BMW g450x oder doch was anderes

  • Hy, könnt ihr mir bitte weiterhelfen?

    Ich habe mir vor 2 Jahren günstig eine BMW g450x gekauft. Komme mit ihr aber irgendwie nicht so zurecht.

    Bin noch Anfänger im Endurobereich, bin jetzt ca. 15 Stunden mit der BMW unterwegs gewesen und tue mir wirklich hart über Hindernisse etc. zu kommen. (Könnte aber auch an mir liegen)

    Was meint ihr, soll ich sie verkaufen und mir was leichteres kaufen? Liebäugle eigentlich mit einer KTM 150 EXC oder einer Beta RR 200. Oder meint ihr die wäre fürs anfangen auch nicht das richtige? Will das fahren hald wirklich lernen und nicht einfach nur fahren.


    Danke im voraus für eure Meinung.

  • Wenn Du mit dem Endurieren eh erst anfängst, würde ich einen Einsteiger-/Fahrtechnikkurs ins Auge fassen. Gerade das "über Hindernisse"-Fahren ist m.E. nur schwer durch schlichtes Probieren zu erlernen, auch wenn es Unmengen an guten Videos dazu gibt. Als Straßenfahrer gewöhnt man sich da schnelle die falsche Technik an, die man nur rel. schwer hinterher wieder raus bringt. Ich bin da das beste abschreckende Beispiel.


    Und natürlich wenn möglich verschiedene Moppeds mal probefahren, so eine XTrainer ist im Vergleich zur BMW gefühlt schon ein Mountainbike.

  • Ja so einen Kurs hab ich letztes Jahr gemacht. Bei dem Kurs hab ich auch eine Husqvarna TE 250 ausprobiert, mit der ging es auch wesentlich leichter. Der Lehrer meinte auch schon das es mit der BMW schwieriger ist da sie realtiv "Kopfschwer" ist.

  • er Lehrer meinte auch schon das es mit der BMW schwieriger ist da sie realtiv "Kopfschwer" ist.

    Hab ich auch so in Erinnerung, das Vorderrad klebt in Anliegern super aber dafür ist sie über Hindernisse eher naja.

  • Hab letztes Jahr schon versucht die BMW zu verkaufen, aber in Österreich kauft anscheinend niemand was anderes als die Orangen Kürbise. Ist ein wenig mühsam aber wird schon werden irgendwann.

  • Die BMW macht es dir nicht sehr leicht, geht aber schon.

    Alles was es zu lernen gibt kann man damit auch lernen, es wird aber immer etwas mehr Anstrengung sein.

    Beispielsweise bremst der Motor recht stark, wenn man vom Gas geht. Tipp: Zieh mal probeweise den Stecker der Lichtmaschine ab (3 gelbe Kabel, die Maschine fährt auch nur mit Batterie problemlos mal 30min, falls die Batterie fit ist und Licht aus). Wenn du empfindest, dass das ein Vorteil ist beim vom Gas gehen im 1. Gang oder 2. Gang, dann fahr die Lichtmaschine mit nur 2 Adern, statt einer.

    Statt der schweren Batterie am Lenkkopf eine neue LiIon verbauen hilft auch gegen das Kopflastige ein wenig.

    Füll nicht merh Benzin ein als nötig, dann fährst du auch schon wieder etwas leichter.

    Kleines ritzel nehmen 13er. Hauptzahnrad 50 oder 52.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Ich war vor Jahren mal beim Nachtmotocross in Kleinhau, da ist der Joël Smets mit einer fast Serien BMW wo vorher schnell noch ein anderer Auspuff dran gebaut wurde. Lampe,Tacho weg und paar andere Kotflügel dran gebastelt wurde gefahren. Möglich, daß die noch was umgebaut haben, aber ganz viel kannst nicht gewesen sein. Ich stand daneben, als die das Motorrad bekommen haben und anfingen um zu bauen. Mehr als 2-3 Stunden hatten die nicht Zeit bis es los ging. War sehr cool.

