Maico MC250 Alpha 1 1982

  • Wenn man das als Hobby sieht ja. Wenn man mit Metallverarbeitung Geld verdienen will - nein.

    nee, kann man auch geld mit machen im sondermasch.bau, prototypen entwicklung, nicht mehr lieferbare ersatzteile, einzelteile oder mini serien.

    natürlich muss man der konventionellen teil der fertigung gering halten, aber ab und an sinnvoll einfügen.

  • In meiner Firma stehen fast nur konventionelle Maschinen, unter anderem auch eine 6,5 Tonnen Stoßmaschine, Drehbank mit 3,5 Meter Spitzenwerte etc.


    Ein Großteil bei uns sind Reparaturen, Prototypen oder Sonderlösungen und da können wir Konventionell noch ganz gut Geld verdienen. Vorausgesetzt der Kollege ist mit dem Kopf bei der Sache und verbockt es nicht nach 3 Tagen. :D


    Höhere Losgrößen geben wir zu Lohnzerspanern, da ist der Bedarf zu gering und die Maschinen würden zwischendurch teils zu viel Leerlauf haben.


    Aaaber darum geht's ja eher nicht, sondern um ne Bremse.

    Und so habe ich heute nach Feierabend noch nen bissl Konturen raus geschrubbelt.

  • So, Bremsbacken sind nun auch angepasst, die Anlageflächen von EBC waren unterirdisch.

  • Oh, wenn ich dran denke, wie ich das mal gemacht habe mit der Ständerbohrmaschine-->MyGiver wäre stolz 8) :D habe halt nicht soooo den Maschinenpark--aber es hat gepasst :thumbup:

  • Soo, endlich kam mal n Krümmer an, habe nun gesagt er soll einfach einen 81 senden und ich passe selber an.


    Haltelaschen passen nicht, Endrohr nach dem Konus passt nicht, Winkel am zylinderflansch ist etwas anders.


    Also erstmal alles zerflext, dann den nackten Zylinderflansch aufstecken wollen, passt nicht....

    Der Durchmesser, der über den Zylinderstutzen fluppt war zu klein, also flink ausgedreht.


    Danach geschliffen

    , probiert, geheftet, geschliffen, probiert, geheftet, durchgebraten.


    Der Krümmer passt nun wunderbar aber es fehlt mir ein Stück Rohr um das Ende zu verlängern, das ist nun bestellt und kommt hoffentlich diese Woche.


    Ganz zum Schluss dann noch ein bisschen aufhübschen und gut.

  • Edelstahl nicht rostend oder normal? Bin auch gespannt, wie mein 400er Husky-Auspuff passt nach 1. Anpassungsprobe "da müssen wir noch was ändern" und wieder zurückkommt

  • Normaler Stahl, werde den ordentlich ölen und gut.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Top geworden, Lennart! :love: :thumb: sieht ja aus wie meine ;) ...bin gespannt, was Du nach der ersten Runde auf der Strecke sagst.


    Und ja, den muss man gut pflegen, ich hatte nach unserer Aktion in Walldorf schon lange zu tun um den Resonanzkörper wieder zum Glänzen zu bringen 8o

  • Hab meine rohe Birne mit Leinöl behandelt. Ewig mit dem Heißluftfohn bearbeitet. Am Knie reibt es aber immer bisschen ab. Nerviger ist, dass Dreck immer noch haften bleibt (Ölschicht ist nicht mehr klebrig). Ganz glücklich bin ich damit nicht. Glaube hitzebeständiger Klarlack wäre besser. Gibt's sowas?

  • Ich habe in Vergangenheit direkt nach dem Waschen immer Altöl dran gerubbelt, qualmt schön beim anlassen und nach ein paar Durchgängen ist der Schutz schon relativ gut.

    Muss bzw. sollte man halt immer nach dem Waschen machen.


    Klarlack kenne ich so das der oft auch als hitzebeständiger nen gelbstich bekommt.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Ich öle mit alten Motoröl immer ein nach waschen oder wenn ich mal Zeit Lust habe--das geht prima und hält und wird wie Tiefeneinölen.


    Ja Walldorfpampe ist echt aggressiv wenn nass, das habe ich an der KTM am Puffi auch bemerkt und der ist beschichtet.


    Klarlack Auspuff hitzebetändig gibt es, aber ich Depp habe den drauf und Auspuff nicht heissgefahren--jetzt zwischen Lack und Metall braune Schicht--lass ich wieder entlacken und dann bleibt der roh mit Motoröl.

    Falls Steinschlag und Abplatzer??? dann evtl. auch rostig.

  • Hab meine rohe Birne mit Leinöl behandelt. Ewig mit dem Heißluftfohn bearbeitet. Am Knie reibt es aber immer bisschen ab. Nerviger ist, dass Dreck immer noch haften bleibt (Ölschicht ist nicht mehr klebrig). Ganz glücklich bin ich damit nicht. Glaube hitzebeständiger Klarlack wäre besser. Gibt's sowas?

    Aus meiner Sicht hilft da nur gute Pflege. Nach dem Fahren sauber machen mit Wasser (Kärchern) und ggf. Nachbehandlung mit Edelstahlreiniger. Dann trocken pusten und mit WD40 konservieren. Alle paar Stunden baue ich den Resonanzkörper ab und reinige ihn komplett. Dazu nehme ich Stahlwolle und wieder den Edelstahlreiniger. Danach wieder mit WD40 behandeln und anbauen. Sieht auch heute noch aus wie neu :)

  • Klar wird der mit Behandlung wieder wie neu. Wollte nur den Aufwand etwas verringern. Nervig ist halt, das man ihn eigentlich nach jedem fahren abmontieren müsste und neu einreiben wenn man einen saubere Birne haben möchte . Einbrennen durch fahren ist zu kalt, jedenfalls bei Leinöl. Mit dem Heißluftfohn dauert das auch länger. Backofen dafür hab ich nicht und Altöl kommt nicht in Frage.

  • Weshalb kommt Altöl nicht in Frage, ist bislang die beste Lösung finde ich, zumal es in großen Mengen da ist.

    Wenn man dann einen schönen Baumwollfetzen nimmt den man etwas tränkt kommt man eigentlich fast überall gut hin.


    Nebenbei, ansich bin ich mit dem DEP Krümmer bei dem Preis top zufrieden allerdings hat der ganz schöne Ecken und Kanten im Bereich Auslassflansch gehabt die ich erstmal "egalisieren" musste oder besser gesagt wollte.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!