wer ist noch so klein und fährt ( was? )

  • rieke, hock dich auf alles drauf was geht, nur durch ausprobieren kommst du weiter.


    wie weiter vorne schon erwähnt, die reine sitzhöhe ist nicht das entscheidende kriterium.

    zum einen kann man daran noch deutlich was machen, zum anderen wirst du nach dem

    kriterium kaum ein passendes fahrzeug finden.


    wichtig ist imo, dass die geomerie (du stehst auf dem mopped, hände am kenker und es fühlt sich gut an)

    für dich passt. wenn z.b. der abstand zwischen fussrasten und sitzbank zu groß ist, das mopped zu breit

    baut, der lenker unwirklich weit vorne steht, das ganze sich wie ein lämmerschwanz fährt oder du dich einfach

    auf dem bock nicht wohl fühlst, dann ist das nicht dein mopped. egal wie die sitzhöhe ist.


    und ja, es würde helfen wenn du uns mitteilst, was du denn nun für ein gelände fahren willst.

    budget (zumindest die größenordnung) wäre auch hilfreich, das grenzt die auswahl meist ein.


    oder hast du das schon geschrieben und ich habs überlesen?

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Der einäugige, ist unter den blinden , der Sehende.

    oder auch

    Vieles sieht man nicht, es ist aber trotzdem da :thumbup:

    Und das da oben auf dem Bild von Twin, wäre wohl die erste MX mit Nummernschildträger inkl Rücklicht. Falls du guugn kannst 8o

    Und ich denke auch nicht das Twin dich aufs Glatteis führen will, denn AJPs gibt es sowohl als MX als auch Enduro


    AJP Motorcycles PR4 240 Enduro (15 kW) [13] Test | Testberichte.de
    Das Motorrad PR4 240 Enduro (15 kW) [13] von AJP Motorcycles im Test. Wie lautet das Testfazit von »Motorradabenteuer«? Erst absichern, dann kaufen ➤ mit…
    www.testberichte.de

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

    2 Mal editiert, zuletzt von Zynismus ()

  • InkedIMG_20210918_113655_LI.jpgch sehe leider keine Strassenzulassung. weder blinker noch Spiegel.

    Schau nochmal genau hin.


    Unter dem hinteren weissen Schutzblech siehst Du (schräg nach hinten wegggehend) das Rahmenheck mit Kennzeichen und einem Blinker.


    So besser?


    BTW: An der Sitzbank der Rieju könnte man in der Mitte locker 4-5 cm Höhe wegnehmen.

    Macht Dir jeder Sattler oder Polsterer, ich habs sogar schon ein paar Mal selber gemacht.

    Sieht dann nicht ganz so professionell aus, funktioniert aber genauso.

  • Und wieso 75cm Sitzhöhe nötig ?? So steigt man auf sein Mopped auf 3:20


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • sondern noch mehr darum, daß man/frau in prekären Situationen auch Boden unter den Füßen ha

    meine Husky , ist auch ca 10cm zu hoch für mich beim Aufsteigen. Ich komm da so auch nicht drauf. Mach ich irgendwas verkehrt ? Oder soll ich mir nur ne Fußmatte oder n Lappen drauf legen anstatt der Siitzbank ? Auch find ich es zu geil, wenn Fußtastenzähne durch die Wade säbeln, deswegen macht das ja gerade Sinn . Nicht immer zwar, aber ...


    und jaha, einige Sachen lassen sich mit Fußabstützung besser beältigen. Und ein Gelände wo man in prekären Situationen n Stützfuß wirklich braucht ist hauptsächlich uneben. Und da relativiert sich das mit der Sitzhöhe.


    Rieke

    AJP: nach meiner letzten Info, Sitzhöhe 840mm. Mit Gabeldurchschieben evtl 820. Was mit der Sitzbank noch geht um den von dir favorisierten 750mm zu realisieren , weiß ich nicht. Und darum bitte nachfragen. Evtl bringt ein Radsatz mit 19/17 auch nochmal 25mm = ca 800mm

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

    Einmal editiert, zuletzt von Zynismus ()

  • Alle Enduros die ein bißchen mehr was taugen liegen alle bei 870 bis ca 960mm Sitzhöhe . Beta,Rieju,KTM,HVA


    Barton Hyper 790mm, ist aber eher mehr n Exot

    selbst die Zündapp ZXE125 hat 910

    selbst ne DT 125 liegt bei 900mm


    Alles andere ist eher im Trialbereich zu suchen, Und n Trialmopped , hat auch eher Trialcharacter

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Die Sitzhöhe finde ich auch überbewertet.

