WP XPlor Pro Componenten KTM EXC 300 TPI

  • Hi


    Teste und fahre seid ca. 50 h in meiner 22 iger EXC WP Pro Componenten . Angefangen von dem Dämper WP XPlor Trax aus 2018 bis zum XPlor 6500 Catrige. Der Dämpfer arbeitet jetzt seid 50 h zuverlässig bei Wind und Wetter in only Extremen Gelände ( Tempo Slow) … Feder 75 N bei ca.93 kg inclusive … (40/105 Durchhang) … Abstimmung ist sehr weich mit Reserve bei Sprüngen und harten unvermittelten Schlägen … als Nachteil empfinde ich das man ein sehr gutes Gleichgewicht auf dem Moped braucht .. soll heißen die Füße oder Fuß so wenig wie möglich von den Rasten nimmt , extrem bei technischen Anstiegen 🤔😩, wo man viel mit der Hüfte und dem Gewicht arbeitet sollte , als leihe die Füße nimmt ,verliert er schnell an traktion was das selbe beim wieder los fahren an extreme steilen Passagen bedeutet … bekommt man die Füße auf die Rasten ,ist der Spaß an Steigungen grenzenlos … beim Serien Dämpfer find ich den Kompromiss da besser … im direkten vergleich würde ich aber den Trax immer wieder bevorzugen …


    Zum XPlor 6500 catrige … kurz und knapp … geil 🤩… hab auch nach 35 h nix negatives an diesem System gefunden … es funktioniert meiner Meinung nach so wie man es sich für extreme Enduro wünscht … die Gabel stellt sich bei weichen Tiefen Bedingungen dagegen und vermittelt ein sehr gutes feeling… bei Steinen Wurzeln kurzen Schlägen ist es so wie wenn es diese fast net gibt … das verspringen der Gabel wie es die OC Gabel beim auftreffen auf zb. kleinere Hinzernisse macht gibt es hier nicht … bergauf Fahrten sind selbst bei Gas Schüben save und bei technischen Auffahrten lässt sie sich ohne Problem und sehr präzise steuern … das Vorderrad klebt am Boden 👌 … auch bei wurzligen steinigen Auffahrten

    Feder 4N bei 93 kg inclusive

    Federlänge 475 mm (+5)

    Preload +4 Klicks

    Durchlass an der Brücke -10 mm


    Durchschlagsicher mit Reserve selbst bei stumpfen Abfahrten in Gräben …


    mein Fazit Xplor 6500 …Kauf Empfehlung 👍 … eh ihr lange mit anderen Komponenten experimentiert

  • Mumex Ktm

    Hat den Titel des Themas von „WP XPlor Pro Componeten KTM EXC 300 TPI“ zu „WP XPlor Pro Componenten KTM EXC 300 TPI“ geändert.
  • Hat WP dir extra eine Hard Enduro Abstimmung verbaut? ;)


    Bei so einer speziellen Anwendung geht das ja gar nicht anders denke ich. :/


    Für den klassischen Endurowettbewerbsfahrer muss ein Fahrwerk ja alles ein bisschen können.

    Schnelle Crossprüfung langsame Passagen usw. 8)

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Haben Sie den aber gut hinbekommen .👍

    So erwartet man das den aber auch. :)

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Ja definitiv… und auch so das man als leihe die Settings versteht … und auch Unterschiede spürt … bin ja auch nur Hobbyist was das fahren angeht . Komme aus dem Lizenzierten Automobilsport ,also Enduro Quereinsteiger 🤷‍♂️ , wo ich über 20 Jahre Erfahrung gesammelt hab was Fahrwerksabstimmug etc. angeht . Später dann MTB Cross Country Rennen was sicherlich geholfen hat relativ schnell eine Balance auf dem Moped zu finden .


    Das wichtigste ist den Fahrwerksexperten zu sagen was man braucht … ( hier ist ja die Federrate extrem wichtig für die Abstimmung ) … für welchen Verwendungszweck und nicht auf den Namen des jeweiligen Produkts zu vertrauen was der verspricht zu können .

  • Aber 4.0 N/mm Vorne und eine 75 N/mm hinten finde ich schon sehr aus der Balance. Fahre ja selbst ein Trax in meiner 350 EXC 20, auch mit 75 N/mm. Habe persönlich ein Leergewicht von 90 kg, also fahrfertig an die 100 kg. Vorne kann ich zwischen mehreren Gabeln wählen. Habe eine mit 4.6 und eine mit 4.8 N/mm Federn. Damit empfinde ich das Motorrad in einer guten Balance, wobei ich eher zu 4.8er tendiere. Fahre nun selten Extremenduro, eher klassisches.

