die energiewende - ideen, theorien, lösungsansätze

  • also ich glaube schon, das auch fachfremde Personen gesunden Menschverstand haben können. Mir erschließt es sich nur nicht, wie wir es immer wieder schaffen, solche "Ausnahmetalente" zielsicher an diese Positionen zu setzen. So viel Glück kann man doch gar nicht haben, oder ?

    Ralf ich vermute mal " wir " haben die nicht gewählt . Das waren leider viele andere die vermutlich den gleichen IQ haben wie die an der momentanen Spitze .... ;)

    Das man damit aber langfristig nict über die Runden kommen wird , werden die erst merken wenn das Kind im Brunnen liegt . Es fällt ja schon .... :saint:

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML die Adresse für den Kangoo Fahrer good2.gif

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • hatte ich nicht gemeint, wir haben ein vollkommen ausreichendes Erd- bzw. Flüssiggas-Netz und exzellentes Tankstellen-Netz. Dazu eine gigantische Bestands-Fahrzeugflotte. Alles auf Elektro / Wasserstoff umzustellen ist mMn idiotisch, es bindet ohne Not gewaltige Mengen Rohstoff und Energie, dauert und kostet.

    Ich bin mit der politisch eingeschlagenen Richtung nun mal völlig unzufrieden, hier täte uns weniger Politik und mehr gesunder Menschverstand gut. Meine Meinung

    Was schlägst Du statt dessen vor, um den Verbrauch von fossilen Rohstoffen auf Null runterzufahren?

    Es wird noch sehr lange dauern (wenn überhaupt) dass genug E-fuel die fossilen Energieträger mengenmässig ersetzen kann.

    Deshalb muss ja die Industrie umgebaut werden, Die (Privat-)Heizung auch und die Mobilität. Der größte und schnellste Hebel ist Energiesparen. Der zweite Elektrifizierung von Prozessen, die bisher fossil getrieben waren.

    Jetzt braucht man nur noch entscheiden, was man in welcher Reihenfolge macht. E-Autos sind offensichtlich eine hervorragende Möglichkeit für bestimmte Anwender. Das sind Vielfahrer die gleichzeitig wenig Reichweite akzeptieren und Zugang zu erneuerbarer Energie haben. Also die meisten nicht.

    Wer eine dicke Karre will, volle Reichweite und das Ganze mit dem aktuellen Energiemix betreibt ist eher ein Schädling verglichen mit dem entsprechenden konventionellen Antrieb.


    Die Politik denkt aber anders. Ohne Infrastruktur keine E-Mobilität. Egal welche. Deshalb wird alles für die Verbreitung des E-autos getan.


    Unterm Strich - egal wie das läuft. In Zukunft müssen einfach alle viel bescheidener werden was Ressourcenverbrauch angeht. Die meisten werden schlicht finanziell dazu gezwungen sein.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Jetzt mal im Ernst, wer soll denn die ganzen Fantastereien bezahlen?

    Alleine die Co2 neutrale Sanierung des Gebäudesektors soll 2 Billionen Euro kosten. Dazu kommen die drohenden Einbauverbote für Gas- und Ölheizungen als "Lenkungswirkung" seitens der Regierung. Dass ein Umbau auf Wärmepumpe sich bei alten Bauten nicht rentiert da dann locker 100 - 150 Tsd.€ fällig sind (Dämmung, Fußbodenheizung, Wärmepumpe) wird völlig außer Acht gelassen.


    Das E-Auto musste von Anfang an massiv subventioniert werden, da es technologisch eben nicht der gegenwärtigen, bestehenden Technik überlegen ist und sich ohne die Poliktik nicht duchsetzen wird.

    Und dann noch die Preissteigerungen am Energiemarkt. "Die Sonne schickt keine Rechnung, der Wind auch nicht" so ja die landläufige Meinung der Ökofreunde, jedoch führt (wie wir alle gerade spüren) der Ausstieg aus Kohle- und Atomstromerzeugung sowie deren Ersatz durch erneuerbare nicht zwangsläufig zu niedrigeren Preisen. Auch hier wird gezielt gelenkt durch
    Steigende CO2-Preise.

    Und was man auch sieht ist, dass die Themen hierzulande international keine Rolle spielen.

    China hat in 2021 über 11 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid ausgestoßen, das Vierfache gegenüber dem Wert von 1990. Und wir sollen uns einschränken?

    Mit welchem Effekt? Dafür dass wir unsere Schlüsselindustrien und -technologien an den Nagel hängen oder diese wegen den am Weltmarkt geltenden Rahmenbedigungen zunehmend unwirtschaftlich werden?