    Er hat alle in Grund und Boden gefahren, das war die Gaudi.

    Das Motorrad geht schon, es liegt am Fahrer.

  • Jemand wie der Smets würde auch mit einer BMW GS auf der MX-Piste Kreise um mich fahren. das heißt aber für mich - gerade weil der Fahrer so eine große Rolle spielt - , dass ein "schlechterer" Fahrer ja das fahrzeugseitige Defizit nicht kompensieren kann und daher erst recht geeignetes Material braucht. Anders gesagt: Dem Smets ist es aufgrund seines Könnens ziemlich wurscht, auf was für einem Eimer er sitzt, mir nicht.

  • .........gerade weil der Fahrer so eine große Rolle spielt - , dass ein "schlechterer" Fahrer ja das fahrzeugseitige Defizit nicht kompensieren kann und daher erst recht geeignetes Material braucht. Anders gesagt: Dem Smets ist es aufgrund seines Könnens ziemlich wurscht, auf was für einem Eimer er sitzt, mir nicht.

    Sorry, das ist übertrieben.

    Du tust ja so, als ob die BMW für Normalos unfahrbar wäre - völliger Quatsch!

    Andersrum kriegt der Smets unter seinesgleichen gewisse Probleme mit der BMW ganz vorne mit zu fahren.

    Die BMW ist im Vergleich mit den anderen Moppeds aus der Zeit um 2010 durchaus vergleichbar, der Letti ist am Erzberg munter mitgefahren usw..

    Im Vergleich mit der X-trainer verliert sie im klein klein genauso wie eine EXC450 (speziell 2010). Aber fahr mal die G450 im Rallymodus gegen die X-Trainer ;)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Für mich war das Aha-Erlebnis damals der Wechsel von meiner 2004er Husa 450 auf eine 2007er Beta 400. Auf einmal hat - bei unverändert schlechtem Niveau des Fahrers - das Endurieren richtig Spaß gemacht, weil mir viele Dinge einfach um Klassen leichter fielen, ich nicht mehr dauernd überlegen musste, was das Mopped wohl mit mir anstellt statt umgekehrt, sondern mich einfach aufs Fahren konzentrieren konnte.

  • schlecht ist die nicht,habe mal eine gestellt bekommen und bin ein IGE lauf mitgefahren ,ohne das ding ausser den Handhebeln auf mich einzustellen ,bin super mit dem Ding klargekommen und irgendwo auf dem 20 Platz rum gelandet bei den Sportfahrern


    aber für Hardenduro lasstig empfehle Ich ne Ktm Freeride 350,da geht verdammt viel damit

  • Dass die G450X den Fahrer nicht so sehr unterstützt wie es eine X-Trainer kann steht ausser Frage. Ich würde sie nicht jedem empfehlen. Aber wenn man eine hat kann man da schon viel damit machen.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Ich hab den Christian Pfeiffer und Simo Kirssi bei der Premiere der BMW HP2 in Penzberg erlebt, war im gleichen Lauf wie der Pfeiffer - sehr eindrucksvoll! Dann wollten alle so ein Zweizylinder-Wunder-Ding und wunderten sich dann nur noch warum sie nicht so cool unterwegs waren wie die Cracks...

    Viele Anfänger - war bei mir auch so - beginnen mir zu viel Leistung, weil sie denken, die wird es schon richten... im Notfall. Leistung kostet aber auf Dauer Kraft und Konzentration.

    Würde dir auch zum Zweitakter mit 200ccm raten. Meine Gasgas EC 200 war da ein Traum, sehr einfach und sicher zu fahren. Da lernt man sehr schnell, weil man sich einfach mehr traut. Allerdings konnte ich da schon ein bisschen fahren und auf Dauer hat mir der Zweitakter nicht gelegen. Bin dann beim Viertakter geblieben.

    Jetzt würden meine Ambitionen eher so Richtung 250 Viertakt gehen, ne WR 250F zum Beispiel...

    Musst halt ausprobieren, was dir mehr liegt.


    Gruß Crawlers

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!