KTM EXC Laufrad in HQ FC trotz kleinerem Achsduchmesser?

  • Moin,


    Hat jemand Erfahrung damit, ob über die Achsenblöcke das EXC-Hinterrad mit dem kleinen Achsdurchmesser soweit in der HQ FC Schwinge stabilisiert wird, das keinen Schaden entsteht.



    Erklärung:


    Ich habe einen 18“ Platinum Laufradsatz für die EXC 300, probeweise mal in meine FC 450 MX gebaut. Ich verwende also das Laufrad samt Hinterradachse der KTM-ECX dafür. Der Achsdurchmesser der EXC ist kleiner als bei der HQ FC


    Die Achsblöcke passen in die Aussparungen der Schwinde Außen links und rechts, formschlüssig. Für die Bremsenaufnahme habe ich eine Hülse, die von der FC - MX Achsendurchmesser von 30mm? auf das Maß der EXC Achse reduziert.


    Die Achsenblöcke der EXC -Achse sitzen spielfrei in der FC Schwinde, geführt und stabil.


    Die Bremssattelaufnahme ist spielfrei aufgenommen, durch Hülse.


    Jetzt kommt die Kraft durch das Festziehen der Achsenmutter in das ganze System.


    Einzig die Achsdurchführungen and der Schwinde selbst nehmen die Achse nicht auf, weil die EXC Achse einen kleinen Durchmesser hat, als die FC.


    Warum das ganze?


    Ich habe keine passenden Hülsen vom Palatinum Radsatz für die FC. Möchte aber das Mousse und den Reifen im IGE Lauf auf der FC 450 fahren.


    Wir das einen IGE lauf durchhalten? Es sind keine MX Sprünge zu erwarten.

  • Warum nicht einfach nen Satz buchsen für die FC Schwinge drehen (lassen)?

    Die Platinum Buchsen dem Dreher in die Hand drücken und ne Kopie mit passendem Innendurchmesser machen lassen. Gibts whs für nen 10er in der Kaffeekasse

  • Warum nicht einfach nen Satz buchsen für die FC Schwinge drehen (lassen)?

    Die Platinum Buchsen dem Dreher in die Hand drücken und ne Kopie mit passendem Innendurchmesser machen lassen. Gibts whs für nen 10er in der Kaffeekasse

    Weil ich am Freitag schon los will, und das mit dem "schnell mal drehen lassen" in der Praxis mehr zeit kostet, als würde ich mein Mousse und Reifen auf die ebenfalls vorhanden OEM -Räder der EXC um zumontieren.Wenn der Reifen voll runter ist , dann kann ich auch später meinen Original KTM Laufradsatz nehmen,

    da passen die Radhülen untereinander. Ist also pure Faulheit von mir.

    dumme Frage - aber kannst du nicht einfach die Hülsen der FC Felge in die EXC Felge bauen? (Würde dies bei OEM EXC Felgen funktionieren)

    Siehe oben ; Faul und wenig Zeit,

    Solange die Radachse fest ist sehe ich da kein Problem.

    Auch wenn die Böcke in der Schwinge etwas Spiel hätten legen sie sich an der oberen Kante an und das wars dann

    Das ist auch meine Denke,

  • Geht habe sowas auch schon gemacht

    nur wichtig beim anziehen der Achse das Motorrad auf die Räder stellen das die oben anliegt,wenn dus auf nem Ständer machst liegt die unten auf und könnte sich Hocharbeiten ,auch wenns nur 5 mm sind


    Ich gehe davon aus das du von 25 auf 20 reduziert hast


    oder habe ichs falsch verstanden die Achsblöcke haben das Maß der Achse nur die Schwinge ist grösser,das geht dann sowieso ohne Probleme wenn die Blöcke passgenau sitzen

  • Ist garkein Problem, da die Achse sowieso kein Kontakt zur Schwinge haben sollte.

    Guck dir mal deine Achsen und Aussparungen in den Schwingen an, da wirst du keine "Druckstellen" finden, die aber da sein müssten, da die Achse ja nur nen kleinen Linienkontakt hätte, was absolut zu vermeiden ist wenn da Belastung drauf wäre.


    Ergo mit den passenden Blöcken rein und gut.

    Was du aber sehen solltest, dass die Distanzbuchsen noch ausreichend Auflagefläche haben.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Danke für den Tipp!

  • Ist garkein Problem, da die Achse sowieso kein Kontakt zur Schwinge haben sollte.

    Guck dir mal deine Achsen und Aussparungen in den Schwingen an, da wirst du keine "Druckstellen" finden, die aber da sein müssten, da die Achse ja nur nen kleinen Linienkontakt hätte, was absolut zu vermeiden ist wenn da Belastung drauf wäre.


    Ergo mit den passenden Blöcken rein und gut.

    Was du aber sehen solltest, dass die Distanzbuchsen noch ausreichend Auflagefläche haben.

    Genug Auflagefläche ist da , auf der bremseseite sowieso und die Platinum Naben haben Hülsen mit großem Außendurchmesser.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!