Valli Bergamasche 2022

  • Als Neuling der dieses Jahr in die 2. Saison startet habe ich mal eine blöde Frage: Kann man bei der Valli Bergamasche auch selbst mitfahren oder darf man da nur zuschauen? Jetzt mal abgesehen vom fahrerischen Können...... ;)

  • Wieso blöde Frage?


    Du wartest bis die Anmeldung offen ist...wenn Du ein schönes Mopeddd hast kannste mal nennen...


    aber, zieh Dich warm an, die Strecke ist nicht ohne!


    Schau einfach mal bei youtube rein....


    Mit was möchtest Du denn starten?

  • Danke für die schnelle Antwort, dann warte ich mal ab und überbrücke die Zeit mit Videos. Ich dachte da können nur Italiener und eingeladene Fahrer teilnehmen. Würde meiner Puch Frigerio GS 250 F2 gerne mal wieder ihre alte Heimat zeigen :)

  • Valli Revival
    Il nuovo sito della Valli Revival presentato da Scuderia Norelli
    vallirevivalscuderianorelli.com

    Ausschreibung für die Valli Bergamasche Revival.

    Langsam wird der Klassik Sport International ganz schön teuer. Auch wenn die Bergascher Alpen eine sehr schöne Gegend sind.

    250.- Nenngeld Plus B-Lizenz und Reisekosten für 2 mal 30km reine Strassen km Anfahrt zur Geländestrecke nach Rovetta von 40km

    sind schon etwas heftig. Das ist mir eindeutig zu teuer.

    Arnulf


    Art.2 - Rennstrecke

    Die Veranstaltung findet auf öffentliche Straßen, die vom Privatverkehr befahren werden statt. Das Rennen wird mit jeder Wetterbedingung durchgeführt. Die Rennstrecke ist mit Fahnen und Flatterband markiert. Die schwierigen Streckenabschnitte wie auch die Strecken die geringe Geschwindigkeit erfordern sind mit den jeweiligen Fahnen gekennzeichnet. Das Rennen (einschließlich die Offroad Streckenabschnitte) beginnt und endet in Bergamo. Es schlängelt sich durch die Dörfer der bergamaskischen Täler, Der gesamte Kilometerstand der Veranstaltung ist 140 km. Die Route enthält Passagen mit einem gewissen Schwierigkeitsgrad, bei denen Fachwissen des Fahrers und ein effizientes Motorrad erforderlich sind, insbesondere im Hinblick auf den Zustand der Reifen bei Regen. Es gibt eine Umleitung für Gentlemen Riders, die besonders anspruchsvollen Offroad Strecken vermeiden möchten. Im Laufe des Rennens können Durchfahrtskontrollen jederzeit auf der Offroad-Rennstrecke und während der Fahrt durchgeführt werden.

    Alle Teilnehmer sind aufgefordert am Start zu tanken und die Zeiten einzuhalten, denn die Hin- und Rückfahrt von Bergamo nach Rovetta beträgt ca. 30 km; hingegen die Offroad-Strecke muss zwei Mal befahren werden. Insgesamt sind es 40 km.

    Art. 3

  • Günther, die haben wir eh nicht..., also die Option.

    Wenn ich an die letzte Veranstaltung denke....da waren die Azzuri bereits

    Tage vorher am Berg unterwegs...

    Und, ich kann mich auch nicht wirklich an eine zweigeteilte Streckenführung

    für die "Gentlemen Driver" erinnern. Dies mag aber am Adrenalinausstoss bei

    mir gelegen haben!

  • Also wenn ich das in der Ausschreibung so lese, werden 30 Km Verbindungsetappe über die Strasse gefahren (von Bergamo nach Rovetta) und dann von dort, zwei Runden a 40 Km Geländerunde? An zwei Fahrtagen? Der Aufwand ist schon immens für sowas, könnte mir aber vorstellen, dass das Gelände dort super ist und sich das auch lohnt.


    Nur zum gucken würde ich nur hinfahren, wenn ich das mit einem Urlaub verbinden könnte. Und nur gucken lässt mein Herz immer so schlimm bluten 8o

  • 19420502_1580989225306375_8953615856214396043_n.jpgDSCN3100.jpg


    Ich würde schon gerne hinfahren und zuschauen, aber lohnt sich der Aufwand? Ist ja nicht gerade um die Ecke.

    Ganz vorsichtig:


    Bergamo lohnt!

    Die Stadt, das Umland mit der Enduro oder dem MTB.....!!!

    Und dann nicht wie bei uns, sei es im Allgäu oder in Sachsen, die Stadt strotzt vor Gastronomie!

    Wenn Du nach der Veranstaltung durch den Torbogen vom Lazzaretto fährst .......

    Eine solche Ansammlung von Bikes, Fahrern und guter Laune......

    Also ich werde mit meiner alten Kiste wieder fahren, und freu' mich schon auf die Quälerei bei

    den Abfahrten.

    Bin ich ein Klugscheisser,
    oder weiss ichs wirklich besser ... ?

    Einmal editiert, zuletzt von GerhardG ()

  • Siehste Günni,

    nicht mal Gritti hat seine Klasse gewonnen!


    Peterhansel hat gut gepokert! Nen leichten Neuaufbau einer Fantic....und über den Kurs geflogen!


    Wir waren als Zuschauer oben, sogar die Anfahrt hoch über den Asphalt hatte was!

    Der Samstag Abend im "Pianole" tja, wer da nicht anwesend war, selber schuld!IMG_20220618_085329[1].jpgIMG_20220618_095109[1].jpgIMG_20220618_192325[1].jpgoffroadforen.de/attachment/85235/offroadforen.de/attachment/85235/IMG_20220619_125500[1].jpgIMG_20220618_195913[1].jpg

  • Habe leider 2017 wegen Schlüsselbeinbruch die Veranstaltung verpasst deshalb in 2022 neuer Versuch. Bin froh dabei gewesen zu sein. Die Italiener wissen wie man "Geländefahren" zelebriert !!! Hat richtig Spaß gemacht und war wieder ein Highlight

    ein paar Eindrücke von der Veranstaltung









Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!