Vergaserguru Abmagerung im Schiebebetrieb?

  • Hallo,


    hab hier sowas wie einen Honda Dax Nachbau Motor.


    - 4T 125 ccm

    - Auspuff von einer 50iger -> muss so bleiben

    - 22er Vergaser mit offenem Schaumluftfilter ohne Benzinpumpe, Tank sitzt nicht sehr weit über dem Vergaser


    Das Ding habe ich gebraucht gekauft. Hat vibriert ohne Ende, ist schlecht angesprungen, gefühlt zu heißer Motor und extrem schlechte Gasannahme nach Schiebebetrieb.

    Also erst mal alles zerlegt, Vergaser gesäubert, Motor raus, Ventilspiel eingestellt usw.

    Vibrationen sind Geschichte. Der Motor war praktisch lose im Rahmen da er nicht distanziert wurde und auch noch an einer Stelle angestanden ist. :D

    Nach dem Anpassen des Rahmens durch Materialentfernung und die Distanzierung ist die Vibration fast komplett weg. :thumbup:


    Dann bin ich an die Vergaser Abstimmung. Da ich das eigentlich nie richtig machen musste erst mal stundenlang Videos geschaut und diverse Tipps und Anleitungen gelesen. Viel wieder vergessen aber ein paar Sachen sind doch hängen geblieben.


    Mopped läuft nun auch bei 2 Minuten Vollgas gut. Kerze von weiss jetzt Richtung braun. Hauptdüse 95 auf 100-105 vergrößert. Temperatur von Motor und Motoröl sind gut.


    Dann Halbgas. Kerze von grau jetzt Richtung braun. Heißt 5 Minuten bei halber Gasstellung sieht die Zündkerze gut aus. (Nadel von ganz mager auf vorletzte Postion fett gehängt)


    Leerlaufdüse ist original. (Größe müsste ich nachsehen) Leerlauf und Gemischregulierungsschraube mehrmals eingestellt.

    -> Mopped startet super mit halbem Choke und läuft gleich weiter wenn Choke raus, sowie losfahren ohne Choke super.

    -> Leerlauf schön ruhig und sauber

    -> Anfahren gut und Durchbeschleunigen auch gut

    Ich würde sagen gesamt eher etwas fetter und keine Best-Höchstgeschwindigkeit. So wolle ich es auch. Lieber etwas weniger und dafür ein haltbarer Motor.


    Jetzt kommt das aber:

    Das große Problem am Anfang war ja folgendes:

    Man fährt mit Halbgas oder Vollgas einen leichten Hang runter. Gas zu und z.B. nach 3 Sekunden wieder auf Halbgas = Mopped nimmt erst mal überhaupt kein Gas an und braucht ein paar Sekunden. Das ist jetzt viel besser geworden jedoch nicht ganz weg.


    Fahre ich Vollgas auf der Geraden, Gas zu, rolle etwas und möchte wieder die Geschwindigkeit halten, gebe also etwas Gas dauert es noch einen Moment bis sich was tut. Das stört mich noch.


    Nun die Frage: Ist das nun Abmagern durch den Schiebebetrieb? Was macht man am am besten ohne die gesamte Einstellung zu ändern. Der Rest ist ja alles super.

    Vielleicht hat ja jemand direkt eine Idee. :)


    Grüße

    M@tt

  • Nadelposition ist noch ein Clip fetter möglich. Teste ich mal aber ich denke dann ist bei Halbgas, Teillast zu fett da die Kerze jetzt schon bräunlich ist.


    Das Nadelventil arbeitet eigentlich wie es soll. Der Vergaser ist von 2017 und vielleicht 200 km gelaufen. Leider gibt es keine andere Nadel zu kaufen.


    Grüße

    M@tt

  • Könnt ich mal machen dann bekommt man ja auch alle Teile zu kaufen.

    Was auffällt dass fast überall die Kopien verkauft werden.

    Oft sind die originalen ausverkauft oder überhaupt nicht mehr lieferbar.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!