Auspuff soll nicht rosten

  • Sorry ne blödere Titelbeschreibung ist mir nicht eingefallen



    Bekomme bald einen schönen "Werksauspuff"-->möchte ich nicht lackieren, also schwarz, sondern Werxstyle beibehalten.


    Lieferant sagt auf meiner Nachfrage "Soll nicht rosten aber so bleiben": Sauber machen-WD40 einsprühen und Auspuff richtig heiss machen und nochmal einsprühen, wenn heiss. Wäre vor Einbau kein Problem, habe Industrieheisslüfter.


    oder was wäre besser: Fettfreimachen (wäre bei mir auch nicht schlecht-also fast, hatte mal 6% Körperfett, war damals schon etwas wenig :) ) und hitzefesten Klarlack drauf und wieder heiss machen


    oder habt ihr was besseres als Fachexperten??


    Danke für Info

  • Wenn du sowas wie die HGS Anlage an meiner TM meinst (nicht beschichtet), dann reicht es, wenn du sie zeitnah reinigst und mit etwas WD40 oder dergleichen einsprühst. Dann passiert nichts.

  • Ich mache es so, dass ich das Motorrad immer am selben Tag noch wasche und direkt nach dem Waschen den Krümmer mit einem Tuch abtrockne und ausreichend mit Silikonspray einsprühe. Mit Korrosion habe ich mit dieser Methode keine Probleme und der Krümmer sieht die ganze Saison über gut aus. Da reicht es dann in der Saisonpause im Winter den Krümmer einmal noch mit Schleifpapier und Co. etwas aufzuhübschen, damit er wieder neuwertig aussieht.

  • Habe an meinen Mopeds auch "blanke" Krümmer verbaut (an der Maico und an meiner EXC). Man muss schon ein bisschen Pflegeaufwand reinstecken, wenn die hübsch bleiben sollen :) ...habe im Vorfeld aber auch keine Zaubersprüche aufgesagt, oder die in irgendeiner Weise vorher behandelt. Ist meiner Meinung nach nicht notwendig.


    Nach jedem Waschen putze ich die Krümmer mit einer Mischung aus Glasreiniger und Edelstahl Putzmittel. Dazu benutze ich je nach Bedarf auch einen Edelstahl Putzschwamm um Roststellen direkt im Kern zu ersticken. Im Anschluß reibe ich den Krümmer akribisch mit WD40 ein.


    Alle paar Wochen baue ich die Krümmer auch ab um eine "Grundreinigung" durchführen zu können. Bis jetzt sind alle immer noch schick :love:

  • Es reicht, nach jeder Fahrt den Aupuff sofort und ohne Wasser zu reinigen und danach mit Korrosionsschutzöl zu behandeln.


    Als Korrosionsschutzöl empfehle ich ACF-50, nicht billig aber sehr effektiv im Schutz und es baut auch leichte Oberflächenkorrosion wieder ab.


    Meine SWM hat am Krümmer mittlerweile keine Farbe mehr und der Stahl hat eine super schöne leicht bläulicheanthrazitfarbe Oberfläche bekommen.


    ACtC-3dOrVHRzgXTHiamf2ZjXdvXHMKKlmXyigTBVgD6HdhASNAOQaJiMgKSEm7QP0pYZeMRi_PMN3KtV-MOrO3SPadncDoBncu0iyahqKRhZoOpgYeVbgV24Gv2bCco3NOJAiSgY23UClH3hjVi57-M8IOObQ=w567-h319-no

  • Irgenwann ist der Lack ab.

    Durch Steinschläge, Dreck und Hochdruckreiniger. Dann rostet es trotzdem. Am besten blank lassen und nach dem waschen wd40 drauf um das Restwasser zu verdrängen oder ein richtiges korrosionsschutzöl verwenden.

    Wd40 schützt an sich nicht vor Rost, nur dadurch das es die Restfeuchte von der Oberfläche verdrängt, wo zu es schließlich auch gemacht ist.

  • Ab und zu mit deinem Altöl nach dem fahren einreiben.

    Es ergibt sich mit der Zeit ein recht effiktiver Rostschutz.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Hat denn jemand Langzeiterfahrung mit hitzebeständigen Lacken? Will nicht Abschweifen von der ursprünglichen Frage, aber vielleicht interessiert das nicht nur mich

    mit klarlack nicht, nur schwatt.

    mit aluminiumspray grundieren und dann duplicolor supertherm black. je 2x nur dünn aufsprühen und jede schicht durchtrocknen lassen. volle festigkeit wird erst nach dem einbrennen erreicht.

    im anfangsbereich, am zylinder, hält das natürlich auch nicht ewig. ab und an mit nem öligen lappen abreiben ist auch nie falsch.

  • Ich mache das so wie die meissten hier. Fahren, Waschen, trockne (Ich mach das mit Luft), einölen fertig. Im Winter tauchst Du das ganze Ding in Cola und dann sieht sie jedes Jahr neu aus.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!