Schwergängige Kupplung bei Puch Frigerio F2 125

  • Hallo Zusammen,


    ich habe die letzten Tage meine Puch Frigerio F2, GS 125 (1978) das erste Mal so wie es sein soll (im Gelände) bewegt, war cool. Fahrwerksmäßig und Motorleistung so, das ich gut damit klar komme. Gibt allerdings ein, oder eigentlich zwei Probleme:


    A) Die Kupplung ist extrem schwergängig und


    B) trennt auch nicht hundertpro.


    Frage: Ist das so bei den kleinen Rotaxmotoren aus dem Baujahr? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...Wenn aber doch - was könnte man dagegen tun? Werde mir morgen auch mal den Kupplungszug anschauen...wobei das ja nur die Schwergängigkeit beinflußen könnte.


    Freu mich über jeden Tipp! SWM und Kramer hatten damals übrigens den selben Motor verbaut.


    Grüße

    Dieter

    Einmal editiert, zuletzt von cobra-t ()

  • @blackchen dank dir!


    Ansonsten keine Puch Frigerio, SWM, Kramer-Fahrer mit Rotax 125 ccm (Bj. 77-81) Fahrer hier?

    doch genug ;) aber wahrscheinlich alle im Urlaub :)

    Aber wie du schon selber angemerkt hast Kupplungszug und Hebel leichtgängig machen, schauen ob der Zug sauber verlegt ist.

    Und das andere hat ja schon @blackchen geschrieben mehr kannst du da nicht tun und kontrollieren :thumbup:

    Mach mal deinen Kupplungsdeckel runter und schau was du für einen Ausrücker drin hast, :/ irgend ein Italiener hat den Umrüstsatz im Programm weiß nur nicht mehr wer.

    Öl bringt wahrscheinlich nicht viel für den Kraftaufwand, meine Rotaxen bekommen meist nur ATF Öle.

    Hab selber 2von den Rotax 124 GS Motoren und dann noch meine Trial mit dem Rotax 280 TL Motor und die Kramit mit dem 244 GS LC Motor und ja da brauchen ALLE mehr oder weniger einen hohen Kraftaufwand zum kuppeln ;) obwohl meine Kosmos legt da jetzt nochmals ne Schippe drauf X(

    Gruß von der Alb

  • Ich hab ja nur Rotax-Viertakter deshalb kenn ich nur die Kugelversion.

    Daß es da auch nur einfache Schrägen gab wusste ich gar nicht .

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

  • Ein 4Takt Rotax ist noch nicht bei mir in die Garage eingezogen nur mal fast || ;(

    hier mal Fotos mit der leichtgängigen Ausrückung MIT Kugeln aus der 244 LC und die Alte Version der 124 GS aus dem Rotax Manual zur verdeutlichung

  • Merci! Das hilft mir jetzt schon gut weiter. Kupplungzug checke ich heute noch und den Link von blackchen werde ich gleich mal übersetzen.

  • Hab mittlerweile die Forensuche betätigt und mindestens 3 Threads (zurück bis 2009) zu genau meinem Thema gefunden. So komme ich erstmal weiter!

    Einmal editiert, zuletzt von cobra-t ()

  • ich habe mal in der Facebook Gruppe "Motori Rotax" nach gefragt ob jemand eine Bezugsadresse kennt werde berichten :thumbup:

  • ja genau das war der Link von kette1973 denn ich auch schon hatte und nicht mehr fand 8o

    lt. Facebook auch auch bei dagraracing.com zu bekommen wo ja auch die Reparaturanleitung her ist.

    oder bei uns anscheinend bei Jonny Mallon.

  • cobra-t dann war jetzt deine noch nicht um gebaut?

    zeig mal auch Fotos von deiner F2

  • Wo in Süddeutschland?

  • Mittelfranken, auf halber Strecke zwischen Nürnberg und Stuttgart.


    Collector, du bist im Allgäu? Oder Schwäbische Alb (was um die Ecke von uns wäre)?

    Bin a Schwoab „vodralbra“ 😂 von der Alb runter aus Albstadt 👍

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!