    Wenn das Motorrad rollt, dann rollt´s. Bremsen und Schalten sollte man schon, der Rest ergibt sich.

    Glaub kaum, daß ein Anfänger so schwere Sachen fährt wo man rumfusseln muß.

    Sie soll mal was fahren, dann selber beurteilen was man braucht.


    Man kann auch mal was anständiges essen und Gewicht machen. Nicht nur so Salätchen und Wasser trinken. ;)

  • Glaub kaum, daß ein Anfänger so schwere Sachen fährt wo man rumfusseln muß.

    Darum gehts nicht. Sondern vornehmlich darum, daß ein Fahranfänger/in sich sicher fühlt auf dem Moped.

    Und das hat er eben dann, wenn er/sie weiss, daß immer Boden mit den Sohlen zu erreichen ist.


    Einige gehen hier von sich und ihrer vorhandenen Fahrpraxis aus.

    Versucht Euch mal in die Lage von jemandem zu versetzen, der erst mit dem Fahren anfängt.

    Da sieht das ziemlich anders aus.

    Die wollen nicht gleich in 900 oder mehr mm Sitzhöhe rumturnen.


    Euch wollte ich wirklich nicht als Fahrlehrer haben, wenn ich Anfänger wäre....

  • Richtig fahren lernt man aber nicht so ,wenn man nur rumfüßelt. man lernt sich eher falsche Sachen an.

    Und auch für Rieke:

    Sie sollte schonmal selber trainieren . Denn auch wenn sie Mountainbike erfahrun hat, ist a) das mopped schwerer und b) man total untrainierte Muskelgruppen dann braucht.


    Und auch für mich gilt, wil ich die letzten Jahre kaum gefahren bin, werd ich mir da so einige reflexe und Muskeln wieder neu antrainieren müssen. Und die Sicherheit fehlt mir garantiert auch noch.

    Euch wollte ich wirklich nicht als Fahrlehrer haben, wenn ich Anfänger wäre....

    *ouch* das tut weh :(

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Sie fahrt doch MTB, dann geh ich doch stark davon aus, daß sie das Gleichgewicht recht gut halten kann auf was wo Räder hat.

    Deshalb würde ich einfach mal was probieren und sie wird feststellen, geil ich komm damit zurecht.

    Dann Fahrwerk runter, von mir aus den Sitz abpolstern und einfach Fahren.

    Warum soll das nicht gehen?


    PS: Wenn sie das Motorrad mal weg wirft, wird es auch nicht leicht wieder auf zu stellen. Sie ist ja nur ein Spatz vom Gewicht her.

    Na und. Dann fährt halt jemand mit wo das Teil wieder aufrichtet.

    In meinem Bekanntenkreis fährt eine junge Frau eine 250er KTM. Sie kommt nicht auf den Boden, könnte nicht ankicken wenn nicht ein Elektrostarter vorhanden wäre.

    Sie fährt vorsichtig und recht sicher damit. Null Probleme. Das Fahrwerk und die Sitzbank ist runter gemacht. Geht echt.



    Ich möchte dich nicht als Fahranfänger haben, du machst viel zu viel Geschiss. ^^

    Theorie ist das eine, aber man soll auch mal Fahren. Dann lösen sich so manche Probleme wo vorher " Schlimm" waren.

  • Moped aufheben geht mit der richtigen Technik easy. Nur nicht Überkippen....


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wie wärs wenn sie selbst entscheidet was sie zu Beginn braucht...


    Mir wars anfangs auch unangenehm gerade so mit einem Fuß auf Zehenspitzen auf den Boden zu kommen. Die Aussage "beim Fahren ist das nicht mehr wichtig" ist da fürn Arsch, weil sich das meiste im Kopf abspielt. Man fühlt sich zusätzlich unsicherer weil man weiss, dass man nicht kontrolliert überall einfach anhalten kann.

    Mittlerweile fühl mich rundum wohl damit aber zu Beginn hätt ich am liebsten eine 85er gefahren :|

  • Natürlich fühlt man sich unsicher, wenn man den Fuß nicht auf den Boden bekommt.

    Ich finde auch, je leichter ein Motorrad ist, desto sicherer fühlt man sich. Mag alles Kopfsache sein, aber so ist das nun mal. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!