Neues aus den Regularienprozess


  • Das Ende durch w. a.S. s. E. R. ?


    Eine Aufsehen erregende Neuigkeit in Sachen „Sicherheit beim Motorsport“ , die den gesamten Rennsport relativ stark verändern könnte, wird z.Zt. zwar von den Initiatoren noch unter Verschluss gehalten, wurde aber dem für gewöhnlich gut unterrichteten Enthüllungsjournalisten des MSC Mölln zugespielt und liegt in der Urfassung vor.

    Der nach dem Brexit zu neuer Stärke gelangte Konzern IC I propagiert ein neues Feuerlöschmittel, von Fachleuten w. a.S. s. E. R. ( wirkungsaktives Schnell spritz Energie Reservoir ) genannt eine bisher hauptsächlich für den Hausgebrauch bekannte Substanz mit einfacher chemischer Zusammensetzung.

    Es heißt, das w. a.S. s. E. R. hervorragend zur Bekämpfung von Bränden in motorsportlichen Bereichen wie Rennstrecken, Fahrer lagern, auf Zuschauertribünen und naturnaher Umgebung geeignet ist, aber auch an Fahrzeugen zum Einsatz kommen könnte.

    Außerdem könnte es dazu dienen, Staubentwicklung auf Zuschauerplätzen und auf unbefestigten Pisten einzudämmen und würde bei sachgerechter Anwendung zur Abkühlung der bei Rennsportveranstaltungen oft aufgeheizten Atmosphäre beitragen .

    Es ist angedacht, den besagten Stoff in der Nähe von brandgefährdeten Objekten in Mengen von mindestens 50.000 Hektolitern pro 1 km Rennstrecke in offenen Teichen oder großen Tanks zu speichern, außerdem sei er relativ billig herzustellen.

    Die Konsumenten- und Umweltschutzbewegung hat allerdings schwere Bedenken. Es wurde darauf hingewiesen, daß ein Mensch, der seinen Kopf in einen Eimer mit

    w.a.S.s.E.R. steckt, in 3 Minuten tot ist. Da jeder von IC I geplanten Tanks genug Wasser für eine halbe Million Eimer zu je 8 Litern enthält und außerdem jede Eimerfüllung ein paar hundertmal verwendbar ist, würde ein einziger Tank ausreichen, um die gesamte Bevölkerung eines Landes auszurotten.

    Ein Sprecher der Feuerwehr hat nachgefragt, wie das neue Mittel auf extreme Hitze reagiert. Er hat in Erfahrung gebracht, das man W. a. S. s. E. R. durchaus auch zum Bierbrauen verwenden kann und fürchtete nun, daß die Dämpfe die Feuerwehrleute betäuben könnten.

    Eine weitere Initiativgruppe von Wassergegnern hat festgestellt, daß es

    Baumwolle zum Einlaufen bringt und will Auskunft erlangen, wie denn die Wirkung auf Menschen sei.

    Der Innenminister ist im Parlament gefragt worden, ob er die Herstellung und Lagerung der lebensgefährlichen Flüssigkeit nicht lieber verbieten wolle. Seine Antwort lautete, daß man die Sache nach dieser Legislaturperiode erst einmal gründlich untersuchen sollte.

    Er hat daraufhin auf die originäre Zuständigkeit der internationalen

    Motorsportbehörden hingewiesen, die im Vorwege in dieser Sache ebenfalls schon beratend tätig waren.

    Diese verantwortlichen Stellen haben jedoch in vorauseilendem Gehorsam allen voran der für den Motorsport in der Bundesrepublik federführende Verband der „Obersten Motorsport-Verhinderung“ OMV – beschlossen, bereits im Sport jahr 2021 die IC I -Vorschläge 1 zu 1 umzusetzen. Dieses Edikt gilt ohne Ausnahme, so der OMV Vorsitzende auf Nachfrage.

    Dies bedeutet für den MSC Mölln, daß die vorhandene Motocross-Strecke von 1,3 km auf 1 km verkürzt werden muß, da nach einigen Grabungen nur ein 50.000 Hektoliter fassender Teich an jetziger Stelle (Moorkurve) bestehen würde oder der MSC Mölln nur noch Autocross-Veransta1tungen auf der 730 m Strecke durchführt, dazu würde ein Teich ausreichen, oder ein zweiter Teich dieser Größe im Bereich des jetzigen Cluheimes / Pommesbude (mit notwendigem Gefälle) gebaut werden muß, oder der Rennbetrieb bis auf Canicross Cyclocross und Waldlauf eingestellt wird.

    Die Verantwortlichen des MSC Mölln sehen vorerst keine Möglichkeit, mit den Knebelungen sonst klarzukommen, beraten sich bereits mit höchster Intensität und sind vor allem auf sinnführende Vorschläge aus dem Mitgliederkreis angewiesen, diese sind schriftlich per email einzureichen.

    Wir wollen den Motorsport nicht allein lassen!

  • ich weiß: 1 tag zu spät.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!