Wie Pinocchio Fahrstil abtrainieren ?

  • ... heut mal (wieder) mit m Mädel tacheles geredet .... bzw mal nachgefragt was los ist

    und warum se teilweise so komische sachen macht bzw sich seit 40BS nix mehr tut ... und ob se überhaupt noch lust hat ...


    irgend was hemmt des kind und fehlt das

    selbstbewußtsein/vertrauen ?


    Aber ganz ehrlich .... bin ratlos trotz der tränen und der beteuerung zum MXen

    aber ich weis genau das es beim nächsten

    mal auf der Piste wieder der gleiche Zirkus sein wird ....

  • Ach Jack :-(


    Wie in jedem Sport fällt man oft nach anfänglicher steiler Aufwärtsphase in eine Stagnation. In dieser Stagnation entscheidet es sich oft, ob man weiter macht oder aufhört. Ist eine Kopfsache.


    Es könnte Sein, dass sich Dein Mädchen gerade in dieser Phase befindet. Wenn Du sie jetzt mit "tacheles reden" unter Druck setzt, ist das nicht hilfreich.


    Gruess

    hitch

  • Warum tacheles?Was ist DEIN Ziel,Damen WM?Du hättest doch garnicht das nötige Geld dafür und das Märchen mit Sponsoren gibt es nicht bzw muss man dafür von beginn an immer vorn sein.

    Vieleicht solltest du dich erstmal damit abfinden das es ein Mädel ist!Stell es dir umgedreht vor,wie Pinocchio TANZstil abtrainieren als Junge beim Ballett.

    Lass sie doch einfach fahren wie sie es will, so lang sie die Bude nicht überdreht oder die Kupplungen verschleift ist es doch ok.

    Und fahr mal mit ihr auf eine vernüftige Strecke die auch für 65 geeignet ist wo man alles einsehen kann und die Runde nicht so lang ist.Kleinere Sprüngeflache Kannten etc. oder eben wo eine vernünftige Kinderstrecke vorhanden ist und wo auch regelmäßig Kinder sind.Und ich rede jetzt nicht von so Runden die andere im Garten haben dafür ist sie schon zu alt das sie das nicht will ist klar.Da musst du eben mal eine Stunde Autofahrt in kauf nehmen.Und da wo du gern hin wölltest,nach dem Pinocciostil sind Trainingsausfahrten von mehren Stunden pro Woche ganz normal da sitzt man mehr im Auto wie auf dem Motorrad.

  • Gib dein Kind mal in die Hände erfahrener MX (Kinder-)Trainer auf einer kindgerechten Strecke und mit anderen Kids. Irgendwie scheint mir ist sie bei dir nicht locker, wenn ich da was von Tränen lese usw..


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Trainer kosten auch nur zusätzliches Geld und hier in diesem Fall geht es "nur" um das Adrenalin und Kopf frei bekommen.

    Trainer,Berater,Betreuer alles Auswüchse einer Wohlstandsgesellschaft.Im Verein ist es ok aber selber bezahlen,die sollen arbeiten gehen oder Vereinsarbeit machen so wie es mal der Grundgedanke war.

  • Wenn ich das Wort tränen lese muss ich mich schon wundern.

    Ich glaub kaum daß das Mädchen nach dem Fahren anfängt zu weinen weil sie mit sich selber unzufrieden ist. Die Tränen gibts wohl erst nach dem Tacheles reden . Da merkt sie dann daß sie deinen Ansprüchen nicht genügt.

    Es würde mich nicht wundern wenn sie spätestens in einem Jahr ein Pferd will .


    Wie Hitch schon schreibt, die Grundlagen lernt man problemlos und schnell . Das heisst Anfahren, schalten, kuppeln und halt herumfahren. Danach wirds dann zäher und viele bleiben einfach auf einem gewissen Level stehen , da kannst du noch soviel zum Fahren gehen , ohne einen neuen Anstoß geht da nicht mehr viel weiter. Das kann ein Training sein aber auch andere Kinder und sogar neue Strecken .

    Mann kanns natürlich auch einfach so laufen lassen solnge es Spass macht .

  • Bis zu einem gewissen lrvel kann mn sich MXen auch selber beibringen. Mit Spoas, technik , herrausforderungen, usw. Irgendwann braucht es dann aber doch n Trainer. Und ich muss sagen das war gut investiertes Geld, und hat auch etwas gebracht :thumbup:

    Holznagel

    Ich bin da nicht deiner Meinung.in diesem Fall verschreckt der Vater evtl das Mädel und sie wär bei einem anderen Mentor evtl besser aufgehoben. evtl auch weil der Vater nur n knappes Jahr fahrerfahrung hat. Nur man ist hier weit ab von der Sache, und können auch nur eine Seite hören.

    Ich freu mich auf den Tag an dem sie sich hier anmeldet

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Bis zu einem gewissen lrvel kann mn sich MXen auch selber beibringen. Mit Spoas, technik , herrausforderungen, usw. Irgendwann braucht es dann aber doch n Trainer. Und ich muss sagen das war gut investiertes Geld, und hat auch etwas gebracht :thumbup:

    Holznagel

    Ich bin da nicht deiner Meinung.in diesem Fall verschreckt der Vater evtl das Mädel und sie wär bei einem anderen Mentor evtl besser aufgehoben. evtl auch weil der Vater nur n knappes Jahr fahrerfahrung hat. Nur man ist hier weit ab von der Sache, und können auch nur eine Seite hören.

