Maico Motor im Fremdfabrikat verbaut?

  • Garantiert mindestens 10 Zentimeter längere Arme. Der Motor geht mal wenn er abgestimmt ist ordentlich vorwärts. Ich hatte Dutzende von denen im Gespann. Doppeltes Gewicht wie ne Solo und trotzdem schiebt der Motor wie Hölle. Dampf in jeder Lebenslage. Vollgas und das Ding geht ohne Probleme in den drift und dann aufs Hinterrad. Schwer zu handeln aber nice to have.

    Mein feuchter Traum wäre ne Merkle Maico mit dem 685er oder auch mit dem 620er. Nicht weil ich das im Griff hätte. Einfach wegen der Nostalgie und Erinnerung an vergangene Zeiten. Ich war ein paar Jahre lang beim Lenz ( Lorenz) Merkle Maico „Werksfahrer“ und war jede Woche im Maico Werk in Bopfingen. Ich könnte ein Buch schreiben.

  • Ich hatte damals auch mal für ein Rennen den 2zylinder, der aus 2 zusammen geflanschten 320er Motoren bestand. Hat aber nicht funktioniert weil die zusammen geschweißte Kurbelwelle brach.

    Das Motorrad war letztes Jahr mal in ebay Kleinanzeigen inseriert.

    Das war auch so ne Luftnummer wie die rotax 4-Takter. Der Lenz glaubte damals tatsächlich an ein Geschäft mit der Bundeswehr.

    Ich drifte ab...sorry

    • Offizieller Beitrag

    Der Lorenz war schon ein echter Idealist .

    Wir waren mal bei ihm, weil es hiess er hat noch Maicoteile ( war ja klar ) und er hat meinen Kumpels tatsächlich mit Teilen zum absoluten Freunschaftspreis ausgeholfen , obwohl wir uns garnicht kannten.

    Ich war kein Maicofahrer , hab aber von ihm ne nagelneue Marzocchi Magnum , di damals gerade brandneu rausgekommen waren für einen lächerlichen Preis gekauft.


    Den Zweizylinder auf 320er Basis hat er uns auch gezeit. er meinte das wird der absolute Oberhammer , von der Idee her war das ja auch super.


    Damals ist der Brian Wheeler aus England für ihn WM gefahren , er hat gejammert der bräuchte soviel Material ;)


    Geile Zeit !!!


    Aber auch ich schweife ab ^^

  • Was versprichst du dir eigentlich von dem Motor in deiner Husky ?

    Guten Morgen,

    ich habe mir nach einer 20 jährigen Motorradpause letztes Jahr im Februar die WR 360 Supermoto geholt und habe die dann letzte Saison 1600km bewegt. Vorher hatte ich eine 900er Fireblade, aber eben 20 Jahre her. Klingt jetzt vielleicht blöd, aber die 60 PS von der WR360 sind mir zu wenig. Wenn ich jetzt eine Enduro hätte, würde ich sagen das reicht vollkommen aus, aber bei einer Sumo kann man ruhig mehr Leistung haben mit vernünftigen weichen Reifen und guten Wetterbedingungen ist das auch umsetzbar und fahrbar. Ich muss dazu sagen, dass ich ein bisschen verrückt bin was Leistung angeht. Habe mir vor 21 Jahren einen Manta gekauft und den dann über die Jahre immer weiter getunt und natürlich auch alle anderen Komponenten mit angepasst usw. so dass das Gesamtkonzept gepasst hat. Jetzt hat der Wagen 1040 PS. Da haben auch immer alle gesagt, dass das ja nicht fahrbar ist. Ist es aber nach sehr vielen Umbaumaßnahmen und Verbesserungen dann trotzdem gewesen. Ich baue halt gerne extreme Sachen.

    Mfg Markus

    • Offizieller Beitrag

    Ich glaub halt nicht daß das so sein wird wie du dir das vorstellst.

    Diese Motoren sind dafür gemacht ein Gespann mit zwei Leuten zu bewegen die haben garnicht mal soviel mehr Spitzenleistung als ein gut abgestimmter 500er , aber ein abartiges Drehmoment.

    Ob das in einer Solomaschine Sinn macht ? ich weiss es nicht.

    ich weiss nur daß die paar die es von diesen Kisten gibt meistens rumstehen.


    Allein die Starterei: Kuck dir mal an wie die Gespannfahrer auf den Kickstarter steigen wenn sie die Fuhre mal abgewürgt haben. Und bei denen steht das Ding sicher und sie können das komplette Körpergewicht einsetzen !!!!

    Bernd K kann da wahrscheinlich mehr dazu sagen :)


    Aber ich will dir das nicht schlechtreden, hoffe für dich daß es klappt :thumb:

  • Ja das wird man dann sehen. Ich denke das wird richtig gut. Meine 360er kicke ich auch ohne Probleme an. Klar ist das was anderes, aber da ist die Technik entscheidender als die Kraft, würde ich jetzt mal sagen. Und ich mag es wenn da viel Drehmoment anliegt. 60 PS zu 82 PS ist ja auch nochmal ein deutlicher Leistungszuwachs. Also das da nicht mehr Spitzenleistung vorhanden sein soll stimmt ja nicht ganz. Bei mir wird das Teil auf jeden Fall bewegt, wenn es dann mal fertig ist. Es kommt die längste Übersetzung rein, die möglich ist und dann wird das Biest auch zu zähmen sein ;) Soll sich anfühlen wie ein Ritt auf einem wild gewordenen Stier... dann ist es gut.

