KTM 2022

  • schon immer :thumb: zumindest hatten meine das immer original

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Auch ein sehr interessantes Video zu den 2022er Modellen.

    Das Allheilmittel sind die Werksmotorräder wohl auch nicht wenn man sich die Rundenzeit zum Serien Motorrad anguckt.

    Stellt sich natürlich die Frage wieviel Wahrheit in dem Video nun steckt.


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • auf der HP meines Händlers ist auch schon das 2022 Model und Bilder dazu.


    An den 2T- MX Modellen ist ein Kickstarter zu sehen.

    Ich Frage jetzt rein Interesse halber...

    Haben die 2T Modelle einen Anlasser?

    Wie war das bei den aktuellen Modellen?

    Sind die SX Modelle reine Facelifts zu 2021 oder gab es echte technische Veränderungen?


    Ich bin ja eigentlich mehr an der EXC - 2022 oder 2023 interessiert. ;)

  • Das Allheilmittel sind die Werksmotorräder wohl auch nicht wenn man sich die Rundenzeit zum Serien Motorrad anguckt.

    Na ja, die Frage ist, wie Vergleichbar die Strecke, Grundspeed des Fahrers, usw. nach 3 Jahren ist.


    Aussagekräftig wäre nur ein Vergleichstest am selben Tag.


    Sind die SX Modelle reine Facelifts zu 2021 oder gab es echte technische Veränderungen?

    Gleich wie bei der Husky Vorstellung, wird kaum Technisches genannt, eher nur die Optikänderungen.
    Ist eher ein kosmetischer, neuer Jahrgang.
    D.h. bei den Enduros, die bis jetzt immer ein Jahr später umgestellt wurde, wird sich bis Modell 2023 nichts großartiges Ändern.

  • Auch ein sehr interessantes Video zu den 2022er Modellen.

    Das Allheilmittel sind die Werksmotorräder wohl auch nicht wenn man sich die Rundenzeit zum Serien Motorrad anguckt.

    Stellt sich natürlich die Frage wieviel Wahrheit in dem Video nun steckt.


    Wollen Serienmotorräder verkaufen, und keine Werksbikes.

  • Sonst wird man ja jährlich von einem Feuerwerk an "Neuerungen" bombardiert.

    Diesmal heißt es "keine Experimente". 8o


    Marketingsprech machts möglich.

  • so wie ich gehört habe, gibt es dieses Jahr kaum Motorräder d.h. die (vor)bestellten Mengen können nicht geliefert werden ! Rabatte haben sich dann wohl erübrigt!

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • An den 2T- MX Modellen ist ein Kickstarter zu sehen.

    Ich Frage jetzt rein Interesse halber...

    Haben die 2T Modelle einen Anlasser?

    Wie war das bei den aktuellen Modellen?

    Sind die SX Modelle reine Facelifts zu 2021 oder gab es echte technische Veränderungen?

    Die 2T MX hatten noch nie einen Anlasser.

    Wegen dem Vergaser könnte das auch nur die angeflanschte Improvisation der früheren EXC-Vergasermodelle sein, die insgesamt genau das,
    nämlich ein Provisorium mit den entsprechenden Problemen war.


    Korrektur: Die 17er EXC-Modelle mit Vergaser hatten schon den neuen Anlasser.

    Dazu ist aber ein anderes Motorgehäuse notwendig.

    Das wird sich KTM bei den paar verkauften 250 nicht antun.

  • Moin,

    Fridrich, du sprichst in Rätzel.

    der 2t hat doch bei dem Motor ab 2017 die Möglichkeit das sowohl Anlasser wie Kickstarter dran zu bauen. Dazu gibt es den mit Vergaser oder Einspritzung. Also wo ist der aufwand die eine oder andere variante davon ins Moped zu bauen.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • die werden wohl wahrscheinlich ihre Zulieferer-Komponenten nicht bekommen so wie es gerade gang und gebe ist in der Industrie, wahrscheinlich dümpeln noch einige Container im Suez Kanal vor sich hin und schon ist Schicht im Schacht ;)

  • Erste Fotos der 2022er KTMs und die Pressemeldung:

    Wie ich schon bei Facebook schrieb:

    So langsam bekommt der Krümmer die richtige Form, jetzt noch die Ventile, NW und Steuerkette weg und das wird ein richtiges Moped!

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • der 2t hat doch bei dem Motor ab 2017 die Möglichkeit das sowohl Anlasser wie Kickstarter dran zu bauen. Dazu gibt es den mit Vergaser oder Einspritzung. Also wo ist der aufwand die eine oder andere variante davon ins Moped zu bauen.

    Wäre mir neu, daß das bei den 250 MX-Modellen möglich ist.

    Die Gehäuse haben auch unterschiedliche Teilenummern.

  • Produktion runtergefahren ?

    eher wohl unfreiwillig !! Honda etc. soll es nicht besser gehen !


    Habe heute mit einem Kunden telefoniert, sein Sohn arbeitet bei FORD, die haben Kurzarbeit weil benötigte Teile nicht kommen =O

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • so wie ich gehört habe, gibt es dieses Jahr kaum Motorräder d.h. die (vor)bestellten Mengen können nicht geliefert werden ! Rabatte haben sich dann wohl erübrigt!

    Das kann leicht sein. Die Lieferketten sind in vielen Bereichen ins Stocken geraten. Im PKW Sektor kommt noch die abgebrannte Halbleiter-Fabrik hinzu und damit der Chip-Mangel.

    Da KTM in den letzten Jahren eher Über produziert hat (fürs jährliche Wachstum), habens wenigstens eine Ausrede. Für die Händler und auch für den Gebrauchtmarkt vielleicht gar nicht so schlecht, wenn die Preise bißerl stabiler sind.

  • Das kann leicht sein. Die Lieferketten sind in vielen Bereichen ins Stocken geraten. Im PKW Sektor kommt noch die abgebrannte Halbleiter-Fabrik hinzu und damit der Chip-Mangel.

    Da KTM in den letzten Jahren eher Über produziert hat (fürs jährliche Wachstum), habens wenigstens eine Ausrede. Für die Händler und auch für den Gebrauchtmarkt vielleicht gar nicht so schlecht, wenn die Preise bißerl stabiler sind.

    Ich glaub auch dass das die Preise am Gebrauchtmarkt ziemlich steigen lässt sogar wenn so gut wie nix auf dem Markt ist - ist im Moment auch schon deutlich weniger finde ich. Andere Seite ist dass sich wahrscheinlich auch viel weniger Leute ein neues Moped holen weil es letztes Jahr so gut wie keine Rennen gab und wie es heuer wird wart ma mal ab?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!