Maintenance TC 65

  • Macht nix ... vertrau mir ... die sind gut :)


    Mußte die nun gleich nochmal kaufen, hinten ist zwar noch nicht so runtergebremst wie vorn

    aber die hintere Bremsanlage ist a bissl komisch wenns da bissl an der Anschlagschraube oder

    Druckstange drehst (ums Pedal auf passende Possition zu bringen) ... kanns schnell sein das nix mehr bremst u.a. auch wenn die Klötze schon bissl runter sind.8|

    Auch liegen die Klötze nicht schön locker an ... da ist re/li n Spalt von max. 1mm je ... so hats der Dreck natürlich leich zwischenrein zu krauchen.

    Hab das eben bemerkt nach m Bremsen Check ... hatte mich aber davor schon übers Tragbild der Scheibe gewundert. :/


    Also entweder frisst Mr. Mud gern Bremsbelag oder das OEM Zeug ist schnell runter oder

    es wird zuviel gebremst ... 1...2... oder 3 ?

    • Offizieller Beitrag

    Moin,

    Du sollst ja auch nicht einfach nur ein bisschen daran drehen. Die Bremse muss so eingestellt werden das der Kolben in der im Geber Zylinder immer die Lüftbohrung freigibt im Ruhezustand.

    Was die Haltbarkeit der Beläge betrifft, ich habe schon Beläge die 20-30 h drauf wahren und noch über 50% hatten in unter 2h auf Metall runter gefahren. Es kommt nicht nur auf den Boden sondern auch auf das Wetter an.

  • Schon klar aber irgendwie ist das bei der Bremse ein schmaler Grad bei den beiden

    Verstellmöglichkeiten,


    Was ich auch nochmals tun muss ist abermals ein gutes Setting des FW finden.

    Aktuell hab ich es auf Standard eingestellt ... ich glaub aber das ist immer noch zu hat.

    Mit ihrem Fliegengewicht könnte ggt Komfort das idealere sein.


    Da ich hinter ihr fahre weis ich was ihr FW macht .... die Gabel scheint mir zu hart eingestellt in der Druckstufe ... auch ist mMn zu viel Bar im Luftbalg.

    Werd mal n Kabelbinder o.ä ans Innenrohr mach um zu sehen bis wieviel das überhaupt einfedert.


    Vielleicht ist eben auch das FW krottig justiert und deshalb gurkt die wie Pinochina herum.


    Hab mir das vom Pepe mal gebookmarkt ... war n link hier im Forum.

  • Irgendwann klärt sich alles auf.


    Hatte ja unlängst entlüftet ... dann a bissl justiert.

    Irgendwie wars komisch.


    Naja eben nochmal die Kiste raus ... nochmal eingestellt aber an der Gabel tat sich nix merklich.

    Nebenbei hab ich n Rotzlöffel informiert das die MX draußen ist soll doch mal rauskommen.

    Irgendwann sagt die Papi da liegt ne Dichtung am Boden .... kuck ich so und denk

    ja zefix ... das letzte mal sah ich so eine bzw zwei an der UD Dose Motor aber da hab ich peinlichst drauf geachtet das die drin sind.... :/


    Gut Kiste auf die Seite ... und erstmal überlegt.

    Dann kam es wie n Gedankenblitz ... ggf ist es eine von den Entlüftungsschrauben.

    Nachgekuckt und tatsächlich ... war der Oring der Öl Seite und deshalb wurde die Dämpfung der

    Gabel auch so komisch.


    Bluats hundsgrüppliger Dreck :cursing:... warum verwendet man da bei diesen Mini Oringen

    keine Roten :!: So n schwarzen O-ring auf Schwazem Alu in ner Minibohrung kannst mit boßem Auge schier nicht erkennen außer vielleicht unter 10.000 Watt Flutlicht.


    Ok problem Solved ... dann mal die Klicks justiert.


    Es ist ja so das weder die Feder im Dämpfer noch die in den Gabeln nicht zum Fahrerrinnen

    gewicht passen (es müßten weichere rein) ... ursprünglich hatte ich es auf Standard eingestellt .... dann auf mehr Dämfung richtung Sport .... letztendlich wieder auf mehr richtung Komfort .... weil das einfach weicher ist . Also nun ist alles was einfedert weicher und beim ausfedern mehr halbweich.

    Stellt mal mehr richtung Sport ein gehts schwerer zu komprimieren und ausfedern ist ja auch zäher.

    Jetzt ist alles so zw. Komfort und Standart justiert.


    Ist das so richtig diese Überlegung ?

  • kannst mit boßem Auge schier nicht erkennen außer vielleicht unter 10.000 Watt Flutlicht.

    äääh, äääj, geht nicht :!::!: Bei 10.000 Watt Flutlicht schmelzen die ^^

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Was wir noch bräuchten für die TC wäre so n lastik das man zw Koti und Reifen klemmt do das

    der Druck vom Spannen nicht so aufs innere der Gabel geht ... hat jemand n Tipp ... find da nur Zeug für die Großen...

  • Ich wußte jemand wird dies mir antworten ..... :)

    Freu dich ruhig über deine Posts - diese Frage war "wenigstens" halbwegs sinnvoll (halbwegs weil sowas eigentlich nicht notwendig ist) und die sinnvollen Fragen/Posts von dir kann man an einer Hand abzählen ... auch wenn du mittlerweile über 2500 Beiträge hier im Forum hast - ich schätze mal von deinen "Beiträgen" haben vielleich 5-10 einen Beitrag zum Forum geleistet.

  • bringt schon was, aber brauchen tut sie es sicher nicht ;)

    wie bei mir und bei meinem Sohnemann mit den Zubehörteilen!! aber die YZ125 fährt er jetzt länger als deine Tochter die TC65

  • Der Krümmer brauchst du unbedingt, ich bin etwas verwundert, dass da noch der Originale dran ist?!?

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Es ist immer wichtiger geworden, dass das Krad wie eine Werkskiste aussieht, der Trapo bitte auch nicht älter als 2 Jahre und natürlich das Jersey mit Name und Nummer bedruckt.


    Und dann auf der Strecke einen zurecht krebsen und nach 2 Runden hyperventilierend raus kommen.


    Diese seltsamen Phänomene werde bei uns immer krasser, und am liebsten noch das Geld bei der Bank geliehen, "wie sieht das denn sonst aus wenn man mit altem Kram anrückt.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Und dann auf der Strecke einen zurecht krebsen und nach 2 Runden hyperventilierend raus kommen.

    Solls geben ... aber nicht mein Rotzlöffel denn die fährt bis Tank leer ...


    Wollte aber eigentlich nur erwähnen

    das es bei KA solche Hubständer extra für TC 65 gibt ... entdeckt und gleich mal zugeschlagen ... jetzt hat jede MX ihren artgerechten Hocker .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!