Maintenance TC 65

  • Twin das wissen die selber die wollen nur das man über das Stöckchen springt.

    Da geht ein Schlauch von der Birne an die Als und das auch noch unterhalb der Membran (was ja auch logisch ist),das weis jeder Schüler der aus der Grundschule raus ist wo das her kommt.Und der Schlauch also die direkte Verbindung ist auch nicht versteckt verlegt , sondern sticht direkt ins Auge.

  • Holznagel das gottähnliche TC SX Serviceomen ... ^^

    Jetzt hättest mind. 15 Jahre Zeit gehabt dieses Forum mit TC SX infos zu füllen ... :rolleyes:


    Nix seh ich ... :thumbdown:


    Lob an unseren Factory-Fahrwerker ... die kleine MXerin ist entzückt ... :thumb:

  • das interessiert nur kaum einen,der normale Otto kauft so eine 65iger und dann wird diese einfach gefahren und sollte es ein kleines Problem geben wie Kerze,geht er zum Händler und dieser Bedüsst dann um oder er bekommt den Tip.

    Nix Factory,nix Rad neu erfinden,nix ....einfach tanken und fahren.

  • das interessiert nur kaum einen,der normale Otto kauft so eine 65iger und dann wird diese einfach gefahren und sollte es ein kleines Problem geben wie Kerze .... geht er zum Händler ...

    Ist das praktikabel :?: :/

    Kann ich mir selbst jetzt nicht recht vorstellen ... möchte man möglichst flexibel sein und viel Zeit auf der Piste verbringen ...

  • Hab bei der Durchsicht feststellt das eine Auspufffeder verlohren gegangen ist oder gerissen und abgefallen ... denke es ist wichtig das vom Kopp zum Birnenflansch alles schön dicht ist ... nicht das der Motor noch Frischluft an der falschen Stelle zieht.

    Zwei neue O-Ringe und zwei Federn OEM bestellt.


    Dann hatte ich ja n zweiten Felgensatz erworben leider passen von den beigelegten 4 Buchsen fürs Hinterrad nur eine einzige ... dann brauchte ich noch ne Bremsscheibe für Hinten denn des ewige hin und her montiere tut dem Gewinde der Radnabe auf Dauer sicherlich nicht gut ... war erschrocken wie teuer die Bremsscheiben im Zubehör sind ... dann mal OEM gekuckt ... kostet unerwarteterweise da deutl. weniger.


    Das gewünschte Kettenrad von Renthal was ich aus der Not heraus bei einem als zunächst dubios vermuteten Supplier in UK geordert hatte ist (tatsächlich) auch angekommen und das in 8 Tagen :thumb:


    Tipp : Die Alu Kettenräder vom Esjot sind in DE sehr gut zu bekommen

    soeines haben wir nun auch .... könnte n Zwilling vom OEM sein.

    Die schauen rein optisch wirklich robust aus ... letztendlich hat sich das

    erste ab Werk auch tatsächlich als solches erwiesen ...

  • Zitat

    Hab bei der Durchsicht feststellt das eine Auspufffeder verlohren gegangen ist oder gerissen und abgefallen

    Jetzt ist schon wieder eine verloren gegangen ... entweder brechen die oder der Nippel des Hackens an der Feder rutscht durch ... sehr seltsam das ganze ... :/



    Anbei mein Vorgehen beim Entsiffungs & Zündkerzen Tod Vorgang 100% Trouble-Shoot TC 65 2019 da ich unlängst danach gefragt wurde ... so wie ich das immer Factorymäßig mach(t)e ... :



    - Birne demontieren und entsiffen


    - in dem Zuge dann gleich Check & Control Funktion Ausslasschieber /UD Einheit

    via manueller Sicht / hör / fühl Probe - erfordert nötiges Factory-Knowledge und führt jetzt zuweit.


    - UD Schlauch Schlauch Birne /Kopp komplett abziehen und entsiffen


    - Auslassschieber UD Dose/ Membran entsiffen, sichtkontrolle Gummimembran


    - ggf ESD Auspuffwolle entsiffen (ersetzen)


    - Schläuche des Vergasers/Getriebeentlüftung kontrollieren ob diese noch

    frei durchgängig bzw sauber sind ... die liegen leider mit ihrem Ende etwas ungünstig so das gegegentlich Verstopfung durch Dreck drohen kann ... was in mehrerlei Hinsicht ungüntig ist !


