WP AER 48 Gabelservice + Reperatur + Ersatzteile + ggf Modifikation

  • Ich nehme ein altes Sägeblatt von einer Puksäge (diese kleinen billigen Bügelsägen). Fühlerlehre war keine zur Hand und Sealdoc noch nicht erfunden.

    Natürlich sind die Zähne weggeschliffen und das Ding ist penibel geglättet.


    Also man kann da vieles nehmen, wenn man geschickt ist im Umgang.

    Notfals auch Plasikstreifen die man aus einer Einwegflasche schneidet. ! scharfkantige Seite zum Innenrohr hin!!! So schneiden mit der Schere, dass beide scharfen Kanten auf der gleichen Seite sind!


    Oder halt so einen Sealdoc, geht einfacher, weil besser geführt. Der Plasikzahn da dran ist halt relativ dick finde ich.

    Allerdings hatte ich ewig keine siffende Gabel mehr, wegen Neorenschutz. (Das ist dann die nächste Glaubensfrage, MXer nehmen sowas nicht, und nicht jeder Endurist)


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!


  • Puddingbecher geht gut, die Schnittkanten am Ende kurz mit einem Feuerzeug behandeln.


    Siffende Gabeln oder Dämpfer hatt eich auch ewig nicht mehr, es wird aber auch nach jeder Fahrt gereinigt und die Gleitrohre geölt.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2021

    - KTM EXC 500 2012

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Ducati 900SS 1994

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X
    - Pannonia TLF250 1958

  • Mal eine Frage an die Reparatur-Spezies. meine beiden Gabelköpfe ( also die oberen Endstücke mit den Verstellungen ) sind undicht. hat die schon mal einer geöffnet und neu abgedichtet ? Gibt es die Dichtung als Ersatzteil ?

    die Frage ist, wo sie undicht sind. Am Versteller oder außen an der Kappe

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

  • Ne, nicht aussen, da wäre es relativ simpel und einfach.... Ich hatte schon mal einen Kopf ab, da kann man auch am Versteller oben und unten anpacken... Aber ich habe schon sehr fest angefangen zu drehen, kein zucken, da hab ich aufgehört. Man kann die Köpfe wohl nachkaufen, glaube etwas von ca80€ gelesen zu haben, aber wenn am Versteller zBsp nur ein Null ( O-Ring ) sitzt kommt man da um einiges günstiger. Inzwischen habe ich beide undicht ... =O ne Möglichkeit wäre noch geklebt.. da wäre dann Wärme wahrscheinlich DIE Lösung !! Aber vielleicht hat´s schon mal einer gemacht ?

  • Ich frage mich, wieso es da dicht sein soll. Da ist die hohle Kolbenstange eingeschraubt, und aus der sollte kein Öl nach oben gelangen, weil unten eine abgedichtete Ventilnadel sitzt. (Zumindest bei den mir bekannten Gabeln, AER hatte ich noch keine.)

    In der hohlen Kolbenstange ist eine Betätigungsstange für die unten liegende Ventilnadel. Man soll die hohle Kolbenstange beim Zusammenbau nicht mit Öl füllen, es braucht etwas Luft zum Volumenausgleich.

    Überprüfe mal die Dichtung an der Ventilnadel, manchmal sind die defekt.



    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Ja, sorry, war grad in der Garage... ist die Xplor 48 Gabel.

    evtl wäre eine Explosionszeichnung oder ne Stückliste auch schon Hilfreich....

    Stückliste/Explosionszeichnung bringt dir nichts, die Kappe gibt es nur komplett, kerinerlei Einzelteile.

    ich glaub, ich hab hier noch welche rumliegen...

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

  • Ist bei den 17er und 18er Modellen oft der Fall; danach eher nicht mehr.
    Man kann versuchen da selber was zu tüfteln, ist aber nicht so einfach wie "ich tausch jetzt einfach den Oring und dann ist es wieder dicht".

    Wenn der Preloadeinsteller eh kaum verwendet wurde --> am besten gleich die "normalen" Kappen drauf und gut ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!