AMA Supercross und Outdoor Nationals 2022/23

  • Solche Rennen nehmen ihm leider jedesmal Wind aus den Segeln.

    Hoffen wir, dass er keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten hat.


    Im Main saß er ja nach seinem Sturz außerhalb der Top Ten fest und ist nicht wirklich nach vorn gekommen. Es macht für mich den Anschein als hätte er sich in irgendeiner Form verletzt.

  • Ehrlich gesagt kann ich mich spontan an kein Rennen erinnern wo roczen nach nem Sturz nochmal extrem nach vorne gefahren ist?!

    Hab ihn grundsätzlich nicht als fahrer in Erinnerung der hintenraus stärker wird wie Baguett früher zum Beispiel oder tomac

  • Ja für mich sah das auch aus als ob da Teile rum fliegen . Schade für Ken , hoffe auch sein Teamkollege hat Ihn da nicht erwischt und er ist wohl auf .

    Was ist eigentlich mit Thury passiert ? Ich konnte im Rennen nix sehen .

    Der Steinke hats ja heuer mit der hufo sogar ins Finale geschafft , war aber schon vor Thury raus . :(

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • Nique lag auch im Waschbrett rum und ist nicht mehr weitergefahren, mehr Infos hab ich aber noch nicht gefunden

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

  • Jetzt mal ehrlich Leute zu diesen mittlerweile echten Mörderwaschbrettern :

    Will das eigentlich jemand sehen , ist das attraktiv ?

    Wenn sogar bei den absolut besten der Zufallsfaktor echt ne Rolle spielt ?

    Oder ist das einfach nur diese "schneller-höher-weiter-spektakulärer" Mentalität ?


    Klar ist gerade ein Waschbrett was wo sich fahrereisch die Spreu vom Weizen trennt und ich seh es auch gern wenn einer gekonnt drüberknallt aber ich hab das Gefühl daß das mittlerweile keiner mehr wirklich im Griff hat .

  • Mich flashen die Whoops eher weniger.

    Von mir aus, könnte man gern darauf verzichten. Vor allem, wenn sie richtig zerfahren sind und nur noch gesprungen werden, sieht es immer so aus als würden sich die Fahrer durch quälen.

  • Roczen hat das früh gemerkt und ist aus dem Sattel ins Stehen übergegangen, hat aber leider nicht mehr gereicht.

    Womöglich hätte er von Anfang an stehen sollen? Oder man darf absolut nicht schief in so eine lange Whoops Sektion reinfahren mit so hoher Anfangsgeschwindigkeit.


    Der Sexton hat ihn anscheinend nicht oder nur wenig berührt, ist anscheinend drüber gesprungen?

    Jeder der Whoops mit Speed nimmt, fährt sie von Anfang bis Ende im Stehen, ist anders unmöglich. Ken hier natürlich auch. Lag auch nicht dran, dass er schief reingefahren wär, aber in den Whoops bilden sich wie überall Rillen, die einen etwas aus der Spur ziehen können. Und dann kommts, wie du schon sagst, der Fahrer schaukelt sich immer mehr auf und kommt quer zur Richtung. Ken wollt noch Speed rausnehmen, war aber zu spät.

    Ob Chase ihn erwischt hat, sieht man nicht richtig, aber so schräg wie am Schluss sein Heck nach rechts weg ging, wie bei nem Whip, sah's mir so aus, als ob der sich auch weggelegt hat.

    Leider endet das Vid etwas zu früh, weil Ken sich da erstmal zusammen krümmt, hat sich wohl etwas weh getan. Wenn der sich beim crashen mit den Armen abstützen muss, wird's immer etwas mulmig.

  • Ich sehe auf dem Video eindeutig, wie Ken zunächst unten ist und dann aufsteht. Ob er nur weit unten war, oder echt auf der Sitzbank saß kann ich natürlich kaum sagen.