    Aber mit deinen 4.0er und 75er muss das Moped wenn es mal kurz schneller wird sehr zapplig werden.... ?

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Beim Extrem Enduro hängen die Fahrwerke sehr tief drin.

    Ganz andere Abstimmung auch schon optisch zu sehen. :huh:

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • .... als Nachteil empfinde ich das man ein sehr gutes Gleichgewicht auf dem Moped braucht .. soll heißen die Füße oder Fuß so wenig wie möglich von den Rasten nimmt , extrem bei technischen Anstiegen 🤔😩, wo man viel mit der Hüfte und dem Gewicht arbeitet sollte , als leihe die Füße nimmt ,verliert er schnell an traktion was das selbe beim wieder los fahren an extreme steilen Passagen bedeutet … bekommt man die Füße auf die Rasten ,ist der Spaß an Steigungen grenzenlos … beim Serien Dämpfer find ich den Kompromiss da besser … im direkten vergleich würde ich aber den Trax immer wieder bevorzugen …

    Die Aussage deutet auf eine ungleiche Balance hin. Klar ist es immer besser die Füße auf den Rasten zu lassen um Traktion am Hinterrad aufzubauen, aber der Trax sollte diesbezüglich nicht schlechter sein wie der OEM.


    Meine Interpretation dazu:

    Außer das ich die Feder hinten zu hart im Verhältnis zu vorne sehe, ist entweder deine Federvorspannung zu groß. Würde max. 7 - 8 mm empfehlen. Oder deine Lowspeeddämpfung ist zu stark... beim Anfahren aus dem Stillstand hat der Lowspeedeinsteller den meisten Einfluss. Bist du etwas in Fahrt beginnt sehr früh der Einfluss des Highspeedeinstellers, den vielleicht mal schrittweise öffnen...

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Beim Extrem Enduro hängen die Fahrwerke sehr tief drin.

    Ganz andere Abstimmung auch schon optisch zu sehen. :huh:

    Richtig. Die fahren sicher einen Durchhang von 120 mm und mehr....

  • soll heißen die Füße oder Fuß so wenig wie möglich von den Rasten nimmt , extrem bei technischen Anstiegen 🤔😩, wo man viel mit der Hüfte und dem Gewicht arbeitet sollte , als leihe die Füße nimmt ,verliert er schnell an traktion was das selbe beim wieder los fahren an extreme steilen Passagen bedeutet …

    Interessante Beobachtung.
    Zumindest beim Anfahren sollte der Dämpfer egal sein: Am Stillstand und beim langsamen losfahren muss der Dämpfer kaum bis gar nix arbeiten.


    Wie schwer bist Du netto/nackig?

  • Interessante Beobachtung.
    Zumindest beim Anfahren sollte der Dämpfer egal sein: Am Stillstand und beim langsamen losfahren muss der Dämpfer kaum bis gar nix arbeiten.


    Wie schwer bist Du netto/nackig?

    Doch, gerade wenn Kanten beim Anfahren stören. Probiere einfach mal eine gleiche Anfahrt mit Kante mit originaler Vorspannung und einmal mit 10 mm mehr. Dazwischen sind Welten....

  • Selbst mit der 75N Feder hinten ist das gefühlt eher weich … und vorne habe ich angefangen von 4.4 abwärts probiert und bin bei 4.0 hängen geblieben…das Problem bei den härteren Federn vorn war für mich erstens die standhöhe die geringfügig höher ist … und zweitens wollte ich von der Dämpfung Zug und Druck nicht weit aus der Mitte raus speziell mit der zugstufe . Ich bevorzuge das sehr träge . Die härtere Feder die das Gewicht besser trägt wo du recht hast fühlt sich,über den härteren Rebound den man da einstellen müsste um das Packet träger zu machen ,über den gesamten Bereicht zu hart an . Also es ist nicht so träge das die Dynamik beim überfahren von Kanten verpufft aber ich möchte die Dynamik durch Stauchen bestimmen und nicht die Federung durch ihren Drang auszufedern .

    Vielleicht noch nicht optimal aber ein Anfang ist gemacht


    ja das Fahrwerk hängt deutlich tiefer in den Federelememten (so das ich bequem stehen kann mit 1.75 m im gegesatz zu einer Standard Exc )vorn wie hinten und fährt sich in schnellen Passagen net wirklich gut aber auch net so schlecht das man es net fahren kann … auf die Runde gesehen ist es mit Sicherheit langsam aber für 4 h Hard Enduro optimal für den Fahrer zu Händeln .

