MX für Sand_Piste präparieren ?

  • Hi Jacko, du kommst ja auf lustige Ideen.


    Kann's sein, dass du zu viel Masters guckst und dir deshalb den Sandflash eingefangen hast? ^^


    Also erstmal ist die wichtigste Voraussetzung für Erfolg im Sand, samstags nachmittags nicht vorm Bildschirm zu hängen, sondern fleißig auf dem Moped zu trainieren..


    Zu deiner Frage, Sand kommt wirklich überall hin, wo irgendwas nicht richtig dicht ist. Deshalb isses grad da besonders wichtig, dass nix beschädigt oder sonst irgendwie undicht ist. Wenn mal z.B. dein linkes Griffgummi außen durchgeschlagen ist, kommt der Sand dort in den Lenker und rieselt dir bis nach rechts in den Gasgriff weiter. Beschädigte Gummis können also nicht nur Kinder bringen, sondern auch Klemmer.

    Kannst du zusätzlich noch verhindern, indem du den Lenker beidseitig mit Heißkleber dicht machst. Wachs geht auch.

    Der Gasgriff muss unbeschädigt sein, auch das Gummi, das über dem Anfang vom Zug sitzt.. Wie schonmal geschrieben mach ich den Gasgriff nach JEDEM Fahren auseinander, richtig sauber, Schuss dünnes Öl (kein Fett, das bremst!) in die Hülse, und dann sorgfältig wieder zusammen.

    Du erzählst hier häufig von deinem Service, sowas hab ich dabei aber noch nicht gelesen. Falls der schon seit Monaten vor sich hin gammelt, sind das schlechte Voraussetzungen für besonders anspruchsvolle Bedingungen.


    Gleiche gilt für Hebel. Vorher raus, gut sauber gemacht und Fett auf das Stück, das in die Armatur kommt. Selbst wenn dann Sand rein kommt, laufen die Hebel dann noch gut.


    Frischer Lufi is eh klar. Ich mach immer noch Fett auf die Blechkante, wo er aufsitzt, und nach Montage noch nen Fettwulst oben über Filter und Kante. Viele machen nach dem halben Training nen frischen Filter drauf, ich mach lieber nen Überzug über den Filter. Bauen sich manche aus nem Damenstrumpf selber, ich nehm die Gekauften. Auf denen setzt sich das grobe Zeug dann ab, und wenn du den bei Halbzeit runter machst, merkst du, dass sie gleich wieder besser Luft bekommt.


    Beim Fahrwerk brauchst du deutlich mehr Zugstufe, umso mehr, umso tiefer die Wellen sind. Ne Ferndiagnose is da natürlich schwer möglich, aber mach Zugstufe schon vorher mal vo und hi 5 Klicks mehr rein. Dann kannst du auf der Strecke gucken, wie du damit klar kommst und nachjustieren.


    Die Gabel setzt du in der Brücke ganz nach unten, also so dass das obere Ende der Gabel UNTERHALB vom Deckel bündig mit der oberen Kante der Gabelbrücke abschließt. Dadurch verlagerst du das Gewicht mehr nach hinten und das Vorderrad wird leichter und gräbt sich nicht so schnell in den Sand ein. Der Geradeauslauf wird auch besser, richtig enge Kurven hast du im Sand ja eh kaum.

    Für engere Strecken setzt du sie dann wieder etwas höher in der Brücke, weil du dann besser um die Ecken kommst.


    Die richtigen Reifen für Sand hast du ja im Haus. Beim Luftdruck gehst du auf 0,8 runter, wenn's richtig tief ist, geht auch 0,7.

    Nur hinterher für harten Boden nicht vergessen wieder mehr drauf zu geben, sonst ist das Ding schnell platt. Und für die Felge kann's auch nicht gut sein.


    Na jetzt fehlt dir ja nur noch der Sandkasten zum Spielen. Dann aber Eimerchen und Schäufelchen nicht vergessen. ^^

  • War heute noch in Venlo Sand fahren

    Blerrick war die erste Sandstrecke, auf der ich je gefahren bin, war noch die alte Strecke. :)


    Hab mir da schon zweimal die Knochen gebrochen, aber ich liebe das trotzdem dort. Auch die ganzen anderen Strecken in der Gegend.


    Welche Strecken kennst du denn noch da? Letztens schrieb hier einer, dass Cuijk zu wär, aber auf der Seite steht nichts davon. Weist du mehr?


    So schön glatt ... :love:

    Haha Jack, das ist RICHTIGER Sand dort, da is die Strecke schneller kaputt als du gucken kannst. ^^


    Du suchst doch nach Strecken, wo du dein Bike so richtig schön ausfahren kannst, geht im Sand eigentlich immer. Naja so lang man oben bleibt. :D


    Hast du mal Pics von eurem bayerischen Sand-Track, würd mich mal interessieren.


    Kenn eigentlich nur den Spruch mit In Bayern sind die Berge hoch, doch der Sand der is nich tief.. :/

  • Blerrick war die erste Sandstrecke, auf der ich je gefahren bin, war noch die alte Strecke. :)


    Hab mir da schon zweimal die Knochen gebrochen, aber ich liebe das trotzdem dort. Auch die ganzen anderen Strecken in der Gegend.


    Welche Strecken kennst du denn noch da? Letztens schrieb hier einer, dass Cuijk zu wär, aber auf der Seite steht nichts davon. Weist du mehr?

    Habe dieses Jahr wieder begonnen, früher immer venray, cuijk, Blerick, Well, overloon etc.


    Cuijk hatte schon länger Probleme, da durften 10 Leute gleichzeitig und Transponder war Pflicht !


    Die alte Blerick stecke also noch auf der anderen Seite, fande ich schlimmer als die aktuelle, habe für Samstag wieder gebucht !

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Hast du mal Pics von eurem bayerischen Sand-Track, würd mich mal interessieren.


    Kenn eigentlich nur den Spruch mit In Bayern sind die Berge hoch, doch der Sand der is nich tief.. :/

    Hier bitte ... leider sieht die Strecke jetzt nicht mehr so aus ... auf dem Video wär sie (für uns perfekt) ... schön zum am Kabel ziehen für jedermann ...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • irgendwelche Tricks das der Sand nicht überall hinkommt zb Gaszugehäuse etc ?

    Alles Nano-versiegeln :thumbup: Dann folgt der Sand nur der Schwerkraft.

    Und immer an Murphys Law denken ,gelle

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!