Gabelbrücke klemmt ?

  • Klemmen wäre auch der Extremfall. Aber dennoch ist das Thema berechtigt. Durch die Klemmung wird das Standrohr der Gabel oval. Die Kraft welche die Führungsbuchse des Tauchrohrs ausübt wird somit auf eine kleinere Fläche verteilt. Verschleiß nimmt zu. Allerdings habe ich noch keine WP-Gabel gesehen wo die Beschichtung an dieser Stelle der Klemmung defekt war. Einer meiner CC-Gabeln ist Baujahr 2008 und hat dort keinerlei Anzeichen einer Beschädigung. Habe aber schon drei CC- Kayaba-Gabel aus einer Yamaha gesehen, wo an dieser Stelle die Beschichtung schon stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Baujahr war ziemlich identisch. Ob das jetzt an der Beschichtung oder den Gabelbrücken von Yamaha liegt weiß ich nicht.


    (P.S. Mein Bruder wollte in seiner Beta 300 RR die OEM CC-Marzocchi (auch verschlissen) gegen eine Kayaba tauschen. War aber auch nicht so clever eine gebrauchte zu kaufen 8o)


    Habe noch ein Bild gefunden....

  • DER große Durchbruch, wie von der Erfindung des Rades bis zur ersten Mondlandung isses nicht.
    ABER... wer sein Mopped bis ins Kleinste "tunen" möchte, warum nicht.

    Beim Fahren wirst Du nicht den geringsten Unterschied merken. Ist glaub ich was für die Befriedigung und der Weg zum Finden der inneren Mitte und Ching und Chong (oder wie das heißt :D )

  • Ne war n Video auf YT eines bekannten MX Teile Ladens .

    Erschreckenderweise handelte es sich um eine Husky Gabelbrücke .

    Sowas macht ja alle Mühe & Geld die man in so ne Gabel steckt kaputt.

    Totaler Schmarren! Wo geklemmt wird verformt sich was. Anders kann keine Gegenkraft entstehen.

    In weiser Voraussicht haben die Hersteller deshalb ausreichend Spiel in der Gabelführung und eine Drehmomentangabe für die Klemmschrauben.

    Alles gut!


    Natürlich sind Verbesserungen möglich a la X-trig.

    Aber nötig sind sie eben nicht.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Gabelbrücken sind ne Wissenschaft für sich,so hatte ich anfangs bei meinem RM250 AF Umbau ne Werksgabelbrücke dran,brutal gute Spurtreue,aber die Gabel kam mir ruppig vor,dann Rücksprache mit meinem Fahrwerksmensch gehalten,Standart eingebaut und das Fahrwerk war top,mit etwas weniger Spurtreue....und wenn ich als inzwischen Extremhobby sowas merke 8|


    Dann gibts da Jungs wie der Ulle,Fluch und Segen zugleich,der merkt jeden Schei.. ,die hatten mal bei nem Test paar Löcher von unten in die Brücke gebohrt,nur angebohrt,das merkte er direkt

  • Zur Vervollständigung, hier das besagte Video von dem ich geredet habe.


    Da wurde das Spiel in der Führung extra klein gemacht. Ist so ein wenig Bauernfängerei.

    Die Xtrig Brücke ist dennoch gut.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Sowas habe ich vermutet, ist ja ein Werbevideo des Herstellers. Sie wollen ja auch ihre Produkte verkaufen. Aber dass der Unterschied so groß ist, hat mich mich gewundert. Weiß jemand, ob das bei den "alten" Modellen vor Rocs auch so war?

  • Da wurde das Spiel in der Führung extra klein gemacht. Ist so ein wenig Bauernfängerei.

    Die Xtrig Brücke ist dennoch gut.


    VG Erhard

    ich drücke mich (viel zu viel) vermutlich GANZ missverständlich oder falsch aus.
    Bauernfängerei sehe ich da gar nicht.
    Ich denke, das ist ne gute Sache. Das nonplusultra, wofür man jetzt vielleicht das doppelte (keine preise gesehen) zahlen sollte, wäre es für MICh auf gar keinen Fall.
    Nochmal... setz Dich auf den Bock, den Unterschied merkst Du nicht, würde ich behaupten. Noch weniger beim Rasenmähen mit dem Hobel.

  • Moin,

    immerhin haben die das auf beiden Seiten mit ihrem Produkt gezeigt und nicht irgend einem Serienteil.

    Auch klemmt die Gabel ja nur wenn sie zu fest gezogen ist. Das zeigt ja nur das man mit dem ROCS ein Höheres Anzugs Moment Realisieren kann. Ich habe seit Jahren die verstellbare brücke von dehnen, richtig angezogen klemmt nichts spürbar und um die Gabel zu verdrehen brauch es schon einen ordentlichen Einschlag.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • Moin,

    immerhin haben die das auf beiden Seiten mit ihrem Produkt gezeigt und nicht irgend einem Serienteil.

    Auch klemmt die Gabel ja nur wenn sie zu fest gezogen ist. Das zeigt ja nur das man mit dem ROCS ein Höheres Anzugs Moment Realisieren kann. Ich habe seit Jahren die verstellbare brücke von dehnen, richtig angezogen klemmt nichts spürbar und um die Gabel zu verdrehen brauch es schon einen ordentlichen Einschlag.

    Klar ist das Anzugsmoment in dem Video früh limitiert, wo das Versuchsteil zu klemmen beginnt.

    Allerdings nur deshalb, weil das Versuchsteil manipuliert =extra eng toleriert ist.

    Und das ist nicht redlich, weil es suggeriert, dass in der Praxis auch Klemmung auftritt. Sprich - wir fahren alle mit klemmenden Gabeln rum, weil das Anzugsdrehmoment 13Nm ist (da klemmts im Video schon).

    Würde man (in dem Video) eine ganz normale Gabel nehmen, so wie wir sie fahren, dann tritt das Problem erst sehr viel später und auf alle Fälle deutlich über dem vorgegebenen Anzugsmoment des Herstellers (KTM: 13Nm) auf.

    Schade, das Produkt hätte so eine Art Werbung nicht nötig, wie ich sie sonst für Billigwerkzeug und Haushaltsbedarf am Vormittag auf komischen Fernsehkanälen kenne.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

    Einmal editiert, zuletzt von erhard ()

  • Zieh mal deine Oberen Schrauben Oembrücke mit Drehmoment an und dann mach mal den Deckel der Gabel locker.

    Wozu? Das würde nicht gehen, wie man weis. Aber was willst du damit aussagen?


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

    Einmal editiert, zuletzt von erhard ()

  • Wozu? Das würde nicht gehen, wie man weis. Aber was willst du damit aussagen?


    VG Erhard

    Verformung bei Radialkräften, wie von Dir im folgenden Zitat selbst beschrieben

    Totaler Schmarren! Wo geklemmt wird verformt sich was

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Auch Bronzebuchsen werden je nach Laufspiel auch erst eingepresst. Presspassung. Und dann nochmal Fertig bearbeitet


    Just imho:thumbup:

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!