Batterie pflege??

  • hallo zusammen,

    ich hätte vielleicht ein Dumme Frage :/

    was macht ihr mit eurer Batterie im Winter?? ich hab meine von meiner YZ250F ausgebaut und im Keller liegen, und die Yamsel friert in der Garage 8|:D

    sollte man ein Ladegerät mit Erhaltungsspannung anschließen?

    Yamaha hat eine 12V Lithium Batterie verbaut

    danke schon mal


    mfg Sascha

  • Nach aktuellem Stand lagert man Lithium Batterien bei 10 Crad und 40 Prozent aufgeladen.

    Da die Selbstentladung gering ist reicht ab und an mal zu kontrollieren.

    Zu tief entladen gehen die defekt. 100 % aufgeladen lagern verlieren die am schnellsten ihre Kapazität also altern am schnellsten.


    Will man nicht kontrollieren würd ich auf 60 Prozent aufladen und dann lagern.


    Grüße

    M@tt

  • ich komme eigentlich vom Modellbau, dort sind Lipo normal! aber welche die weit über 300A auf einmal abgeben im Hubschrauber 8|

    dort gab es eine Erhaltungsspannung von 3,75v pro Zelle! aber man konnte jede Zelle einzeln ansteuern mit den Ladegeräten 4,20V pro Zelle war voll

  • Grundsätzlich Interessant.....

    Aber ist das nicht etwas praxisfremd für den KFZ Bereich?

    Weil; wie bekomme ich raus, wann meine Batterie auf 60% ist?

    Und was machen, wenn die Baterie im "gut" geladen zustand abgestellt wird? (Was sie ja gundsäzlich ist, wenn der Laderegeler funzt!)


    Ich habe das bisher immer so gemacht, -> Meine Motorräder mit LItium I Batterie alle 1 -3 Wochen für eine Woche an ein Batterie -Erhaltungs -Regeler / Lader angeschlossen.

    Ich klemmem die auch nicht vom Mottorad ab.


    Meine BMW mit einer herkömmichen Batterie wird ebenfalls alle 3-4 Wochen angeschlossen, und eine Woche am Ladesystem gelassen.

    Alle Mopeten stehen bei ca 10 Grad C in der Garage.Das " Erhaltungsladen " dürfte ja hoffentlich wenig ausmachen?


    Das gleiche Problem hat man ja mit allen Akkus,( E -Rasenmäher , E- Heckenschere, ) wer braucht das Zeuges schon im Winter?

    Man will die Akkus voll haben ( 100% ) damit man diese nutzen kann, wenn man sie braucht und nicht erst vorher noch mal schnell laden..

  • bei direktem Anschluss an meiner EXC wird zyklisch ein Relais o.ä, angesprochen. Aus dem Grund klemme ich immer das Massekabel ab beim laden oder bzw. bei der Laderhaltung. Nach der Ladezeit zu urteilen, ist die Batterie bei den genannten 10 Grad in der Garage kaum entladen, da sie innerhalb kurzer zeit vom Ladegerät als "voll geladen" anzeigt wird.

    ich nutze ein CTEK im Motorrad Modus


    Gruß

  • Ich lasse den Akku meiner YZ250F angeschlossen. Möchte nicht riskieren, dass mal ein Steuergerät streikt, weil es zu lange keinen Strom bekommen hat.

    Lade den Akku alle paar Wochen mit einem geeigneten Ladegerät.


    Hat mit defekten Steuergeräten und anderen Elektronikbauteilen aufgrund längerem Akku-Ausbau schon jemand (negative) Erfahrungen gesammelt?

  • Hat mit defekten Steuergeräten und anderen Elektronikbauteilen aufgrund längerem Akku-Ausbau schon jemand (negative) Erfahrungen gesammelt?

    Ich baue schon immer im Winter die Batterie aus (und das sind schon paar Jahrzehnte :) ) Hab da noch nie was negatives feststellen können . Warum auch :/

    Ausbau find ich sinnvoller . Aktuell - 2 Grad in der Garage . Aber bei - 10 Grad Außentemperatur schon fast warm ^^

  • 100% aufgeladen ist besser als irgendwann leer und defekt. :thumb:

    Erhaltungsladen ist bei Lithium Akkus aber kontraproduktiv. So altern die halt am schnellsten.

    Einfach halbwegs geladen im Fahrzeug lassen, ausbauen, abklemmen oder manchmal schauen dass die nicht ganz leer werden.


    In meinem Garmin z.B. ist der Lithium Akku von 2013 und immer noch tip top.

    In meiner Beta hab ich schon ein Lithium Akku durch Tiefentladung zerstört. Stand lange rum und hat Strom gezogen.


    Grüße

    M@tt

  • Ich baue schon immer im Winter die Batterie aus (und das sind schon paar Jahrzehnte :) ) Hab da noch nie was negatives feststellen können . Warum auch :/

    Ausbau find ich sinnvoller . Aktuell - 2 Grad in der Garage . Aber bei - 10 Grad Außentemperatur schon fast warm ^^

    Auf die Frage "Warum auch":

    Weil in einem Steuergerät elektronische Bauteile verbaut sind, die Strom benötigen, um die darauf gespeicherten Daten dauerhaft zu erhalten.

    Nach der Zeit "x" ist der in Kondensatoren und Chips gespeicherte Strom aufgebraucht und die Daten gehen verloren. Ergo Steuergerät defekt.

  • Auf die Frage "Warum auch":

    Weil in einem Steuergerät elektronische Bauteile verbaut sind, die Strom benötigen, um die darauf gespeicherten Daten dauerhaft zu erhalten.

    Nach der Zeit "x" ist der in Kondensatoren und Chips gespeicherte Strom aufgebraucht und die Daten gehen verloren. Ergo Steuergerät defekt.

    Und wie lange ist die Zeit " x " ?

  • dann dürfte aber deiner Meinung nach ein USB Stick nie Funktionieren! auch ein Auto das Monate lang ohne Strohm ist läuft, da das Steuergerät die Daten feste gespeichert hat!

    kannst 10 Jahre Lang abstecken, aber Steuergerät ist nicht kaputt deswegen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!