Wie man Rennen gewinnt

  • Bitteschön, hier zu lesen!
    Unglaublich das es schon so lange her ist!=O



    Es war einmal ein Motorschaden.....

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Rennen gewinnt man soo :

    ein ehem. Crosser bzw. Manager beobachtet wärend des Trainings die möglichen ernst zu nehmenden Gegner.

    dann teilt er seinem Fahrer mit, in welchen Passagen dieser, im Vergleich zur Konkurrenz, zu langsam fährt.

    der Fahrer muss dann seine zu langsamen Teilstücke streng überdenken, und sich dort den schnellen Gegnern anpassen.

    10 bis 12 Minuten vor dem Start, muss der Pilot ein legales Galle-Getränk zu sich nehmen.

    direkt beim Start darf der Fahrer nicht sturgerade auf das Startgitter starren, sondern sollte seinen Blick 'woanders' hinrichten.

    dann beim Start entscheidet nicht nur die um 100stel sek. schnellere Reaktion, sondern direkt danach, das Drehmoment des Motors.

    das stärkere Drehmoment setzt sich vom Pulk des Fahrerfeldes ab, und befindet sich in der Startkurve ganz vorne, oder mind. unter den drei führenden Piloten.

    "Drehmoment" heißt auf gut Deutsch = Meter machen.

    somit wird dieser Fahrer nach 'jeder Kurve' in der Beschleunigungsphase sein

    Meterchen machen, und es liegt nur noch an ihm, das Rennen zu gewinnen.


    besseres Drehmoment als "Einspritzer"- bzw. "Asia-Vergaser" Motoren, erhält der

    "moderne Protagonist" durch einen Hand - Made - Gaser, ala Br.......ce.

    dieser wurde bis dato nur von Erfolgsorientierten Cross/Enduro Piloten (welche es hier scheinbar nicht gibt) geordert.

    (dieser Hinweis soll nur eine Info, und keine Werbung sein)


    petboun





    Theorie, auch am Biertisch, ist wirklich gut.

    Praxis dagegen, ist XX-fach besser !

  • Du kannst es echt nicht lassen ^^ Der moderne Protagonist fährt Einspritzung ;)

  • Er hat nur vergessen zu erwähnen das dieses böse drehmoment einem die arme langzieht, und mit langen Armen gewinnt man kein Rennen. Deswegen ist eine runde Fahrweise bei schwereren Maschinen wichtig. Ich weiß von nem Hondamensc´hen, das man im vorderen Feld zunächst mitschwimmt. schwimmen soll, und im leten Teil des Rennens angreift. Soviel zur Theorie von vor fast 35Jahren


    PS: die eigenwerbung ist panne

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!