Felge neu einspeichen / Felgenring ersetzen ?

  • Bei nem Senker könnt er auf die Idee kommen den doch in einen Accu-Schrauber zu spannen. :(

    Danach kommt dann die Frage nach größeren Nippeln, ............................also Speichennippel meine ich!

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Ok Leute des gepflegen factorings ... soweit erstmal danke. :prosit:


    Bis auf n Felgenring und n Schlauch hab ich ja noch nix ... wenn wieder Pulver da ist

    besorg ich Speichen, Nippel und Nabe ... irgendwann dann den Rest von der Nabe passend zur FC ... an Reifenhalter ... Reifen .... Kettenrad , Bremsscheibe .... Felgenband. :rolling:


    Eins kann ich jetzt schon sagen ein selbiges komplettes Rad fertig ... kostet auch nicht viel mehr ... :doof:


    Übrigens mir wurde n Video geleakt 8) ... wie Profis einspeichen .... da ist die Nabe und Felgenring jeweils mittig zentriert in einer Haltevorrichtung .... mußt nur noch ringsum die Speichen festziehen mit m Akkuschrauber .... Sache von wenigen Minuten. :huh:

    Des weiteren hatte ich mich u.a. auch immer schon gefragt wie die das machen das an den (eloxieten) Nippel (außen) keine Spuren von irgendwelchen Speichenschlüsseln sind ... aber im Grunde zieht man die einfach innen fest und mit NM so gibts außen keine Spuren ...

  • Ein Motocross Rad Speicht man nicht in ein paar Minuten ein, und erst recht nicht ist es nach ein paar Minuten mittig zentriert.

    Egal ob mit Spezial-Bit oder ohne. Man dreht die Nippel so an, dass noch ein Gewindegang zu sehen ist und dann zieht man alle Nippel gleichmäßig an. Danach dann geht es ans eigentliche Zentrieren.

    Aber ich glaube du unterschätzt diese Arbeit!

    Und wie du ja bereits festgestellt hast, kostet das ganze im Endeffekt so viel wie ein komplettes Rad.

  • Man kann schon sparen, aber nicht mit Jacks Ansprüchen. Ich hab mir diverse Räder zusammengekauft. Teils war die Felge hin, teils die Nabe. Beide je hundert Euro. Dann eben aus zwei mach eins.

    So - nun brauchst du fast immer noch neue Lager und SiRis und Distanzbuchsen. Letztere selbst gedreht. Dann noch natürlich noch ein Kettenrad und eine Bremsscheibe. Sonst macht ein zweites Rad keinen Spaß, wenn man KR und BS ummontieren müsste.

    Ja natürlich hab ich die alten Speichen + Nippel wiederverwendet. Waren ja bestens vorgeprüft.

    Die Räder fahre ich noch heute es gab keinerlei Schäden an den Speichen.

    Und ja nicht glauben, man kann ein Rad einspeichen indem man irgendwie abmisst, wie weit die Speichen in die Nippel eingeschraubt sind. Das ist bestenfalls grobe Vormontage.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • MXxx

    32 für Speichen + 1 Ventil + 1 Reifenhalter


    Ne kein Bling Bling möchte nur 1x n Rad selbst Herstellen. Ja stimmt hatte ich gesagt bzw seh das noch so ... aber dann war da plötzlich dieser Felgenring im Angebot und das alles in einer Periode von 4 Wochen Regen und langeweile .... could not resist :| ... noch ist ja nicht viel passiert :saint:


    skywalker2381


    .... gehen wir mal von aus ein Felgenring etc ist 100% gerade und man hat diese Fixierung ... dann müsste es doch

    schier fix und fertig rauskommen zieht man alle Nippel gleich fest.

