• Barreda und Quintilla waren heute wohl doch ein sehr gutes Gespann.


    Walkner hat auf den ersten 39km schon fast 3min verloren. Dürfte noch ein kleiner Fehler passiert sein. Dann waren die Teilzeiten bis auf wenige Sekunden recht ähnlich.


    Jetzt bin ich noch gespannt, ob Payr Wolfgang, mein Bekannter ins Ziel kommt.

  • Starke Leistung von Sunderland ueber die ganze Rallye-Walkner wird sich in den Hintern beissen, hat in SS10 5 min zu viel vertroedelt, sonst waere P2 sicher drin gewesen.

    Kini hat seine Jungs , Team und Fahrer, deswegen oeffentlich ziemlich geruegt...

  • Barreda und Quintilla waren heute wohl doch ein sehr gutes Gespann.


    Walkner hat auf den ersten 39km schon fast 3min verloren. Dürfte noch ein kleiner Fehler passiert sein. Dann waren die Teilzeiten bis auf wenige Sekunden recht ähnlich.


    Jetzt bin ich noch gespannt, ob Payr Wolfgang, mein Bekannter ins Ziel kommt.

    Quintanilla ist aber 33min vor Barreda heute gestartet,die haben sich den ganzen Tag nicht gesehen...

  • Starke Leistung von Sunderland ueber die ganze Rallye-Walkner wird sich in den Hintern beissen, hat in SS10 5 min zu viel vertroedelt, sonst waere P2 sicher drin gewesen.

    Kini hat seine Jungs , Team und Fahrer, deswegen oeffentlich ziemlich geruegt...

    Der Kini, sorry fand den damals klasse. Aber ernsthaft, der soll mal kleine Brötchen backen. Der hat es doch auch nie auf die Kette bekommen. Weil er halt nie mit Köpfchen gefahren ist.

  • Quintanilla ist aber 33min vor Barreda heute gestartet,die haben sich den ganzen Tag nicht gesehen...

    Stimmt, meinte Brabec. Der müsste direkt davor gestartet sein.


    Barreda, 2x Brabec, nicht immer so einfach ;)

  • Der Kini, sorry fand den damals klasse. Aber ernsthaft, der soll mal kleine Brötchen backen. Der hat es doch auch nie auf die Kette bekommen. Weil er halt nie mit Köpfchen gefahren ist.

    Da gings mehr darum dass die Teamstrategen Walkner gesagt hatten er solle vor dem Ziel ein 5 min picnic machen um fuer Tag 11 nicht zu weit vorne starten zu muessen. Hat er gemacht, aber leider vorher schon ein paar Verfahrer mit ueber 10min Zeitverlust ausgefasst. Lt Kini haette er schnallen muessen dass er etwas zurueck lag, und ohne das picnic waere er ideal positioniert gewesen um in SS11 die Spitze angreifen zu koennen.

  • Nur Bikes:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Nur Bikes:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Tolle Aufnahmen . Auch landschaftlich . War eine interessante Dakar. 3 Hersteller auf den ersten 4 Plätzen .Schade für van Beveren das er es nicht aufs Treppchen geschafft hat . Honda hat einen guten Job gemacht . Immerhin unter den ersten 7 vier Honda

  • Jetzt bin ich noch gespannt, ob Payr Wolfgang, mein Bekannter ins Ziel kommt.

    Hat´s ja geschafft, Glückwunsch! Und ein cooles Bild :)


    So schlugen sich die Veteranen bei der Dakar 2022
    Mit 45 Jahren gilt man laut Reglement der Cross-Country-Weltmeisterschaft bereits als Veteran. In einer gesonderten Wertung fuhren bei der Rallye Dakar 2022…
    www.speedweek.com

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!