  • Das ist am Ende alles egal. Es ist ein globales Problem das löst man, oder halt nicht. Der erwähnte chinesische Energiehunger geht übrigens in die Produkte, die wir kaufen. Also müssen da halt CO2 Abgaben beim Import her, mit denen in die Transformation der Energie im EU Raum investiert werden kann.

    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Alles egal, wenn künftig Häuser kaputt saniert werden müssen?

    Egal das ggf Menschen für 50.000 oder mehr einen Kredit aufnehmen müssen um Ihre Gerade abgezahlte Hütte energetisch zu sanieren und damit den Gebäude unter Umständen den Todesstoß geben?


    Das ist nachhaltig und vernünftig oder ist es am Ende nicht anderes als eine zusätzliche Geldeinnahme für den politischen Wasserkopf?

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2023

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Maico MC490 Mega2 1981

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X

    - Moto Guzzi V7-700 1969

    - Pannonia TLF250 1958

  • Moin,

    Also man kann sogut wie jedes Gebäude auf einen annehmbaren Energie Standard setzen. Aber das kostet ordentlich Geld und aus einem Haus aus dem 19 Jahrhundert macht man kein 0 Energie Haus ohne es komplett umzubauen und seinem Charakter zu berauben. Davon abgesehen muss auch das ganze Zeug zum dämmen erstmal hergestellt werden und erzeugt auch haufenweise co2 und andere Müll.

    Es wäre halt wesentlich effektiver einfacher das Gas usw regenerativ zu machen der die Infrastruktur gibt es dafür und man muss nicht alles wegschmeißen und neu machen. Klar dauert das auch eine Weile, das was da jetzt als Plan verbreitet wird geht aber auch nicht über Nacht und es gibt noch mehr Fragezeichen wie Lösungen. Wasserstoff hört sich ja ganz nett an aber auch da fehlt es an Speicher und einem Netz und die Anlagen zum Verbrauch sind auch noch nicht da. Also ähnlich wie beim Strom. Anstatt Probleme zu lösen werden neue geschaffen.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • Was ich hier immer lese ist: man muss dies, wir müssen das. Die Industrie muss umgebaut werden. Wir müssen uns einschränken. Es müssen Abgaben auf CO2 her. Wir müssen weg von fossilen Energieträgern.

    Wisst ihr was ich MUSS: essen,trinken,atmen und ab und zu pipi und aa. Und sonst muss ich gar nix. Die Leute die uns vorschreiben was wir in dieser Richtung müssen,machen nicht mal ein Fünftel der Bevölkerung aus und wir lassen uns von denen vorschreiben was wir müssen.

    Ihr könnt ja mitmachen. Von mir aus. Ihr könnt und dürft wenn ihr wollt. Aber ich will nicht. Und ich muss auch nicht. Ich will so weiter machen wie bisher. Das hat ja die letzten Jahrzehnte ganz gut funktioniert.

    Wenn ihr in Askese leben wollt, bitte sehr. Ich nicht. Ich werde auf nichts verzichten, mich einschränken oder ähnliches. Ich werde weiterhin in Urlaub fliegen, mit Auto und Motorrad zum Spaß in der Gegend herum fahren und Fleisch essen. Das einzige was ich ändern werde ist dass ich weniger arbeiten werde um dadurch weniger Steuern abzudrücken damit beim Staat weniger Geld vorhanden ist um damit Dummheiten zu machen.

    Das System wird sich irgendwann von selbst regulieren. Im schlimmsten Fall kehren die Leistungsträger diesem Muss-Land einfach den Rücken und gehen dorthin wo man noch machen kann was man will. Viel Spaß dann den noch hier verbliebenen mit den ganzen neuen Fachkräften. Denen schreibt ihr nicht so einfach vor was sie zu tun haben.

    Die Energiewende- Befürworter müssen mich nicht am A….. lecken, aber Sie können.

  • Bei vielen Menschen merkste halt das Sie schon recht intensiv von der Tagesschau indoktriniert werden. ;)

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2023

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Maico MC490 Mega2 1981

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X

    - Moto Guzzi V7-700 1969

    - Pannonia TLF250 1958

  • Mal abwarten und schauen was kommt! Wer weiß wie's in ein paar Jahren wieder ausschaut! Nicht's wird so heiß gegessen wie's gekocht wird! Ich weiß momentan ist's zum durchdrehen aber man sollte sich nicht verrückt machen lassen denn das ist der Sinn des ganzen! Eine Herde in Panik lässt sich leichter in die Richtung lenken wo man sie haben will!