    Ich hab das ebenso in einem Video eines Offroadmororradherstellers mit

    dieser Fixierung in der Produktionshalle gesehen und eben bei nem professionellen

    Räderbauer. Ob man da dann noch viel zentrieren muss ? Glaub nicht denn diese fixierung ist die techn. rationalisierung. Andere hingegen machen das wie gewohnt und das ist dann in der Tat deutl. aufwendiger im Vergleich.


    Jetzt mal das nächste ... dieses sofortige exakte Rad zentrieren ist mMn vergebens denn die Nippel haben sich ja unter realer Belastung noch gar nicht setzen können !!!

    Eigentlich müsste man doch ein frisch eingespeichtes Rad erstmal unter Belastung laufen lassen bis sich das Setzt und dann erst fein zentrieren. ( Meine das auch schon mal gesehen zu haben , war ne Laufrolle und das Rad lief da unter Belastung eine Weile vor und zurück).


    Diesen Vorgang des Nippelsetzen kann

    man sogar wahrnehmen bei den ersten Runden wenn man ein Radsatz fährt ...

    ich meine das ich das vernommen habe.


    Praktisch müsste das dann so aussehen

    arbeitet man mit einfachen Mitteln.

    Rad bauen wie von dir erwähnt ( ja das kostet Zeit) ... es läuft dann soweit gerade.

    Reifen druff ... Rad einfahren ... Rad ausbauen und korrekt feinzentrieren.


    Wir sprechen hier ja von MX Speichenräder.

    Für Straßenbikes mit höherer Geschwindigkeit spielt das ganze natürlich

    eine deutlich größere Rolle.

  • hätte , müßte, könnte - sind die besten Ratgeber :thumbup: Auch wenn du es mal selber einspeichen möchtest


    Der beste Tip von vor 8 Monaten und 435 Beiträge vorher :


    Ich hoffe mal du rechnest nicht nur die Kosten für FR,Nabe,Speichen,Nippel, denn das Werkzeug und Vorrichtungen gehört auch mit aus die Rechnung.

    Fazit: kannst ja mal selber durchrechnen oder googlen


    Vorteile beim Fahren wirst du nicht bemerken

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Hi Jack (das passt irgendwie super, denn du bist ja der HiJacker des Forums)

    pasted-from-clipboard.png



    Ich glaube du musst einfach mal machen, und zwar nicht nur dir und dem Forum Gedanken, sondern echtes eigenes Basteln.


    Natürlich kann man ab Werk Räder bauen, wo sich die Speichen schon gesetzt hätten. Aber wozu, wenn man es doch beim Kunden abladen kann ;-)


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • MXxx

    32 für Speichen + 1 Ventil + 1 Reifenhalter

    Jacky, wenn du dir meinen Post nochmal GANZ langsam durchliest, verstehst vielleicht auch du den Gag.. ;)



    ...und das alles in einer Periode von 4 Wochen Regen und langeweile

    KEIN Witz war dagegen meine Empfehlung, mindestens 50% der Zeit, die du hier für dein hochwertiges Geschreibsel opferst, lieber mal für Fitnesstraining einzusetzen.

    Wenn du das richtig angehst, kommt da ganz sicher keine Langeweile auf. X/

    Ist hier aber Off Topic, werd ich im Fitnessfred nochmal drauf zurück kommen.

  • Daß die bei den grossen Herstellern Vorrichtungen haben um Nabe und Felge zentrisch zu spannen ist klar, schliesslich ist das Einspeichen sicher einer der arbeitsintensivsten Vorgänge in der Produktion überhaupt.

    Das aber nur damit es schneller geht , ich denke danach muss man trotzdem noch zentrieren und die Speichen auf die gleiche Spannung bringen.

    Für einen der ab und zu mal ein Rad einspeicht brauchts das nichr.

  • , ich denke danach muss man trotzdem noch zentrieren und die Speichen auf die gleiche Spannung bringen.

    Für einen der ab und zu mal ein Rad einspeicht brauchts das nichr.

