Transport mit Motorradträger möglich?!

  • AFAIK gar nicht, das wird um die Kugel der AHK gepresst und noch etwas nach unten an den senkrechten Teil des AHK-Auslegers. Wie ein Fahrradträger halt.

    Da hab ich schon bei leichten Fahrradträgern Bauchweh. Das Knickmoment auf die AHK muss extrem sein. Der kleine Hebel auf die Kugel, dazu die große Ausladung und dynamische Belastung......



    Bei Autos mit mehr oder weniger senkrechtem Heck (wie der Sharan) kännte man eine ggf. vorhandenen Sachreling mit Auslegern etwas verlängen und mit je einem Spanngurt rechts und links entlasten.

    Oder zumindest mit Gurten und einem Kunststoffhacken, wie es auch die günstigeren Heckträger, welche direkt am Auto montiert werden, verwenden.

    Nee, der Mopedtraeger ist per 4 kant, eingeschoben anstelle Zunge und Kugelkopf

    Diese gibt es leider bei europ. Fahrzeugen nicht.

    Hätte mich mit der 701er ansonsten auch gewundert.



    Da ich beim Sharan eine AHK nachgerüstet hab, bin ich am überlegen zumindest wenn es einen Nachmittag zum Trial fahren geht, wäre so ein Träger recht praktisch, um nicht die ca. 2 x 100km nur wegen der Trial mit dem großen Ducato fahren zu müssen, wo die letzten 20km noch recht eng und Kurvenreich sind.


    Für paarmal im Jahr will ich jetzt nicht all zu viel ausgeben. Ist eben die Frage, ob der Proworx Träger bißerl was taugt und überhaupt ohne Zusatzbeleuchtung erlaubt ist.

  • Die Klemmung auf die AHK funktioniert eigentlich recht gut, aber natürlich ist die seitliche Stabilität begrenzt. Da gibt es diverse Lösungen, um das zu optimieren, gesehen habe ich zB Versuche direkt an der AHK (seitliche Ausleger direkt drangebastelt - aufgrund des Hebels eher begrenzte Wirkung, findet auch der TÜV nicht so richtig gut) oder über die Dachreeling - dort wurde einfach das Moped direkt dort abgespannt - das könnte beim Sharan passen.

    Meine Lösung: Ich stabilisiere den Heckträger selber mit je zwei Spanngurten unter der Heckklappe direkt, hier mal für meine zwei letzten PKWs:

    1. A6 Avant mit Ladesystem (die Schienen links rechts mit Ösen): Spanngurt re+links unter der Klappe. Da das sehr gerade im Spalt unter der Klappe durchführt, war das bombenfest, so bin ich mehrere Tkm mit der Trial rumgefahren
    2. BMW 3 Touring Mod 21: ohne Verzurrsystem (das würde nix bringen, läuft viel zu weit innen): Stahlträger auf komplette Breite im Kofferraum innen gelängt (passt aufgrund der Tiefe des Kofferraums problemlos rein, klemmt sich dann mit 2cm Spiel perfekt), dann auch wieder Spanngurte li+rechts. Hier allerdings ist der Winkel nicht optimal, daher kann man die Spanngurte nicht so fest ziehen. Stabilisiert dennoch signifikant.
  • Was Beleuchtung angeht-wuerde mich sehr wundern wenn das ohne ginge, ein kuerzlicher Test von Fahrradtraegern fuer eMTB ( emtb mag? AMS?) schrieb eindeutig dass extra Beleuchtung und Nummernschild in D zwingend vorgeschrieben seien fuer dieese Art von Traegersystemen.Plus ggf grosse Warntafel in z.B I und ES...

  • Hätte mich auch gewundert. So ist der ProWorks Träger ziemlich sicher nicht STVO Konform. Beleuchtung müsste man wohl nachrüsten.


    MvonH: Ja, solche eine Zusatzsicherung hätte ich mir auch überlegt.

  • Dieses komische 24Mx Ding ist nen absolutes Desaster.


    Ehrlich gesagt sollte jeder der etwas verantwortungsbewusstsein hat diese Traversen seitlich unterstützen.

    Jeder Scheiß ist in D geregelt und überreguliert aber ein Motorrad darf man quasi auf die AHK, die nie dafür gedacht war klemmen und damit Vmax fahren.


    Das Schöne, jeder Friseur darf nach Feierabend das Ding an seinen Wagen schnallen und rumeiern, genau so wie diese grausamen Fahrradträger.


    Und was machen die Leute, die fahren tatsächlich damit 160 auf der Bahn und raffen nicht mal was da hinten so passiert.


    Ich bin mal Jemandem hinterher gefahren, der hatte dieses komische Ding von 24MX am Transit und ist recht sportlich gefahren. Dabei ist seine Freeride in Kurven zwei mal fast am Boden geschliffen.


    Sowas sollte man eher beim TÜV prüfen, als alle 2 Jahre für 0815 750kg Anhänger TÜV Gebühren zu verlangen.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • was ist eigentlich mit diesen Wildschweintragekörben auf der AHK?

    würde ja auch gehen, hat auch was zum Feststellen. Und man ist dann wieder gut Freund mitm Waidmann..

