Wer baut Auspuffbirnen für Maico 250 1981

  • Bei VMX in Holland gibt es auch 250er Birnen für 81er. Oder bei André Tennagels in Essen. Der hat auch welche liegen.

    I rather ride twostrokes! :evil:

  • Sieht interessant aus, wie plant man sowas, das dass Ergebniss auch passt?

    Gar nicht sooo schwer.

    Resolänge und Durchmesser sowie Winkel ermitteln. Meist mit der Näherungsformel über die Schallgeschwindigkeit. Genauer geht das auch. Es gibt mittlerweile einige käufliche Software die die zugrunde legende Differentialgleichung numerisch lösen. Hier ein einfaches Beispiel basierend auf der Nährung:

    https://play.google.com/store/apps/details?id=exhaust.calc

    Ergebnis ist immer die Geometrie des geraden Auspuffs. Diese fütter ich dann in ein 3D CAD z. B. Inventor. Die geometrische Anpassung ans Fahrzeug mache ich dann durch zerteilen der Segmente mit Anschnittwinkeln sowie gegeneinander verdrehen. Dazu habe ich mir einen generischen Konus gebaut der sich recht schnell kopieren und verändert lässt.

    Wenn das passt, werden die einzelnen Teile im CAD abwickelt und auf Papier plottetet.

    Ausschneiden und aufs Blech übertragen.

    (kann man natürlich auch direkt mit Laser schneiden lassen).

    Danach wird gerundet

    Geheftet usw.

    bis es passt.

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Ich hätte Interesse an einem Satz Blechzuschnitte !


    Ich habe noch ein Werkzeug um den konischen Krümmer zu drücken; vielleicht

    auch für Dich interessant ?

  • Nicht dass ichs vorhätte, aber das interessiert mich brennend. Komme soweit auch mit, außer bei dem generischen Konus :/

    Was genau machst damit? Kannst du das noch genauer erklären?

  • Nicht dass ichs vorhätte, aber das interessiert mich brennend. Komme soweit auch mit, außer bei dem generischen Konus :/

    Was genau machst damit? Kannst du das noch genauer erklären?

    Ein Bauteil das quasi nur über ein paar Parameter gesteuert wird und aus dem man dann immer wieder ähnliche Bauteile generiert. Das ist aber eher zweitrangig und von der Vorliebe des Bedieners abhängig.

    Andere Methode ohne CAD wäre den geraden Auspuff auf Papier abzuwickeln, das geht einfach, weil die Kurven "nur" Bögen werden, rollen und mit Tesa kleben. Und dann die Segmente mit Schere zerteilen und verdrehen bis man die Fahrzeugkontur hat (was anderes mach im CAD auch ned). Dann die neuen Segmente aufs Blech übertragen, ausschneiden usw.

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Das gilt natürlich nur für einen fertig abgestimmte Birne. Solange man testet (weil so ein Resoauspuff hat etliche Freiheitsgrade) würde ich nur gerade bauen und mit diesen am Prüfstand testen.

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Ahh, ein parametrisches CAD Modell, sag das doch gleich:D

    Ja, damit hab ich beruflich auch regelmäßig zu tun.


    Respekt jedenfalls, so gaaanz einfach ist das ganze dann ja auch wieder nicht :thumb:

    • Offizieller Beitrag

    Das mit den Abwicklungen, Blechteilen usw ist ja schön und gut aber bei mir würde es einfach gnadenlos am Schweissen scheitern ;(

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

  • Das gilt natürlich nur für einen fertig abgestimmte Birne. Solange man testet (weil so ein Resoauspuff hat etliche Freiheitsgrade) würde ich nur gerade bauen und mit diesen am Prüfstand testen.

    Sprich, man braucht ne bestehende Birne als Vorlage oder man steckt viel Energie in Tests? Ist dann die vorherige Berechnung nicht bisschen fürn A...?

  • Sprich, man braucht ne bestehende Birne als Vorlage oder man steckt viel Energie in Tests? Ist dann die vorherige Berechnung nicht bisschen fürn A...?

    Also die Berechnung vorher ist nicht fürn Arsch. Sie leitet einem schon dahin wo man hin möchte. Aber das Feintuning erfolgt wie so oft durch probieren, weil es eben einige Freiheitsgrade und Randbedingungen gibt, die man schwer Vorrausagen kann. Z. B. Schallgeschwindigkeit in Abhängigkeit der Abgastemperatur (die ist dann zu allem Überfluss auch wieder abhängig von etlichen anderen Sachen).

    Um die Theorie zu testen, habe ich den obigen Auspuff seinerzeit gebaut.


    Gordon Blair:

    http://www.dragonfly75.com/motorbike/2StrokeDesign.pdf

    DISCLAIMER:

    Die Beiträge dieses Nutzers könnten

    -Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

    -seine Meinung widerspiegeln, müssen es aber nicht.

    -fehlerhaft oder gar falsch sein.

  • Also die Berechnung vorher ist nicht fürn Arsch. Sie leitet einem schon dahin wo man hin möchte. Aber das Feintuning erfolgt wie so oft durch probieren, weil es eben einige Freiheitsgrade und Randbedingungen gibt, die man schwer Vorrausagen kann. Z. B. Schallgeschwindigkeit in Abhängigkeit der Abgastemperatur (die ist dann zu allem Überfluss auch wieder abhängig von etlichen anderen Sachen).

    Um die Theorie zu testen, habe ich den obigen Auspuff seinerzeit gebaut.


    Gordon Blair:

    http://www.dragonfly75.com/motorbike/2StrokeDesign.pdf

    Macht das überhaupt Sinn? Das sind doch multidimensionale instationäre Strömungen! Mit nicht mindestens Navier Stokes und Supercomputercluster ist so eine Rechnung doch sehr fragwürdig!


    ;)

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Aktuell ist da keiner mehr dran interessiert :D habe oben auch schon mal die Quellen gepostet, aber hier gehts aktuell nur um die Berechnung des Resonanzraums 8o

    I rather ride twostrokes! :evil:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!