    Ich hatte in meinem Arbeitsleben fast 50 Jahre mit Laufrädern zu tun und ein Rad das eingespeicht wird, das MUSS zentriert werden, egal ab Fahrrad, Moped, Motorrad oder Auto!

  • Ich hatte in meinem Arbeitsleben fast 50 Jahre mit Laufrädern zu tun und ein Rad das eingespeicht wird, das MUSS zentriert werden, egal ab Fahrrad, Moped, Motorrad oder Auto!

    Gut dann wird es gefahren und die Nippel setzen sich (die einen mehr und die anderen weniger) ... diesen Vorgang bemerkt man sogar in der/den ersten Runden ... danach ist die zentriererei ja wieder relativ hinüber. Ich würd mal vermuten danach (oder erst dann) müßte man erneut zentrieren. Hab gesehen es gibt im Profibereich Laufrollen die das Einfahren/Nippelsetzen erzeugen ... da wird ne Rad eingespannt und mit üblichem Druck

    auf diese Rolle gepresst welche sich dreht und so diesen Vorgang erzeugt. Danach hat der Typ zentriert. So eine zentriertes Rad mit gesetzen Nippeln dürfte doch länger halten was Rundlauf und Speichenfestigkeit anbelangt ..... oder nicht ?


    Andere Frage ... der Felgenring ist nun da ... ein MX Felgenprofi hat mir von sich aus angeboten das Rad fertig zu machen und den Ring zu verwursten ... das ich es selbst machen soll hat er nix geschrieben ^^ ... zefix bin am hadern ... wie jetzt :?:

  • Beim selber machen lernst du aber mehr :thumbup:,so oder so :saint: Das war doch eins deiner anliegen?

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Gut dann wird es gefahren und die Nippel setzen sich (die einen mehr und die anderen weniger) ... diesen Vorgang bemerkt man sogar in der/den ersten Runden ... danach ist die zentriererei ja wieder relativ hinüber. Ich würd mal vermuten danach (oder erst dann) müßte man erneut zentrieren.

    Aha.

    Woher nimmst Du die Weisheit, daß man das in der/den ersten Runden bemerkt?

    Nach Deinen Theorien hätten mir also bei jedem neuen Motorrad nach der/den ersten Runden die Räder zu eiern anfangen müssen? Oder gleich zusammenbrechen?

    Oder wie muss ich mir das vorstellen?

    Ich hab nämlich seit 40 Jahren nicht das geringste davon mitbekommen. Aber vielleicht bin ich ja Grobmotoriker und hab nie gemerkt, daß da was ganz Böses auf mich zukommt.


    Übrigens habe ich in meinem bisherigen Leben 3 oder 4x selber ein Rad eingespeicht. Und keines ist zusammengebrochen.

    Und ich habe dabei viel geflucht, verdammt lange gebraucht und einiges gelernt.

  • Friedrich nun mal langsam ... bin da sehr sensitiv.

    Meine diesen Vorgang bemerkt zu haben wie sich die Nippel in den Felgenringen festigen/setzen.

    Da bricht nix zamm aber es festigt sich hald.

    Die ersten paar hundert bis 1000 Meter fand ichs n bissl schwabbelig danach wie immer

    fest und stramm.

  • geflucht hab ich nie und inzwischen brauche ich so 20-30min bis das rad fertig ist.

    Ich schon, weil das in Abständen von einigen Jahren war, es mir nie jemand vorher gezeigt hatte und ich mich selber rantasten musste.

    Trotz Orientieren an einem anderen Rad (wie kommen die Speichen jetzt nochmal rein?) hab ichs einmal auch geschafft, etliche in der falschen Reihenfolge zu montieren, bevor ich gemerkt habe, daß irgendwas nicht passt.

    Vom Zentrieren (hab ich immer in der Schwinge gemacht, einfach mit Zollstock) ganz zu schweigen.

    Da ging insgesamt richtig Zeit ins Land.....

    Aber wie gesagt, brachte einige Aha-Effekte.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!