  • Also wenn ihr einen stabilen Heckträger für die Anhängerkupplung sucht, dann kann ich euch den Allround UT 2020 empfehlen.


    Dabei handelt es sich um einen modularen Träger, bestehend aus einem Grundträger der die Aufnahme zur AHK bildet.

    Auf diesen Grundträger können unterschiedliche Module geschoben werden wie z.B.:
    - Fahrradträger 2 Fach

    - Fahrradträger 4 Fach

    - Motorradträger / Rollerträger

    - Wildwanne

    - Transportbox

    - usw.


    Ich habe den Träger selbst seit einigen Jahren im Einsatz und kann nur positives berichten. Mein Auto hat eine Stützlast von 150kg, dadurch kann ich den Träger auch voll ausreizen. Ich bin schon viele 1000 km mit Roller, Trial oder EXC hintendrauf gefahren (Deutschland, Österreich, Italien, Kroatien...) bei unterschiedlichsten Straßenverhältnissen und habe mich nie unsicher gefühlt. Vor langen Etappen habe ich den Träger zusätzlich an den Seiten mit einem Spanngurt an der Dachreling gesichert, nötig ist das jedoch nicht.


    Der Träger kostet natürlich bedeutend mehr als der von 24 MX, ist sein Geld jedoch (meiner Meinung nach) auf jeden Fall wert.

  • Top,. Die Firma ist ja auf Dienstwegen zu erreichen für mich... Und irgendwie sagen mir meine grauen Zellen ne früher Verbindung zu Oftheroad zu..OTR...kratz kratz..

  • Nachdem ich gestern festgestellt habe, dass der Pickup von meinem Bruder eine Stützlast von 230 kg hat, ist das System nicht uninteressant. Kannst du mal berichten wie aufwendig die Montage auf der AHK ist und wie das Moped befestigt wird? Vielleicht kannst du auch mal ein Foto mit Moped zeigen.

  • Hallo,


    Montage des Allround UT 2020 ist denkbar einfach, nur die erste Einstellung dauert etwas länger.


    1. Aufstecken des Grundträgers und festziehen mit Knebelschraube (Analog zu den älteren Fahrradträgern). Bei der Ersteinstellung müssen hier noch die seitlichen Schrauben, die eine Verdrehung des Trägers verhindern einmalig auf die jeweilige AHK bzw. das jeweilige Fahrzeug eingestellt werden. Ich habe diese jedoch seitdem nicht wieder verändert und muss bei der Montage ausschließlich die Knebelschraube anziehen. An dem Grundträger ist fest auch das T-Stück montiert, an dem das Moped anliegt.

    2. Aufstecken des Rohrs mit der Standschiene und Befestigung mittels Rändelschraube

    3. Zwei Spanngurte müssen zur Stabilisierung von den Enden des T-Stücks an die Standschiene gezogen werden.

    4. Moped aufladen (Auffahrschiene ist dabei und neben der Standschiene auf dem Träger befestigt)

    5. Moped verzurren

    6. Auffahrschiene wieder neben der Standschiene einhängen

    7. Lichtleiste aufstecken und Befestigung mittels Rändelschraube, Kabel anstecken und fertig


    Die Montage des Trägers geht wenn man es ein paar Mal gemacht hat in 2-3 Minuten. Das Moped verzurren ist selbstverständlich aufwendiger als wenn man es auf einen Anhänger / in einen Bus stellt.


    Was finde ich nicht so gut an dem Träger?

    1. Die zwei Spanngurte zur Stabilisierung stören beim hochschieben des Mopeds, da sich hier die Fußraste einfedeln kann. Moped muss etwas gekippt werden, dass es hier vorbei geht.

    2. Die Standschiene dürfte keinen Zentimeter kürzer sein für eine Enduro ;)

    3. Da ich den Träger auch mit einem Adapter für Fahrräder und andere Aufgaben nutze (siehe oben), stört hin- und wieder, dass er nicht klappbar ist. Im Falle des Motorradtransports ist das aber natürlich irrelevant und die Tatsache, dass man nur einen Träger für unterschiedliche Anwendungen braucht gleicht das (für mich) wieder aus.


    Ein Bild findet ihr im Anhang, falls noch fragen sind, einfach Bescheid geben.

  • maximale Tragelast 75kg und eine CRF für das Werbefot draufstellen spricht schon Bände...


    Dieser Schrott gehört nachwievor verboten wenn es nur auf der AHK hängt.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Alles halb so schlimm , einfach die " Aufladmethode anpassen " . ;)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

  • Ich hatte früher ab und an den Navara von einem Kumpel zum Moped fahren. Bei mir zu Hause als auch an der Strecke hatten wir einen perfekten Hang zum auf und abladen. Eines Tages hab ich seinen großen 4takter zum Händler gefahren und das Ding alleine darunter gewuchtet, weil ich die Rampe stehen lassen hab. Danach ist die Pickup Idee für mich selbst verflogen.


    Edit: auf den 1,5kabiner passte damals ein Moped diagonal mit geschlossener Klappe drauf. Zwei dann nur mit offener klappe, da wurde es mit Taschen etc. Schon eng im Führerhaus.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!