Ölpumpenzahnrad

  • Frage, hat hier schon jemand dieses beschriebene und mir auch vom hörensagen

    bekannte Problem gehabt ?


    Er spricht von Abnützung mir war in Erinnerung das sich des u.U. verformen soll

    vemutlich wegen Hitze. Min 2:50


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Tauschs halt aus, dann hast du Ruhe.


    Allerdings befürchte ich, dass wieder ein ellenlanger Thread mit relativ wenig Inhalt entstehen wird, mit entsprechenden Ausflügen ins Reich der Vermutungen, Halbwissen und grausigem Englisch.

  • Kaufs halt! Schon allein um der Wissenschaft willen.

    EIner sollte es schon mal ausprobieren.


    Factory ist das aber nicht, den dort werden die Motoren so oft zerlegt, dass der Verschleiß frühzeitig erkannt wird. :)


    Kunststoffe für Zahnräder sind jetzt nicht völlig ungebräuchlich.


    Verschiedene Motorenhersteller haben eine Zeitlang sogar Nockenwellenantriebe so gebaut:

    Novotex – Wikipedia
    de.wikipedia.org

    Faserverstärkt aber trotzdem weniger haltbar als Metall.

    Im Auto vor allem wg. des leiseren Geräusches

    Alu-Ersatz ist da gängige Praxis und das Laufgeräusch ist beim MX egal.

  • Das erste/dritte ist ja nicht mal gewichtsoptimiert (und die Fräsoberfläche ist ein schlechter Scherz). Dafür ein ordentliches Gleitlager drin.

    Das sieht aus wie von einer Mikron oder Haas Fräsmaschine. Und die bieten ein gutes Preisleistungsverhältnis, ja :P

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Interessant ist es schon.

    Was ich mich frage ist ob die Zahnräder wirklich nur wegen dem Gewicht aus Kunststoff gefertigt wurden.

    Oder dienen diese auch als Dämpfung von Vibrationen und Schlägen des Motors?

    Also dass die Ölpumpe weniger dieser Vibrationen abbekommt.


    Weiß das jemand? Würd mich mal interessieren.

  • Er spricht von Abnützung mir war in Erinnerung das sich des u.U. verformen soll

    vemutlich wegen Hitze. Min 2:50

    Wenn Ktm schon die Teilenummer ändern muss, weil Neuteil, und der Motor sowieso auf ist, würd ichs wechseln. Diser Evolutionsprozess fehlt aber bei den Co-anbietern. Und ich hab lieber n paar Kunststoffteikle im Motor, als n paar Leichtmetalle. " schau bei deinen ersten Ölsieb Bildern"

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Wie meinst das ... deren EVO ist doch ALU statt Plaste. :/

    Auch langzeit getestet ? Aber auch die halten garantiert länger , als das ne neue Motorrevision fällig wird Antriebsräder aus Alu

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • und die Fräsoberfläche ist ein schlechter Scherz

    da wurde halt ein kleinerer fräser gewählt um die ringtasche auszufräsen. die oberfläche ist rotzdem glatt, auch wenn man den weg vom fräser sieht der von der fräsroutine so erstellt wurde. :rolleyes:

    das ding verschwindet eh im motor und die oberfläche hat keine technische funktion.


    die polyamid räder haben übrigens auch den nachteil das PA wasser zieht und aufquillt, d.h. das rad wird grösser. wenn beim wapuschaden oder sonstwie wasser in´s öl gekommen ist sollte man auch die räder tauschen.

  • reiner kostenfaktor, vernünftige räder wären aus gehärtetem stahl wie die anderen drumherum auch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!