4. Leistungsprüfungsfahrt im Südharz/Nordhausen

  • So, ich bin auch wieder dahoam und kann nur sagen, dass es eine mega Veranstaltung war! Vielen Dank an die Jungs der Klassik Südharz, die eine tolle Etappe und wunderschöne WP‘s in den Harz gezaubert haben :love:


    Der Regen in der Nacht vor dem Rennen hat gut getan und nach anfänglichem rumrutschen wurde der Boden schnell zu einem perfekten Untergrund :thumb:


    So viel Spaß hatte ich schon lange nicht mehr auf dem alten Gelump und gehalten hat die Maico auch noch ;) ach ja… und aufs Treppchen durfte ich auch :saint:

    54F44593-2214-47E5-BC0A-3B61EEBA5BDA.jpg7CF3531B-886E-457B-9388-787CB12B0AC0.jpgB59212CB-3C60-4D2B-916D-6011644EE6D9.jpg


    Paar Bilder habe ich auch gemacht, die habe ich eben hochgeladen 😊 alle zur freien Verfügung!

  • Ja kann mich dem Lob an die Veranstalter nur anschließen!


    War das erste Mal im Harz und beeindruckt was die für ne geile Strecken ausgesucht und genehmigt bekommen haben. Die freiwilligen Steilauffahrten waren klasse und nicht ohne, aber auch mit der 80er Aprilia machbar.


    Gestern Abend dann noch nett mit Leute Benzin geredet und zum Schluss schön Grappa getrunken. Der Schlaf war nach den Fahrtag dann doppelt tief und fest ;)


    Hat mir super gefallen, auch das Fahrerlager im Ziegelwerk hat was. Werde nächstes Jahr wieder dabei sein.


    Kalle

  • Kalle, ich kann mich Dir nur anschließen, alle Auf- und Abfahrten und die selektiven Passagen haben richtig viel Spaß gemacht und waren das I-Tüpfelchen der Veranstaltung :love:

  • Großes Lob an die Veranstalter auch im Namen des MSC Kraichtal.

    Das war wieder eine gelungene Veranstaltung mit einer tollen Strecke, die alles drin hatte was man sich wünscht!

    Weiter so, wir kommen gerne wieder 👍

    Gruß aus Baden ! :thumbup:


    #222

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Sehr schön, dass wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt wurde und alle so viel Spaß haben konnten. Beim scrollen der Fotos hatte ich den Eindruck, fast jede zweite Maschine war Mono und mit Lochscheibe. Für meinen Geschmack von Klassik etwas arg viel. Aber Geschmack ist ja Geschmackssache.......

    Nein, bin weder Twinshock-Fundamentalist und schon gar nicht "Sittenwächter der verbotsfreudigen woken Generation" :evil: (Super-Zitat von Münchens Alt.OB Christia Ude).

    Allen weiterhin nen prächtigen Sommer mit vielen Kilometern im Erdreich!

  • Sehr schön, dass wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt wurde und alle so viel Spaß haben konnten. Beim scrollen der Fotos hatte ich den Eindruck, fast jede zweite Maschine war Mono und mit Lochscheibe. Für meinen Geschmack von Klassik etwas arg viel. Aber Geschmack ist ja Geschmackssache.......

    Nein, bin weder Twinshock-Fundamentalist und schon gar nicht "Sittenwächter der verbotsfreudigen woken Generation" :evil: (Super-Zitat von Münchens Alt.OB Christia Ude).

    Allen weiterhin nen prächtigen Sommer mit vielen Kilometern im Erdreich!

    Das liegt sicher daran dass ich etwas mono-lastig bin und wahrscheinlich hier mehr die "neueren" Motorräder fotografiert habe ( ich war aber auch nicht pünktlich um 10.00 Uhr vor Ort, als ich im Fahrerlager bzw. an der Startrampe ankam waren die ersten Teilnehmer schon unterwegs ). Ich denke das war in Summe aber schon ausgeglichen. Ist aber auch der Tatsache geschuldet dass bis Baujahr 1990 ausgeschrieben war, die Y-Klassen waren daher auch gut gefüllt. Und es werden ja auch nicht mehr alte Motorräder, daher denke ich wird sich das Bild bei den Veranstaltungen in der Zukunft etwas verändern. Aber Hauptsache wir haben noch Veranstalter die sich die Mühe machen für uns solch tolle Veranstaltungen auszurichten.

  • Da hats aber Strafzeiten bzw Probleme gegeben mit den Zeiten :rolleyes:

    War das so eng getaktet ? Oder was war los ?

    Ne, es war genug Zeit auf der Runde. Für 45 Km hatte man 90 Minuten Vorgabe und ich hatte zwischen 20 und 30 Minuten Zeit an der ZK im Fahrerlager.


    Die erste Runde war schon noch etwas rutschig, da es in der Nacht geregnet hatte, so dass es an der einen oder anderen Stelle schon tricky war, aber alles immer gut fahrbar.


    Die zweite Runde war schon wieder gut und es trocknete ab und ab der dritten Runde hatte es Werxboden Charackter :love: einfach geil!