    Blöd ist, dass Whopps mit konstanter Beschleunigung wohl am besten zu fahren sind. Da Tempo rausnehmen ist sicher sehr schwierig.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Ken hatte sicherlich Schmerzen an der Schulter (da war auch mal was eingeblendet, wie er sich die Schulter hält danach) und vermutlich auch noch nen Brummschädel. Sexton trifft ihn am Helm, aber zum Glück nur recht leicht. War bestimmt aber trotzdem nicht angenehm und gut für´s Hirn.


    Denke das und der zweite Sturz dann im Main Event haben ihm auch psychisch den Rest gegeben, so dass er sich da nicht groß nach vorne arbeiten konnte.


    Mund abputzen und weiter geht´s! In der Hoffnung, dass er nicht größer verletzt ist bzw. ihn das länger beeinträchtigt.

  • Hab echt voll neu durchgemischt heute.


    Anderson hätt ich ja nich als Sieger aufm Zettel gehabt - stark!


    Spannend ist’s so auf jeden Fall mal wieder mehr als genug!



    Was is dem Nique eigentlich passiert im Main?

    Man hat ja nur die Fahnen gesehn .. der lag ja schon n bissle da rum scheinbar ..

  • Thury schreibt auf IG, dass er schon die ganze Woche unfit war und sich wie ein Passagier auf dem Moped gefühlt hat, bis er mit dem Kopf in den whoops eingerastet ist.


    Hoffe er ist zum nächsten WE wieder fit!

    Bis zum Heat sah diese Saison bisher ja wirklich gut für ihn aus, hoffe es geht so weiter.

  • Ich sehe auf dem Video eindeutig, wie Ken zunächst unten ist und dann aufsteht.

    Blöd ist, dass Whopps mit konstanter Beschleunigung wohl am besten zu fahren sind.

    Wenn du schonmal Whoops gefahren wärst, wüsstest du, dass da sitzen unmöglich ist. Ich hatt bei Rennen in Belgien paarmal das 'Vergnügen'. Die waren natürlich nur Kinderkram verglichen mit drüben, aber im Sitzen geht da garnichts. Sieht man auch bei Ken ganz klar, dass er steht. Am Schluss geht er mit dem Körper etwas nach vorn und kommt dadurch höher.

    Wenn's hier im Land mal wieder 'Hallencross' gibt, geh so ne Strecke mal ab, dann wirst du Augen machen, was das für Wellen sind. Sieht man in den Videos bei weitem nicht.

    Das Bike wird auf Zug gehalten, um das Tempo zu halten, aber auch um das Vorderrad nicht voll in jede Welle eintauchen zu lassen, so wie auch bei tiefen Wellen im Sand. Dazu ist es unter Zug leichter, das Bike in der Linie zu halten. Wenn man dabei aber mit dem Rad in ne Spurrille kommt, die etwas neben der eigenen Linie verläuft, kommt man in's Pendeln, und es kann zu diesem Aufschaukeln kommen, das dann auch fast nicht mehr zu stoppen ist.



    Im Finale lag er nach dem Crash erst auf P16 und ist dann bis auf 13 vor gekommen. Dann hat er aber immer mehr den Anschluss verloren und der Abstand zum Vordermann wurd immer größer. Spricht dafür dass entweder er was hatte oder irgendwas an der Honda war. Kann man nur hoffen, dass die Knochen ok sind.

  • Wenn du schonmal Whoops gefahren wärst, wüsstest du, dass da sitzen unmöglich ist. Ich hatt bei Rennen in Belgien paarmal das 'Vergnügen'. Die waren natürlich nur Kinderkram verglichen mit drüben, aber im Sitzen geht da garnichts. Sieht man auch bei Ken ganz klar, dass er steht. Am Schluss geht er mit dem Körper etwas nach vorn und kommt dadurch höher..............

    Stimmt, da hat mich meine Erinnerung getrügt. Nochmal angeschaut, ja er steht immer, geht dann immer mehr nach vorne und hoch.


    Danke für die Berichtigungen!


    Viele Grüße,

    Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!