Sitzbank für Rally, Comfort Seats, Renazco oder gibt es eine Empfehlung aus Deutschland?

  • Hallo.


    Ich baue meine Husky FE 501 zu einem Rallymotorrad um. Nach einigen längeren Ausflügen inkl. Verbindungsstraßen, auf denen man auch mal zum Sitzen kommt, muß ich schon feststellen, daß die Original Sitzbank eher eine Stehbank ist, so ungern setzt man sich darauf.

    Die beiden Hersteller in der Überschrift habe ich natürlich aus diversen Foren herausgefiltert, beide mit guten Bewertungen, beide mit ewigen Lieferzeiten und (da USA) ambitionierten Preisen.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesen Sitzbänken, speziell beim Rally/Raidfahren?

    Gibt es evtl. eine Empfehlung hier in Deutschland, der solche Bänke in ähnlicher Qualität baut?


    Danke für euren Input.


    Grüße von Stefan

  • Renazco ist schon ne Hausnummer, hatte eine zu seligen Fe570 Zeiten...

    Seat Concepts ist als "von der Stange" sehr ok, hab ich auf der 701, ist aber nicht Renazco ...

    Gutts Racing hatte ich auch mal fuer ne CRF, war nicht so überzeugt von der Haltbarkeit.

    Selle della valle macht ja neben den KTM auch Sitzbaenke fuer Yamaha und Sherco, so verkehrt ist der RFR Sattel auch nicht.

    Oder : http://a-seat.jp/bike/english.html

    Soll ja angeblich das Ultimative sein, kenn aber niemand der sich das leistet..

    Wenn du weisst was du willst sollte eine Sonderanfertigung in D doch auch moeglich sein.

  • Danke für deine Rückmeldung.

    So was ähnliches dachte ich mir schon, Lyndon Poskitt läßt seine Bänke auch bei Renazco machen, so richtig preiswertes gibt es bei ihm auch nicht (z.B. auch Excel A60).

    Selle della valle macht leider nur Bezüge für die FE´s, und auch nicht in höher. Ich brauche +2,5 cm, damit mit meinen Gräten und der Lenkererhöhung alles wieder paßt.

    Das mit dem Japaner schaue ich mir mal an.

  • Die Amis schwören auf Seat Concepts

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

    Einmal editiert, zuletzt von Ralf#118 ()

  • Falls es jemand interessiert: Die Japaner haben geantwortet: Sitzbank 501 +2cm in Alcantara - 950.- € (inkl. Versand, aber ohne Zoll und Einfuhrumsatzsteuer) Halleluja!


    Renazco und Seatconcepts ca. 400.- €

  • Zwischen 300-400 Euros und 0 Euro gibts aber schon noch einen sehr großen Zahlenbereich.....

    Ist doch vollkommen egal, wieviel da noch dazwischen liegt.


    Was ich damit sagen wollte ist wohl jedem klar, nämlich daß gute Arbeit Geld kostet und 3-400 € für einen gescheiten Sitzbankumbau allemal gerechtfertigt sind.

  • Für 900€ plus Zoll kann man aber viele lokale Sitzbankpolsterer aufsuchen und bei nichtgefallen Nacharbeiten lassen. Machen bestimmt viele Sattler, Oldtimerrestauratoren und natürlich Motorradbankbezieher.

    Ich werd es diesen Winter mal mit selbertackern probieren.


    Zur Info für dich: ich hab eine Sitzbank "hoch", welche mit "+20" höchstwahrscheinlich 2 cm höher ist. Dazu der Selle Dalla Valle Sitzbankbezug Super Grip KTM, welcher noch weitere 2cm Höhe abdecken könnte.

    sella_valle_20mm_plus.jpg



    Als Unterbau eine Moosgummi Zellkautschuk Platte. Mit dem Laserschwert oder Elektromesser zuschneiden, dann verzieht es sich nicht.
    Tackern mit


    "tacker mit verlängerter Nase"

  • Klar klann man sich auch selber was bauen nur wird das in den allermeisten Fällen nix mit ner professionellen Sitzbank zu tun haben ;)


    Und als Nicht-Rallyefahrer glaub ich trotzdem daß in dem Bereich ne gute Sitzbank ziemlich wichtig ist .

  • als Nicht-Rallyefahrer glaub ich trotzdem daß in dem Bereich ne gute Sitzbank ziemlich wichtig ist

    Das wiederum kann ich nicht einschätzen, weil ich keine Ahnung vom dem Sport habe. Ich habe eine Sitzbank auf der Affentwin von einem halbwegs renomierten Sitzbankbezieher. Sitzt sich so naja, ok halt. Auf der VTR hat der Vorbesitzer was unterlegt, sitzt sich nicht schlechter.
    SP2_Sitzbank.jpg

    Kumpel war beim lokalen Sattler hat 3x mal nacharbeiten lassen.
    Es ist wie mit dem Fahrwerk. Wenns teuer war, muss man es danach gut finden.

  • https://www.motorrad-sitzbank-kiel.de/


    Der Kollege macht auch top Arbeit.

    Habe meine Kmx 200 Bank da polstern lassen. :thumb:

    Genau, den will ich beim nächsten Strassenmopped auch mal probieren:

    Die Version mit Federkern gönn ich mir mal:


    https://www.motorrad-sitzbank-kiel.de/komplettangebote/


    Zum eigentlichen Thema:


    Ich hab schon Fertigbänke gekauft und auch schon 2 mal Serienbänke umpolstern lassen.

    Das wichtigste beim Umpolstern lassen ist das Probesitzen/fahren ohne Bezug mit anschliesendem Nachbessern.

    Ohne dieses Feedback nützt die teuerste Sitzbank nix.....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!