Welche Kettenradschrauben/Erfahrungen

  • Bei ner HD würde ich das Kettenblatt festschweissen, alles andere wird zerrüttelt!

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • 1. Regel

    Ich würd vor allen Dingen zu festen Kettenradverschraubungen raten. Lockere führen nur zu kollateralschäden. Marke fast egal

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • bei KTM nur original (Schraube und Mutter) :thumb:

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Du bist ja lustig. Dann hab ich das bei meiner HD jahrelang falsch gemacht.Ach ne,die hat ja gar keine Kette :D


    Ne,mal im Ernst .

    Du auch, im allgemeinen Technikteil nach guten Kettenradschrauben fragen und ne HD als Moped im Profil.


    Im übrigen musste ich noch nie in den letzten (über) 30 Jahren Kettenradschrauben tauschen, wenn die entsprechend festgezogen sind werden die auch nicht verschleißen.

    Und wenn die doch neu müssen müssen die halt nur vom Durchmesser und Kopf passen.

    Die halten ja nicht das Kettenrad, die bringen nur den Druck auf für die Passung, wie bei einer Felge am Auto!

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Seit ca 25 Jahren Ti Schrauben,Wellscheiben und immer neue selbstsichernde Muttern,niemals geklebt,immer die Mutter fest ziehen,nicht die Schraube.

    Peinlich auf saubere Nabe und Kettenblatt achten.

    Niemals zur Kontrolle mal nachziehen müssen ? Weil das wäre ebenfalls wichtig

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • ..die originalen KTM Kettenradschrauben sind mit Kleber vorbehandelt und dazu noch die Quetschmutter, quasi doppelt gemoppelt !


    Ich nutze grundsätzlich Loctite, fast bei jeder Schraube die irgendwann los geschraubt wurde ! irgendwo in der Pampe eine Schraube verlieren ist etwas anders als eben von der MX Piste ins Fahrerlager zu fahren 8o


    20170420_104900.jpg

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Ich habe an meinem talon hinterrad M8 inbus senkschrauben der Güte 12.9 mit stoppmuttern verbaut. Funktioniert astrein.von Loctite bin ich kein großer Fan. IM Motor okay. Aber aussen wo ich hinsehen und kontrollieren kann nicht. Lieber sehe und spüre ich eine lockere schraube bzw Mutter ( oder verliere sie) , als dass ich meine sie wäre fest dabei ist sie locker. Auch beim nachziehen ist loctite nicht das Optimum.

    • Offizieller Beitrag

    Jedem seine Erfahrungen.

    Ich benutze seit über 30 Jahren Loctite und hatte damit noch nie schlechte Erfahrungen bzgl. gelockerter Schrauben/Muttern.

    Was nicht heissen soll, daß ich selbige nicht trotzdem kontrolliere.

    "Man meint sie sei fest, ist aber locker": kann ich nicht nachvollziehen, den Fall hatte ich noch nie.

    Ich will damit nicht behaupten, es könne nicht vorkommen, aber für mich ist es kein Argument, Schraubensicherung weg zu lassen.

  • Ich habe an meinem talon hinterrad M8 inbus senkschrauben der Güte 12.9 mit stoppmuttern verbaut. Funktioniert astrein.von Loctite bin ich kein großer Fan. IM Motor okay. Aber aussen wo ich hinsehen und kontrollieren kann nicht. Lieber sehe und spüre ich eine lockere schraube bzw Mutter ( oder verliere sie) , als dass ich meine sie wäre fest dabei ist sie locker. Auch beim nachziehen ist loctite nicht das Optimum.

    Genauso mache ich das auch,nur stimmt dein letzter Satz nicht,nachziehen mit Loctite geht garnicht,denn dann löst du das Loctite

  • Jedem seine Erfahrungen.

    Ich benutze seit über 30 Jahren Loctite und hatte damit noch nie schlechte Erfahrungen bzgl. gelockerter Schrauben/Muttern.

    Was nicht heissen soll, daß ich selbige nicht trotzdem kontrolliere.

    "Man meint sie sei fest, ist aber locker": kann ich nicht nachvollziehen, den Fall hatte ich noch nie.

    Ich will damit nicht behaupten, es könne nicht vorkommen, aber für mich ist es kein Argument, Schraubensicherung weg zu lassen.

    Gerade bei abgeflogenen Kettenrädern oft gehört “Schrauben waren geklebt und fest,habe ich kontrolliert”.....

    • Offizieller Beitrag

    Lieber sehe und spüre ich eine lockere schraube bzw Mutter ( oder verliere sie) , als dass ich meine sie wäre fest dabei ist sie locker

    Gerade beim Kettenrad ists halt so wenn man sieht die ist locker ist es meistens schon zu spät. Wenn die Bohrung in der Nabe minimal ausgeschlagen ist kriegste das nie mehr dauerhaft fest .

    Zumindest bei ernstzunehmenden Motoren ;) aber da brauch ich dir glaub ich nix erzählen ^^

  • Mit dem vorgeschriebenen Drehmoment aus dem Handbuch anziehen mit einem guten Drehmoment Schlüssel.

    Original Schrauben verwenden.

    Wenn nicht möglich 10.9 oder 12.9 Schrauben verwenden.

    An der Schraube Eding Strich oder Schraubensicherungslack verwenden.

    So kann man gut kontrollieren ob noch alles sitzt. :thumb::)

    [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].


    [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

  • Mache auch grundsätzlich an alle Schrauben für Bremsscheibe und Kettenrad neben Loctite ins Gewinde noch einen Tropfen Lack auf den Kopf und das Bauteil, da sieht man sofort wenn dieser reißt oder sich bewegt das die Schraube locker ist.

    Hatte aber mit richtig geklebten Schrauben die mit korrektme Drehmoment montiert waren auch noch nie den Fall das etwas locker war.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!