Gebrauchte MX extrem aggressiv am Gas - Ex Profi Bike ?

  • Meine Erfahrungen mit "Profi Material" (das allerdings durch mehrere Hände ging, bevor ich es in den Fingern hatte)


    Yamaha 250 F mit Öhlinsfahrwerk: Fahrwerk maximal verfurzt, kein Tuner hat es auch nur ansatzweise fahrbar bekommen, scheinbar die Kolben verbohrt/frisiert, kein vernünftiges Setup hinzubekommen. Beim Kolbenwechsel festgestellt, dass der Zylinder aufgebohrt war (260 ccm). Soviel zu Fairplay bei den sogenannten Profis.


    SXS Gabel EX Schiffer - Gabeldeckel mit der Wasserpumpenzange Misshandelt, gleiches bei der Kolbenstange der Cartrigde.


    Insgesamt alles eine Lehrstunde nichts gebrauchtes zu kaufen....

  • Ich habe mal eine Tm 125 gebraucht vom Importeur die vorher vom Mike Kallenbach oder so schneller DM Mann gekauft.

    Der Krümmer war irgendwie geändert sah relativ gemurkst aus und die Federrate war sehr hart vorne und hinten.

    Nach Änderung der Sachen hatte ich ein super Moped mit Profi Werbung drauf.

    LUK Kupplung und Valvoline die leider nie was an mich bezahlt haben.😥😁

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:


  • Meine Erfahrungen sind ähnlich.

    Es mag sein das Mechaniker oftmals genug Sachverstand des Schraubens haben aber manchmal auch auf Biegen und Brechen in letzter Sekunde den Bumms zusammen kriegen müssen.

    Wenn dann ergänzend Jemand kein Werteempfinden hat wird mit teils tollen Teilen eher nachlässig umgegangen.

    Ebenfalls habe ich haufenweise alte Profikisten gesehen, die optisch auch nicht mehr schön waren da alle Teile etwas angelaufen waren, weil immer fleißig mit aggressiven Reinigern geputzt wird.

    Ist denen letztlich auch egal wenn so eine Kiste teils nicht mal ein Jahr bestand hat.


    Lieber von einem Enthusiasten, der die Teile einfach dran baut weil er sie schön findet und auch entsprechend pflegt.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Ich konnte mal ne KTM 540 SXS vom Bernd Eckenbach probieren.

    Das Fahrwerk hab ich mangels Speed garnicht zum arbeiten gekriegt ^^ und die Motorleistung konnte ich ansatzweise abrufen wenns mal geradeaus ging....

    Im Endeffekt konnte ich mit meiner Standardmöhre länger und auch schneller fahren .

  • Haha Jack, du kommst echt auf die schrägsten Thread-Ideen.. :D



    Also meine Erfahrungen sind da ganz anders. Kumpel hatte mal das Trainingsbike vom Kevin Strijbos (später zweimal MXGP Vize-WM) aus dem Jahr, als er MX2 Europameister war. Das Ding war in top Zustand! Sein Stoßdämpfer war nicht mehr drin, dafür 'n neuer Seriendämpfer. Der Motor ging wie HÖLLE! Als ich die mal in Ohlenberg gefahren bin ( meh und @Ralf#118 ihr kennt die Strecke ja), gehts unten nach der 'langen' Geraden eng 180° rechts und dann nach'n paar Metern über nen kleinen Table. Ich drück die Gänge immer unter Zug rein, aber der wollt da nicht rein gehen. Also den kleineren Gang bis Anschlag offen gehalten 'Wird ja schon reichen für den kleinen Hüpfer'. Hat dann so gereicht, dass ich hinterm Table fast in der Mitte der Senke bis zur nächsten Auffahrt wieder runter kam.. Im Landeanflug seh ich aus den Augenwinkeln noch, dass mein Kumpel genau da links neben der Strecke stand, und dacht noch 'Hoffentlich bricht die jetzt nicht auseinander..', ging aber alles gut. Mein Kumpel dachte nur 'Wo will der denn jetzt hin..' ^^

    Jedenfalls hat das Möpp einen Höllenspaß gemacht!


    Anderer Kumpel hatte die 450er Yam von meinem Fahrwerkstuner, der damit französische Meisterschaft gefahren war. Den Motor konnt ich natürlich nie ausfahren, aber das Fahrwerk, komplett Öhlins und noch aufwendig überarbeitet, war einfach nur absolut genial! Der Kumpel wog so ziemlich das Doppelte wie ich und die war ganz auf ihn abgestimmt, aber trotzdem hatt ich nie das Gefühl, dass die zu hart für mich wär. Die hatte so ein super Ansprechverhalten, die hat echt alles weggeschluckt. Ganz klar das beste Fahrwerk, dass ich je gefahren bin!