  • Moin,

    Wer will mich zu etwas zwinge, Und vor allem wer bezahlt das. Also und wer kontrolliert das. Ich kenne einige Kessel die eigentlich schon seit Jahren nach den bestehenden Vorschriften raus müssen, passiert ist bis heute nichts.

    Der Schornsteinfeger hat überhaupt kein Interesse. Eine alte Anlage kann er jahr messen eine neue nur noch alle 2-3 Jahre eine Wärmepumpe überhaupt nicht. Aber er ist der der im staatlichen Auftrag dafür zuständig ist.

    Die Leute gerade ältere Menschen haben überhaupt nicht das Geld ihr Haus zu modernisieren selbst Besitzer von Mehrfamilienhaus Häusern haben nicht unbedingt das Geld ein Haus mal eben komplett zu sanieren. Es wird soviel Ausnahmen geben müssen für diese Fälle. Okay man kann auch überall eine Wärmepumpe einbauen und dann über Wochen das ganze als elekto direkt Heizung laufen lassen. Nur wer soll das denn wider bezahlen.

    Das ganze ist kein Energie wende sondern ein massiver Wohlstand Abbau und der sichere Weg die Wirtschaft komplett zu ruinieren.

    Ich möchte es lieber nicht erleben zu was für Ergebnissen bei Wahlen das führen kann.

    Also dem Klimawandel wird das egal sein, da könnte nur etwas dran gedreht werden wenn alle mit machen und mit einem Konzept was auch noch irgendwie zu bezahlen ist und auf der ganzen Welt was ändert.

    Aber mir ist das mittlerweile total egal, ich mach einfach das wozu ich lust habe.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • Wenn man dazu zwingen wird, werden mal wieder Zwangsversteigerungen etc in Mode kommen.

    Mit Sicherheit wird auch die Suizidrate zunehmen wenn sich ggf Mittelständler nen stinknormales Haus nicht mehr halten können.


    Nachhaltig wäre eben erstmal die Heizungen solange wie es geht zu nutzen und ggf auch über Umbauten vorhandene Anlagen effizienter zu gestalten ohne Geld ohne Ende zu verblasen.

    Bei meiner Heizung kann ich das meiste sogar noch mit einem Multimeter auf Plausibilität prüfen oder etwas zur Not Sicherheitsschalter brücken damit die Hütte nicht auskühlt.

    Wenn ich dann wieder ein neues komplexes System drin habe wo ich Wochen auf nen Techniker warten muss und mir die Hütte auskühlt.... Wer kommt dann für den Schaden auf?!?


    Wenn ich das gesamte System umbauen. Muss ist es ja eine Sanierung, also nen gutes System auswerfen, gute Fliesen rauskloppen, Wände aufstemmen etc.. Und das soll nachhaltig sein?


    Und wie sieht es in der Realität für die Umwelt aus wenn alle ganz ökologisch auf einmal aus dem Boden Wärme entnehmen?

    Ich weiß es nicht aber letztlich muss ja auch die Natur im Gleichgewicht bleiben und wie wir wissen beeinflussen Windräder ja auch Luftströme bzw die Temperatur in derer Gebiet. Ist ja letztlich auch logisch, wenn ich irgendwo Energie entnehme...

    Und wie wäre es nun wenn auf einmal nen ganzes Dorf eine ganz tolle Wärmepumpe hat? Gibt es da belegbare Fakten, dass dies nicht nachteilig für die Umgebung ist? Ich meine jetzt keine theoretischen Berechnungen von Herstellern, die Wärmepumpen vertreiben wollen.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2023

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Maico MC490 Mega2 1981

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X

    - Moto Guzzi V7-700 1969

    - Pannonia TLF250 1958

  • Moin,

    Da ich mir nichts bekannt. Wobei die Mehrheit wird sowieso einfache Luft Wärmepumpen einbauen. Sieht man ja mittlerweile fast überall. Übrigens muss man nicht zwingend auf Fußboden Heizung umbauen gibt auch Heizkörper die das können. Mein Vater hat es tatsächlich so gemacht, die ganzen Heizkörper raus und noch ein paar dazu und alle größer damit die Vorlauf Temperatur noch halbwegs passt. Die alte Anlage ist so mit 65/50 klar gekommen durch die früher recht großen Heizkörper und nachträgliche Dämmung der Fassade und neuem Dach.

    Wie gesagt für die WP mussten trotzdem die Heizkörper gewechselt werden und zum Teil noch welche dazu.

