E-MX, was gibt es?

  • Moin,
    wir wollen im Verein Kindermotorräder anschaffen. Dem Zeitgeist geschuldet wären uns E-Bikes am liebsten.
    Angedacht ist eine Palette im Vergleich zur PW 50 (Sitzhöhe 475mm), 50SX (Sitzhöhe 684mm) und 65SX (Sitzhöhe 750mm).

    Was gibt es dafür vergleichbares mit E?
    SX-E5 mit 665mm (reduzierbar auf 615 und 560 mm) -> 5095€ =O

    HVR 50.4 Mini (580mm)

    HVR 50.4 (630 mm)

    HVR 50.4 Pro (685mm)


    Die Trialer von OSET sehe ich eher als Ergänzung, da die Kids darauf nicht sitzen können. Sitzen halte ich für wichtig für die kleinen, auch besonders für Kurventechnik.


    Was gibt es noch auf dem Markt?

    Da tummeln sich natürlich diverse China Geräte für wenige hundert Euro. Taugt davon irgendwas?

    Infos zu wechselbaren Akkus wären noch interessant, da die Geräte im Vereinstraining ein paar Stunden durchlaufen sollten.


    Wer hat Erfahrungen mit HVR? (Diesen Beitrag habe ich gesehen Elektro-MX für Kinder)



    Gruß GOGO

  • In dem verlinkten Thread von Dir und im ersten Beitrag dort ... der "Profi der Kinder auf e-MXén" setzt

    war übrigens ein Betreiber von von so nem Kinder MX Fun Park gewerblich ... deine Situation ist ja ähnlich gelagert.

  • Die KTM und Husqvarna Elektros bekommt man mittlerweile inklusive Ladegerät für 4300 Euro. HVR ist auf jeden Fall auch gut, konkret Erfahrungen hab ich damit persönlich aber nicht gemacht. Der Motor hat auf dem Papier sogar mehr Leistung als KTM, die Akkukapazität ist meine ich ziemlich gleich. Beide Bikes haben ihre Vor und Nachteile. Das sind auch die einzigen ernst zu nehmenden Konkurrenten zur KTM/Husqvarna/GasGas 50er Verbrenner. Ein wirkliches Wechselakkusystem haben beide nicht.


    Eine günstige Alternative zur PW 50 wären z.B. Kuberg Start und Hero (es gibt noch die teure X Force, die eher in die 50er Klasse gehören will, die aber mit KTM/Husqvarna und HVR nicht wirklich mithalten kann), dann gab es mal Torrot E10 und E12 und die baugleiche GasGas, scheint aber seit Übernahme von GasGas durch KTM nicht mehr vertrieben zu werden. Von Oset gab es oder gibt es vielleicht immer noch, die MX 10. Aber auch vergleichsweise ziemlich teuer, für das was man dafür bekommt. Beta hat auch noch was im Programm, die Minicross E...750 Watt ist relativ dürftig, die Sitzhöhe war enorm hoch meine ich, also definitiv mehr in Richtung SX 50 und nicht wie PW 50. Der Preis geht dafür auch nur noch halbwegs in Ordnung. Eine Alternative könnte noch eine YCF 50E sein, ist denke ich ein Chinabike aber die Qualität scheint da ganz ok, habe aber noch keine live gesehen. Alles andere an Chinabikes würde ich lassen, meist sind die Kisten auch enorm schwer!


    In der 65er Klasse gibt es soweit mir bekannt nur die HVR 60.4. Der Motor und Akku ist der selbe wie in den kleinen Modellen. Ich denke in der 65er Klasse kann man damit im Rennbetrieb nicht mehr mithalten, zum fahren lernen reicht es natürlich dicke.


    Unter Volllast bei voller Leistungsabgabe, reicht der Akku bei den KTM ca. 25 Minuten. Danach ist über eine Stunde laden angesagt. Ich denke die HVR dürfte hier nicht wirklich mehr schaffen, wenn die Leistung 3KW höher ist als bei KTM, ist der Akku also theoretisch noch deutlich schneller leer. Wenn man die volle Leistung nicht abruft, halten die Akkus allerdings auch deutlich länger. Da sind bis zu 2 Stunden drin.


    Die Akkukapazität und die relativ lange Ladezeit sind also die Hauptprobleme. Dafür bekommt man im Normalfall ein extrem wartungsarmes Motorrad, kein Öl wechsel, kein Luftfilter reinigen, keine ständig verschlissenen Kupplungen, gebrochenen Kickstaterfedern, Kolbenwechsel usw. Und ein riesen Vorteil: man kann die Leistung dem können des Kindes anpassen und es kommt so nicht zur Überforderung/Angst und entsprechenden Unfällen.

  • Du sagst es ... HVR gefolgt von KTM.

    Den Rest kick it mMn ... da meilenweit entfernt.

    Größtes Manko ... der nicht austauschbare Akku.

    Mag für n Verein oder Kinder Fun Park Betreiber relativ egal sein ...

    der kauft einfach doppelt und überbrückt so ... für Eltern mit MX Kind

    auf der Crossstrecke aber eher ungünstig wenn nach +/- Stunde der Akku leergeorgelt ist ... weil

    dann wars das und man fährt wieder heim ...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!