    - Lufi immer schön sauber ... und nicht in Lufiöl ertränken ... verwende Twin Power Bio

    was sich zu 100% bewährt hat.


    - Zündkerzenstecker hab ich auch schon mal gewechselt ... wenn der nimmer gscheid

    auf den Nippel der Kerze schnappt/klickt könnte es ggf angebracht sein.


    - Zündkerze neu (entweder OEM oder selbige in Iridium - letztere könnte ggf robuster sein)


    -----------------------------


    - weiters dürfte bei ausgeprägter Siffe/Kerzen tod Symptomatik es unerläßlich sein das der Vergaser angepaßt wird falls noch nicht geschehen, wir hatten von ner OEM 205er Hauptdüse runter reduziert + noch Düsennadel richtung Mager ... diese Vergaser Bedüsungs und Einstellgeschichte sollte man von Fach und Sachkundige machen lassen ... da gibts n paar Dinge wenn man da nicht Factorymäßig arbeitet wirklich gefährlich werden können primär für Fahrer*inn als auch Motor.


    ---------------------------


    Basic Dude Stuff ist übrigens bei mir auch Gaszug ff. vor jeder Fahrt zu Kontollieren ob alles schön flutscht und nix hängt oder klemmt .... weiters habe ich eine Einweisung gegeben was zu tun ist für den Fall der Fälle.

  • Folgendes .... der Beschichter sagt das der TC 65 Zylinder wohl mit 0,05 über Nullmaß

    wäre am Umkehrpunkt . Somit muß neu Nikasil druff ... teurer Spaß. :rolling: :doof:


    Sagts a mal hängt die Kleine so hart am Gas ... wir waren erst bei der Kolben B Größe

    und ich dachte da kommt noch C und D bevors n neuen Zylinder gibt bzw dieser Zylindeneurkelch gehe an uns vorbei ?

  • Ich hätte gern noch eine Antwort ob das tatsächlich sein kann das der Zylinder jetzt schon durch ist ? Wenn dem so ist war´s n teurer Spaß. :mecker:


    Neu beschichten kostet 200.- , OEM 440.- (incl Kolben) und Aftermarket um die 300.- 8|

  • Geht doch. 300 Flocken für den kompletten Kit finde ich nicht teuer.


    Remember: Spaß kostet. Das war schon immer so und wird auch so bleiben.


    Btw. Bei meinem Sohn seiner 65er war , schon als ich sie gekauft habe, der Kickstarter angeschweißt. Beim letzten Mal fahren Ende Oktober fiel er beim fahren einfach ab. Die Schweissung hielt nicht mehr. Diagnose: Welle und Kickstarter total verhunzt. Also beides neu. Das Problem: mopped ist von 2008 , Welle nicht mehr lieferbar. In U,S und A bei Everett Powersports gabs noch EINE. Zum Nurnochpreis von 120$. Plus Versand. Egal. Die Welle muss her. Bestellt und letzte Woche ist sie gekommen. Wenigstens ist sie, wie auch immer, durch den Zoll geflutscht. Ein bisschen Glück darf man ja auch mal haben.

    Jetzt noch n neuen Kickstarter bei KTM bestellen, und das neue Dekor auf den neuen (schwarzen!) Plastiksatz verkleben und fertig ist dem Bub sein Weihnachtsgeschenk von mir.

    ✌️

  • 300 ist nur der Zylinder ... OEM gibts nur als Set.

    Ist aber auch egal weil beides zum :kotz: teuer ist .


    Es gibt allerdings da noch ne weitere wahrheit ... die ist noch bescheidener

    aber die darf jeder selbst feststellen.


    Was sagt Ihr denn zum neu Beschichten ... endet das in Abplatzer oder hat das hand und fuß ? Dazu wird ja mal so und so geschrieben hier ... scheint so ne voodo sache zu sein .


  • Gehe mal rüber in den Straßenrennsport, dann freust du dich über die Preise beim MX regelrecht. ;)

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Es sind alles Themen über die man nicht diskutieren braucht!

    Irgendwas im Austausch, meist billiger.

    Neu beschichten lassen oftmals günstiger als komplett Neu.

    Neu ist halt neu und meist am teuersten....


    Fährt man sehr viel und hochdrehend, würde ich einfach nen neuen kaufen und den alten revidieren. So hat man immer Ersatz liegen.


    Aber solche Sachen sind so ähnlich wie scheißen gehen, man macht es einfach....

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!