    Als Meister vom Fach hat er viel selbst gemacht. Aber das ganze hat trotzdem richtig Geld gekostet. Wobei er hatte noch die 45%Förderung. Die ist aber ja Geschichte. Weil die Politik auch nicht weiß wie sie das ganze bezahlen soll.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • Nachhaltig wäre eben erstmal die Heizungen solange wie es geht zu nutzen und ggf auch über Umbauten vorhandene Anlagen effizienter zu gestalten ohne Geld ohne Ende zu verblasen


    Wenn ich das gesamte System umbauen. Muss ist es ja eine Sanierung, also nen gutes System auswerfen, gute Fliesen rauskloppen, Wände aufstemmen etc.. Und das soll nachhaltig sein?

    Leute, leute, ihr habts eben noch nicht verstanden ;) Nachhaltig ist nur gut, wenn neues zeug verkauft wird! Alte technik lange am laufen zu halten is ewiggestrig! Klingt komisch, aber die ganzen schlauen leute in regierung und chefetagen koennen nun wirklich nicht falsch liegen... ^^

  • Mal was zum schmunzeln, Beamtenposse!

    Mein Freund Frank wohnt in einer ländlich strukturierten Gegend, seine Junioren machen in der Schulsporthalle Sport.

    Diese Schule und Sporthalle werden wärmemässig von einer Bio-Gasanlage mit Blockheizkraftwerk versorgt.

    Soooo, jetzt gab es doch mal den Erlass, die Raumtemperatur und Warmwassertemperatur runter zu drosseln, hamse in besagter Schule gemacht.

    Die Duschen nach dem Sport wurden nur auf Kalt benutzbar gestellt, "man soll ja Energie sparen". :glotz:

    Der eigentliche Irrsinn, da die Biogasanlage zum funktionieren eine Menge an Abwärme produziert die eigentlich nicht verbraucht wird, hat man der Schule gesagt für eine Flatrate nehmt

    Ihr euch was gebraucht wird.

    Damit die Jungens nach dem Sport warm duschen können, muss das zu Hause gemacht werden, die überschüssige Wärme des BHKW geht in die Atmosphäre.:datz:

    Weil irgendein Paragraphenreiter sein Recht behalten will. :yeah:

  • Jeder hat die Wahl, da hat Bernd schon recht. Man muss in jedem Fall mit den Konsequenzen leben. Ist auch immer die Frage ob so heiß gegessen wie gekocht wird. Und auch, was nach der nächsten Wahl passiert oder was global abgeht usw..

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Und da sehe ich auch eines der Probleme . Es ist nie gut zu irgendwas gezwungen zu werden . Und ich muss auch erstmal finanziell in der Lage sein den Zwang dann umzusetzen .

    Richtig, denn wenns kein Problem ist würde so mancher immer so weitermachen. Das ist aber auch eine Frage des Schicksals. Das muss nicht von der Politik verschuldet sein.

    Im Erdbebengebiet war es sogar genau anders. Mit halbwegs eingehaltenen Bauvorgaben (auch hier: angeblich zu teuer) wäre eine Menge Leute nicht tot oder müsste Tote beklagen.

    Wir steuern sehenden Auges in die Klimaproblematik, aber egal was gemacht wird- so ist es falsch und muss anders.


    Wie auch immer man wird sehen.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Moin,

    Vor allem bin ich mal gespannt ob die die ganzen ww bereitungen auch wieder sauber in Funktion nehmen und alles so wider frei bekommen oder am Ende thermisch desinfizieren müssen oder sogar noch mehr Aufwand um die Anlagen wieder richtig zu betreiben. Die Wärme vom bhkw über den kühlturm in die Atmosphäre zu blauen ist bestimmt besser wie in der Schule damit zu duschen. Zuhause wird dann die da vernichtet Energie schön mit zusätzlich co2 erzeugt um da zu duschen. Ist doch voll toll für das Klima.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • China hat in 2021 über 11 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid ausgestoßen, das Vierfache gegenüber dem Wert von 1990. Und wir sollen uns einschränken?

    Vom offensichtlichen "but what about...!" und dem Auslassen von Effekten wie Vorreiterrolle etc... China baut erneuerbare Energien massiv aus, es ist nicht so, dass sich da nix tut: https://ourworldindata.org/gra…N~DEU~Europe+%28BP%29~IND


    Und wie wäre es nun wenn auf einmal nen ganzes Dorf eine ganz tolle Wärmepumpe hat? Gibt es da belegbare Fakten, dass dies nicht nachteilig für die Umgebung ist? Ich meine jetzt keine theoretischen Berechnungen von Herstellern, die Wärmepumpen vertreiben wollen.

    Es gibt reichlich Erfahrungswerte aus anderen Ländern, wo Wärmepumpen seit Jahren verbreitet sind.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!