  • Sehr schön, dass wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt wurde und alle so viel Spaß haben konnten. Beim scrollen der Fotos hatte ich den Eindruck, fast jede zweite Maschine war Mono und mit Lochscheibe. Für meinen Geschmack von Klassik etwas arg viel. Aber Geschmack ist ja Geschmackssache.......

    Nein, bin weder Twinshock-Fundamentalist und schon gar nicht "Sittenwächter der verbotsfreudigen woken Generation" :evil: (Super-Zitat von Münchens Alt.OB Christia Ude).

    Allen weiterhin nen prächtigen Sommer mit vielen Kilometern im Erdreich!


    Das liegt sicher daran dass ich etwas mono-lastig bin und wahrscheinlich hier mehr die "neueren" Motorräder fotografiert habe ( ich war aber auch nicht pünktlich um 10.00 Uhr vor Ort, als ich im Fahrerlager bzw. an der Startrampe ankam waren die ersten Teilnehmer schon unterwegs ). Ich denke das war in Summe aber schon ausgeglichen. Ist aber auch der Tatsache geschuldet dass bis Baujahr 1990 ausgeschrieben war, die Y-Klassen waren daher auch gut gefüllt. Und es werden ja auch nicht mehr alte Motorräder, daher denke ich wird sich das Bild bei den Veranstaltungen in der Zukunft etwas verändern. Aber Hauptsache wir haben noch Veranstalter die sich die Mühe machen für uns solch tolle Veranstaltungen auszurichten.

    Die Zeit bleibt ja nicht stehen. Auch die modernsten Motorräder in den Klassikklassen sind mittlerweile über 30 Jahre alt. Wie willst du heutzutage einen vielleicht 45 jährigen motivieren auf ein 50 Jahre altes Motorrad zu steigen zu dem er keinerlei Bezug hat? Die Zukunft des klassischen Geländesports liegt auch bei den Motorrädern die in den Jahren von 1980 bis 1992 gefahren wurden, ob das allen oder einigen gefällt oder nicht.


    Ein grandioses Lob an das Team "Südharz-Enduro", eure Veranstaltung war in allen Punkten überragend und ein Highlight, es hat sehr viel Spass gemacht. Nochmals vielen Dank dafür das ihr es so kurzfristig organisiert habt das alle 80er klassenübergreifend zusammen starten konnten.



  • Die Zeit bleibt ja nicht stehen. Auch die modernsten Motorräder in den Klassikklassen sind mittlerweile über 30 Jahre alt. Wie willst du heutzutage einen vielleicht 45 jährigen motivieren auf ein 50 Jahre altes Motorrad zu steigen zu dem er keinerlei Bezug hat? Die Zukunft des klassischen Geländesports liegt auch bei den Motorrädern die in den Jahren von 1980 bis 1992 gefahren wurden, ob das allen oder einigen gefällt oder nicht.



    Da sprichst Du mir aus der Seele. :thumbup:

  • Und es werden ja auch nicht mehr alte Motorräder, daher denke ich wird sich das Bild bei den Veranstaltungen in der Zukunft etwas verändern. Aber Hauptsache wir haben noch Veranstalter die sich die Mühe machen für uns solch tolle Veranstaltungen auszurichten.

    Wenn ich mir die ganzen tollen Restaurationen ansehe finde ich, das es in den letzten 10-15 Jahren schon mehr alte Motorräder geworden sind. Aber es braucht halt auch die Fahrer dazu.

  • Ich würde mir generell mehr Starter in den Klassen C1 - C4 wünschen, aber das liegt an den Startern und nicht am Veranstalter oder der Veranstaltung. :thumb:


    Zurück zu Nordhausen:

    • Die Stecke war ein absolutes Highlight und hatte alles was dazu gehört. Steile Auf- und Abfahrten, insbesondere in der SP2, Wasserdurchfahrten, Singeltrails und insgesamt tolle, abwechslungsreiche Strecke. Wüsste nicht was da noch besser geht. Inklusive Umfahrungen, die auch anspruchsvoll waren. Für mich in der C3 ein Heidenspaß.
    • An Schlüsselstellen genügend Aktive und Streckenposten. Super!
    • Hoch motiviertes, supernettes Team von der Abnahme bis zur DK.
    • Die beste und strukturierteste Fahrerbesprechung, die ich in den letzten 10 Jahren erlebt habe. Top!
    • Der Dauerregen der Nacht machte die erste Runden sehr rutschig, worauf das Orga-Team sich aber hervorragend einstellte, siehe Streckenposten.
    • Ab Runde 2 viiiiiiel besser zu fahren. Für mich fiel dann aber nach Runde 2 konditionell die Schlußfahne, aber das ist mein persönliches Pech. Es war mega! :thumb: :thumb: :thumb:
    • Einziger kleiner Wermutstropfen: Die "Cateringprofis" und ihr Grillbuffet mit verschiedenen Grillfleischsorten und Salatbuffet. Die Berechnung eine Gurkenscheibe/Kopf ging nicht auf.
      Wir haben keinen Salat bekommen, aber das Grillfleisch war prima. Nächtes mal bitte einfach ohne "Grillbuffet" grillen, denn das war klasse. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!