    Sowas mit 'nie gebraucht' kann man so pauschal nicht sagen. Man kann Pech haben wie du Jack und ne total abgeranzte Karre erwischen, aber andere sind top gepflegt und im guten Zustand. Profis halten die eigentlich immer optimal in Schuss, weil das eben ihr 'Arbeitsgerät' ist, auf das sie angewiesen sind. Wenn die danach aber schon 'durch mehrere Hände' gegangen sind, können die natürlich ganz anders aussehen. Ne vergammelte Gabel vom Marcus Schiffer kann ich mir z.B. nich vorstellen, weil die Bikes von dem immer top aussehen.



    Wie Twin schon sagt, kann man grad den Motor von ner MX1 aus Profihänden eh nie richtig ausnutzen. Dazu kommt auch, dass umso mehr ein Bike optimiert wurde, umso mehr braucht es auch eine genaue Abstimmung auf die jeweiligen Verhältnisse auf Strecke, Wetter usw.

    Und mehr Leistung braucht auch mehr Wartung, die gut ins Geld geht. Bringt dir also nicht wirklich was, jetzt nach nem Profi-Bike zu suchen, mit dem du fahrerisch überfordert und finanziell schnell an deinen Grenzen bist.


    Naja, aber bissel träumen kann man ja mal.. ;)

  • ne total abgeranzte Karre erwischen, aber andere sind top gepflegt und im guten Zustand.

    so so ... wo gibts die anderen denn ... in Lummerland ^^

    Nach selbstgefahrenen 60 BS ... weiß ich nun selbst wie

    schnell verranzung fortschreitet ... ;)

    Eine gebrauchte "entranzen" oder "entranzungsprävention" braucht erheblich mehr als nur das Plastik & Klebchen tauschen ...so schauts aus.

  • Eine Kiste kann auch nach 100 Stunden och problemlos top dastehen....

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Ich hatte tatsächlich mal eine jährige 125mx von einem Werksfahrer gekauft. Auf der grossen Piste von Asti konnte ich auf der Start/Zielauffahrt einige 250er damit überholen! Und das war (leider) nicht weil ich so dermassen schnell war :)

    Von daher kann ich schon sagen, dass es motorisch einen Unterschied macht, ob man einen gut eingestellten Töff hat oder nur so eine Seriengurke.

    Gruess

    hitch

  • Ich hatte zu meiner aktiven Zeit immer die Mopeds von Diepold (sen), Eckenbach und später Laier,und immer die Rennmotorräder.,Die 250 von Diepold war schuld,dass ich zum Rennsprit gekommen bin,mit Tankstellenbenzin wurde sie zu heiss.Diese Mopeds kaufte ich immer ungesehen und ohne handeln,die Preise waren immer fair,der Zustand TOP ! Besser als neu ! Die Jungs,und das Mädchen,wollten damit WM Läufe gewinnen,und das kannst du nur mit top Material.

  • Schon einige Jahre her...meine Frau ist damals Niedersachsen-cup und Nordcup gefahren und hat die 250f von Enrico Jache damals gekauft.Mega nervöses Bike,was man nicht langsam fahren konnte das Ding ging nur nach vorne.

    Name sollte dem Papst ja noch ein Begriff sein.

    Sympathischer Kerl der zu seinen Hochzeiten Masters Top 5 Fahrer war,bis zu seinem Unfall.

  • Schon einige Jahre her...meine Frau ist damals Niedersachsen-cup und Nordcup gefahren und hat die 250f von Enrico Jache damals gekauft.Mega nervöses Bike,was man nicht langsam fahren konnte das Ding ging nur nach vorne.

    Name sollte dem Papst ja noch ein Begriff sein.

    Sympathischer Kerl der zu seinen Hochzeiten Masters Top 5 Fahrer war,bis zu seinem Unfall.

    Mit ihm habe ich vor 5 Tagen telefoniert,war laaaaange Kunde bei mir

  • Ich hatte zu meiner aktiven Zeit immer die Mopeds von Diepold (sen), Eckenbach und später Laier

    Der Roland war vor x Jahren ('08?) mit seinem Sohn im Winter jedes WE in Grevenbroich, weil's die einzige offene Strecke weit und breit war. Nach dem Pokal hat man vom Junior dann nichts mehr gehört, weist du da mehr?

    Der Eckes war damals auch öfter dort um Leute zu trainieren.

  • so so ... wo gibts die anderen denn ... in Lummerland

    der Justin von DIGA verkauft ab und zu...

    Ansonsten nachm SX Cup werden die gefahrenen Motorräder von den Teams verkauft. Oft mit weniger als 1h auf der Uhr und mit guten Teilen bestückt. Fahrwerk solltest du aber auf dein Niveau zurück bauen lassen 🤣



    Nach dem Pokal hat man vom Junior dann nichts mehr gehört, weist du da mehr?

    Roland jr. ist ein guter bekannter von mir. Hier und da fährt er noch regionale Serien, unter anderem auch GCC Sprint. Er sollte halt mit ach und Krach in Roland sen. Fußstapfen treten... 😉

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!