ISDE 2022 Sechstagefahrt

  • Da hast Du wohl leider Recht. Der DMSB hält sich beim Endurosport sehr zurück. Ist einfach nur noch ein Nischensport ohne Lobby und ohne Nachwuchs.


    Ich will es nicht all zu schwarz malen, aber ich glaube nicht, dass wir in 20 Jahren noch Enduro Veranstaltungen (klassischer Modus) in Deutschland austragen.

  • Das mit dem Profistatus ist dann wohl echt ein Problem in D-weiss z B von den Australiern die in der Trophy gefahren sind dass alle 4 im Moment Vollzeit Rennfahrer sind-und bei den Junioren z.Zt zumindestens einer, die anderen beiden sind so zwischen Schule und beruflicher Ausbildung.

    Und die richtig erfolgerichen Werksfahrer wie Sanders und Ruprecht waren noch nicht Mal dabei....

  • Da hast Du wohl leider Recht. Der DMSB hält sich beim Endurosport sehr zurück. Ist einfach nur noch ein Nischensport ohne Lobby und ohne Nachwuchs.

    Naja beim Nachwuchs wird ja schon versucht was auf die Beine zu stellen z.B. mit dem ADAC Jugend Cup. Und ich finde bei den Nachwuchsklassen in der DEM sind nach Jahren der Flaute deutlich mehr Starter mit auch richtig flotten Jungs. Oder schau dir den Max an :thumbup:

    Ich will es nicht all zu schwarz malen, aber ich glaube nicht, dass wir in 20 Jahren noch Enduro Veranstaltungen (klassischer Modus) in Deutschland austragen.

    So was hab ich vor 10 Jahren auch schon mal geschrieben und es ging doch weiter ;) Aber die Zeiten sind ja im Moment etwas unruhig . Vielleicht fahren wir in 20 Jahren auch nur noch virtuell klassisches Enduro . Wäre das Verletzungsrisiko auch minimiert 8o

  • Naja beim Nachwuchs wird ja schon versucht was auf die Beine zu stellen z.B. mit dem ADAC Jugend Cup. Und ich finde bei den Nachwuchsklassen in der DEM sind nach Jahren der Flaute deutlich mehr Starter mit auch richtig flotten Jungs. Oder schau dir den Max an :thumbup:

    So was hab ich vor 10 Jahren auch schon mal geschrieben und es ging doch weiter ;) Aber die Zeiten sind ja im Moment etwas unruhig . Vielleicht fahren wir in 20 Jahren auch nur noch virtuell klassisches Enduro . Wäre das Verletzungsrisiko auch minimiert 8o

    Ich würde mich freuen, wenn es wieder nach oben geht und der Endurosport auch in Deutschland wieder etwas mehr Beachtung finden würde :) ...ja der Max ist schon ne Wucht, das könnte was werden. :yeah:

  • Moin,

    Die Aussage das es in 20 Jahren keine klassischen Enduro Sport mehr in Deutschland gibt ist aber mit Sicherheit schon älter als 20Jahre. Zum Glück ist es bis heute immer noch weiter gegangen. Der 2T ist ja auch seit Jahren demnächst tot. Auch da hat es sich bis heute nicht bewahrheitet.

    Klar ist das es recht wenig Nachwuchs gibt und es selbst ganz oben in der DM keinen gibt der davon auf Dauer leben kann. Ist halt ein Sport mit dem man in Deutschland kein Geld verdienen kann. Dazu ist die Nischen einfach zu klein und in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Wer hat denn von den SD in Deutschland groß was mitbekommen. Das hat in den Medien nicht wirklich interessiert.

    So lange da nicht mehr passiert wird sich das auch nicht mehr ändern. Vermutlich würde selbst ein deutscher Fahrer auf WM Ebene oder sogar WM da nicht wirklich was dran ändern.

    Das ganze ist einfach ein Sport von vielen der in der breiten Masse nicht ansatzweise wahrgenommen wird.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!