Frage zur Reduzierung der Kompression bei einer 300er 2Takt

  • Wenn ich bei einer 300er 2Takt, eine Kalotte mit größerem Brennraum verbaue, geht dann die Leistungskurve über den gesamten Drehzahlbereich einfach nur parallel runter oder ändert sich dadurch die komplette Motorcharakteristik?

  • Ja, die Verdichtung wirkt sich ziemlich linear aus. Nach oben hin gibts natürlich irgendwann eine Klopfgrenze, wo dann die Leistung wieder abwärts geht und der Motor ungesund läuft.


    Weiterer Vorteil der reduzierten Verdichtung: Der Motor läuft kühler.

    Nachteil: Der Verbrauch geht etwas hoch. Aber weniger, als wenn man mit der sanften Zündkurve fahren würde (wobei das wiederum vom Fahrprofil abhängt, bei der sanften Zündkurve steigt der Verbrauch erst bei höherer Drehzahl).

  • Ja, die Verdichtung wirkt sich ziemlich linear aus. Nach oben hin gibts natürlich irgendwann eine Klopfgrenze, wo dann die Leistung wieder abwärts geht und der Motor ungesund läuft.


    Weiterer Vorteil der reduzierten Verdichtung: Der Motor läuft kühler.

    Nachteil: Der Verbrauch geht etwas hoch. Aber weniger, als wenn man mit der sanften Zündkurve fahren würde (wobei das wiederum vom Fahrprofil abhängt, bei der sanften Zündkurve steigt der Verbrauch erst bei höherer Drehzahl).

    Super, vielen Dank für die Info. Das war genau das was ich wissen wollte. Werde mal die Kalotte für weniger Kompression testen. Viele nutzen einfach eine zweite Fußdichtung, das finde ich aber nicht so gut weil sich das doch auch stark auf die Steuerzeiten auswirkt....

  • Die Kallotte tauschen ist der bessere Weg, aber im schlimmsten Fall kann man noch ein oder 2 Fussdichtungen einbauen.

    Sollte der Motor nicht gescheit laufen, hat man zumindest nur wenig Geld für das Experiment ausgegeben.

  • Ich hatte mit einer 300er Gasgas mit der S3-"Sport"kalotte genau dieses Problem, ausserdem war die nur extrem schwer anzukicken. Ich empfehle Dir die niedrigstverdichtende S3-Kalotte zu verbauen. Dickere Fußdichtung ist -wie schon erwähnt- schlecht, weil es durch die dann längere Auslasssteuerzeit die Charakteristik fürs Trial ins Unangenehme, ausserdem wird der Quetschspalt zu groß. Durch den größeren Brennraum bei gleichbleibendem Quetschspalt verschwindet die extrem giftige Charakteristik des Motors, und er wird viel angenehmer zu fahren. Leistung hat die 300er auch so mehr als genug für Trial. 8)

    Gruß

    Hans

  • Ich hatte mit einer 300er Gasgas mit der S3-"Sport"kalotte genau dieses Problem, ausserdem war die nur extrem schwer anzukicken. Ich empfehle Dir die niedrigstverdichtende S3-Kalotte zu verbauen. Dickere Fußdichtung ist -wie schon erwähnt- schlecht, weil es durch die dann längere Auslasssteuerzeit die Charakteristik fürs Trial ins Unangenehme, ausserdem wird der Quetschspalt zu groß. Durch den größeren Brennraum bei gleichbleibendem Quetschspalt verschwindet die extrem giftige Charakteristik des Motors, und er wird viel angenehmer zu fahren. Leistung hat die 300er auch so mehr als genug für Trial. 8)

    Gruß

    Hans

    Habe mir die S3 Kalotte "low" jetzt besorgt und werde sie die Tage mal einbauen. Bin mal gespannt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!