    Mfg Markus

  • Guten Morgen,

    ich habe mir nach einer 20 jährigen Motorradpause letztes Jahr im Februar die WR 360 Supermoto geholt und habe die dann letzte Saison 1600km bewegt. Vorher hatte ich eine 900er Fireblade, aber eben 20 Jahre her. Klingt jetzt vielleicht blöd, aber die 60 PS von der WR360 sind mir zu wenig. Wenn ich jetzt eine Enduro hätte, würde ich sagen das reicht vollkommen aus, aber bei einer Sumo kann man ruhig mehr Leistung haben mit vernünftigen weichen Reifen und guten Wetterbedingungen ist das auch umsetzbar und fahrbar. Ich muss dazu sagen, dass ich ein bisschen verrückt bin was Leistung angeht. Habe mir vor 21 Jahren einen Manta gekauft und den dann über die Jahre immer weiter getunt und natürlich auch alle anderen Komponenten mit angepasst usw. so dass das Gesamtkonzept gepasst hat. Jetzt hat der Wagen 1040 PS. Da haben auch immer alle gesagt, dass das ja nicht fahrbar ist. Ist es aber nach sehr vielen Umbaumaßnahmen und Verbesserungen dann trotzdem gewesen. Ich baue halt gerne extreme Sachen.

    Mfg Markus

    mal ein zwei Fotos von deinem Turbo-Manta wären auch nicht schlecht ;) hast mich neugierig gemacht 8o

  • 100 - 200 km/h macht er in 4,4 sek / Topspeed 350 km/h GPS Hier mal noch ein Link wie das so fährt und dann ist auch wirklich Schluss mit Offtopic


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich bin mal ne 685er Maico Supermoto vom Köstler auf der Strasse gefahren.

    Unabhängig von der beschissenen Startprozedur war das Ding meiner Meinung nur für Geradeausfahrten geeignet.

    Wenn du da nicht ne super saubere Vergaserabstimmung hinbekommst, versaust du dir in jeder Kurve die Linie.

    Die hatte auch keine Auslasssteuerung. Vom Punch obenrum kam meine 500er deutlich besser.

    Da war mir die 685er zu träge


    Trotzdem: Viel Spass beim Basteln.

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

    • Offizieller Beitrag

    Es stand doch mal sinngemäß in irgendeinem Ami-Test der 685er wäre ein Motor für alte Säcke die morgens einmal den dritten Gang reinmachen und abends wieder raus. ;)

    Da gings allerdings um Enduro.

    Den 620er fanden die deutlich rabiater .


    Ist wahrscheinlich auch Abstimmungssache oder es gibt verschiedene Versionen , Zylinder oder so.

  • Gut möglich dass es da verschiedene Versionen gibt. Ich denke an dem 2021er Modell ist mit Sicherheit auch wieder einiges verbessert worden. Es wird ja immer wieder weiterentwickelt. Vergaserabstimmung muss schon passen, das ist klar. Aber das musste ich bei meiner WR 360 auch erstmal auf einen vernünftigen Stand bringen, bis es perfekt gepasst hat. Da habe ich auch 5 mal Leerlauf und Hauptdüse gewechselt bis es mir getaugt hat. Die meisten Leute nehmen sich heute ja nicht mehr die Zeit für sowas. Ich denke auch dass mein Motor obenrum nicht so träge sein wird, weil ich die Auspuffanlage entsprechend ändern werde. Die 685er vom Köstler hat ja eine Auspuffanlage von der 500er drauf. Das ist technisch gesehen ja nicht korrekt. Dass der Motor obenrum dann zu macht und der Bock dadurch obenrum träger wird ist eigentlich selbsterklärend. Dann kommt dazu, dass der Motor ja auf 95 Oktan Sprit abgestimmt ist und da schon 82 PS leistet. Ich denke wenn man da mit Aral Ultimate fährt geht mit Sicherheit an der Zündung auch noch was.

    Ich habe schon viel gebaut und ich gebe keine Ruhe bis es für mich perfekt ist. Lasst euch überraschen ;)

    Mfg Markus

  • Also ne ALS wäre bei dem Preis schon drin gewesen. Die ist ja auch nicht komplett sinnlos.

    Und zum Thema ankicken. Ich konnte meine Motoren in badeschlappen zum Leben erwecken. Korrekte vergaser Abstimmung, Bosch Zündkerze!!!!!!!!!,und das richtige know how dann klappt das.

    Bosch deshalb weil bei einer fehlzündung( meistens wenn sie zu mager ist) es die fucking ngk Kerzen kaputt schießt. Die funken dann zwar noch in der freien Atmosphäre aber unter Kompressionsdruck im Zylinder nicht mehr. Leider kann ich mich nicht mehr an die Bezeichnung der Bosch Kerzen erinnern. Irgendwo in den Tiefen meiner Garage liegt noch das köfferchen für die Helferbox herum. Da müssten eigentlich noch Düsen und Ersatzkerzen drin sein. Vielleicht räum ich mal irgendwann mal auf 🤔

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!