  • Fahrwerk ist eben viel Geschmackssache 8)


    Aber zwecks der Balance. Die OEM Federraten empfinde ich schon in Harmonie zueinander, auch wenn deutlich zu weich. In der 300er müsste OEM ja 4.2 N/mm und 60/63/66 N/mm verbaut sein ( gehen wir hinten mal im Mittel von 63 N/mm aus). Bei einer 4.0er vorne wärst du laut OEM Empfehlung bei 57/60/63 N/mm. Da ist die 75er ca. 25 % über der Empfehlung....

  • Standard ist ja hinten auch progressiv von der Feder was sich schlecht vergleichen lässt zu linear … und auch schlecht errechnen lässt welche Feder man braucht … wie gesagt ich habe 40 mm statisch und so um de 105 mm + - dynamischen Durchhang bei einer Feder Einbaulänge von 220 mm also 5 mm vorspannung… … mit dem serienepacket hinten bin ich nie dahin gekommen wie es im Handbuch geschrieben steht also in meinem Fall 63/66/69 ( oem60/63/66) …

  • Doch, gerade wenn Kanten beim Anfahren stören. Probiere einfach mal eine gleiche Anfahrt mit Kante mit originaler Vorspannung und einmal mit 10 mm mehr. Dazwischen sind Welten....

    Klar, wenn die Feder zu hart ist, dann muss das Moped weiter über die Kante gehoben werden, schluckt diese Kante weniger weg.

    Aber das ist fast unabhängig von der Dämpfung, der Bauart des Dämpfers und sollte ziemlich unabhäng davon sein, ob man auf den Rasten oder sitzend anfährt. So oder So gibt man möglichst viel Gewicht aufs Hinterrad.


    Deshalb auch die Frage nach dem Gewicht.


    Bei 84kg nackt, ca. 95kg fahrfertig muss eine 4.0er Feder schon extrem weich sein.....

  • Ich versteh dich … zum Vergleich hab noch eine Exc 2020 mit Standard Komponenten. In dieser fahre ich in der Gabel 4.4 er Federn und im Dämpfer 63/66/69 die Gabel fühlt sich auch ordentlich an bis auf die üblichen dämpfungsprobleme und gelegentliches durchschlagen … der Dämpfer fühlt sich halt übel hart an und schluckt kleine Schläge relativ schlecht …mit den Durchhängen komm ich auch net richtig hin 35/115 … nehm ich die Feder eine Stufe härter finde ich für mich gar kein Setup.frag mich net warum 🤷‍♂️…Bei der 22 iger Exc300 wurden Standard mäßig 4.4 N Federn an der Gabel und am Dämpfer 60/63/66 verbaut und laut KTM das Setting in Gabel / Dämpfer verändert … fühlt und fährt sich für mich übel hart … einzig die Gabel schlägt net mehr durch …

    Ich weiß nicht inwiefern die reine Dämpfung hier Einfluss auf die zu verbauende Feder nimmt um ein Grundsetup angepasst an das Gewicht zu erhalten …



    Danke für eure Erfahrungen

    Werde sie beim Service ansprechen


    Vg ✌️🙏

  • Moin

    Hab mich nochmal kundig gemacht ,dank der Anreize aus euerer Erfahrung … also am Dämpfer die 75 N (95kg)sind ok für mein Gewicht könnte Minimal auf 72 N (85kg) was Standard wäre bei dem Dämpfer … sagen die WP Jungens … hab allerdings die vorspannung (war zu gering 🤔 ..Messfehler.. ) und die Durchhänge nochmal gemessen ( auf Anraten stehend gemessen) und angepasst … die Vorspannung sollte ich exakt 🤦‍♂️auf 5 mm ,wie es auf dem Dämpfer steht ,einstellen ( messmittel hab ich mir angefertigt, Lineal ist doch zu ungenau 🤷‍♂️) … LowSpeed in 1 ner schritten jetzt 6 Klicks weiter auf …

    Die Gabel hab ich auch nochmal umgebaut von 4.0 N auf 4.4 N , Standard wäre das wohl für das für das 6500 Catrige , … ( für meine Gewicht 4.6N)…Preload 0 … anfühlen tut es sich ehrlich ganz komisch , im Vergleich zu den 4.0 , aber im harten Gelände bei den Bedingungen momentan ,fährt es sich wirklich richtig gut … hätte ich nicht gedacht …

    …. Ps : mit der Balance zwischen Gabel und Dämpfer hattet ihr dann wohl recht

    Danke nochmal ✌️

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!