    Ich freu mich auf den Tag an dem sie sich hier anmeldet

    ich auch nich,gerade bei den ersten Fahrten ist es wichtig direkt auf die richtige Technik zu achten,das,was man am Anfang verbockt ist sehr schwer wieder weg zu bekommen.Ein Einsteigerlehrgang ist verdammt gut investiertes Geld,das Fahren wird dann auch sicherer

  • An kommerzielles Kindertraining hatte ich gar nicht gedacht.

    Ich kenne es so, dass Kindertraining über den Verein angeboten wird, die wollen ja Nachwuchs. Ob die Trainer im Einzelfall was extra kriegen weis ich nicht.


    Der andere Punkt ist, dass man eher nicht für Kinder oder Partner der Trainer sein soll, (selbst wenn man kompetent wäre, was ja auch oft eher weniger zutrifft). Da ist psychologisch viel zu viel mit im Spiel.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Warum tacheles?Was ist DEIN Ziel,Damen WM?

    Nein - tacheles weil sich nix mehr tut bzw. ich nicht weiß waum sich nix mehr tut

    in Richtung fortschritt bzw teilweise ein sonderbares gefahre stattfinden . Vielleicht machts ihr ja kein Spaß mehr oder irgenwo anderst klemmts ... das sollte man doch wissen oder nicht ?


    Sonderbares gefahre damit mein ich das es nun zb n problem ist ob es matschig ist oder nicht oder Tables, Hügel grad so gefahren werden das ja nix hüpft oder durchdreht.

    Krumme Ausweichlinie wird weiter gefahren wo beim letzten mal dicke Spurrille war aber aktuell alles schön glatt gebügelt ist. Die Adaption auf die aktuellen Bedingungen scheint mir zu fehlen.


    Andere Kinder und gemeinsam fahren , andere Strecke mal als Abwechslung , Trainer etc pp .... is ja recht und nett

    läßt sich nur aktuell und generell nicht mal so flux lösen. Sie fährt schon gern auf der Erwachsenenstrecke das des die Erwachsenstrecke ist ist nie Thema eher im Gegenteil da sagt se mehr Platz, länger und schneller und so ne richtige TC 65 Kinder Jugendstrecke die Hand und Fuß hat ist ja auch nicht so wirklich klein ... glaub Knackpunkt ist insgesamt ein professioneller Trainer bzw mal n paar Tage professionelles Training und ggf mal mit anderen Kindern und halbwegs ähnlichem Nivaue gemeinsam Fahren .... wo bei ich mir nicht sicher bin ob sie letzteres tatsächlich vermisst sie selber sagt nö ...... aber von nem gscheiden Training Trainingscamp mal da spricht se wenn dann hald immer ... da gibts nicht so viel ...

    und da kenn aktuell ich nur eines .

  • An kommerzielles Kindertraining hatte ich gar nicht gedacht.

    Ich kenne es so, dass Kindertraining über den Verein angeboten wird, die wollen ja Nachwuchs. Ob die Trainer im Einzelfall was extra kriegen weis ich nicht.

    Na das ist hald je nach Verein und sind wir mal ehrlich das korreliert auch damit wieviel Kinder so n Verein hat /interesse besteht seitern Eltern da regelmäßig dabei zu sein und die Leute haben auch noch n anderes Leben ... is ja Zeitintensiv

    für so n Trainer im Verein und alle weiteren Beteligten. Zumindest müßte es mMn Regional angebotene Camps geben zb in den Ferien ... wo dann Kinder aus diversen Regionen teilnehmen können und sich auch Gruppen mit ähnlichem Nivaue bilden können und das dann über paar Tage und eben intensiver. So n durchschnittlicher Verein wird das mMn nicht wirklich wuppen können ...

    das können so wie das für mich ausschaut nur wirklich große Vereine wo auch entsprechen Baller-Strecken und Mitglieder haben idR oder der ADAC organisieren ... da wo auch ADAC Masters fährt ... ne Handvoll große Vereine in DE würd ich mal grob sagen sind das nur . Letztendlich braucht ja auch mehr Leute dafür außer ein Trainer und 5-10 Kinder bei so nem Training. Wobei ich auch denk je weniger Kinder auf n Trainer desto idealer.

  • Also ein Jugendtraining kann auch ein kleiner Verein durchziehen .

    Es kommt halt drauf an ob man Leute hat die es erstens machen wollen und zweitens können.


    Wobei um Anfänger aufs Fortgeschrittenenlevel zu bringen dafür sollte sich überall jemand finden lassen .

  • MX_Jack


    Sonderbares Gefahre?

    Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber bist du dir sicher, dass du das so viel besser kannst?

    Du fährst seit einigen Monaten und müsstest schon einiges an Talent besitzen, wenn du mit deiner Factory FC über die Strecke bügelst wie das heiße Messer durch die Butter. :/

  • * Teil wieder gelöscht*

    Ohne lesen, verstehen , kein Fortschritt: armes Kind


    4. Deine Tochter wird sich wohl denken , " Wenn du hilfst, ist das so als wenn 2 loslassen" :(

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!