Federbein reparieren

  • Hallo liebe Foren Mitglieder,

    ich bin leider noch sehr unbeholfen in der Benutzung des Forums und hoffe, dass meine Vorgehensweise so richtig ist ?!


    Ich habe folgende Herrausforderung:

    Das Federbein meiner Apollo Orion ist komplett ausgetrocknet und ohne Druck und soll nun, trotzdem ein neues spott billig wäre, restauriert werden.

    Leider habe ich trotz langer Suche nur Anleitungen für Shocks mit Ausgleichsbehälter gefunden und keine einzige für Dämpfer ohne Ausgleichsbehälter aber mit Ventil.

    Alle teile wurden geputzt aber nun stellen sich mir die Fragen:


    welches Öl ich brauche,

    wie viel Öl rein muss,

    wo das Öl hinnein kommt (vor oder hinter dem Dichtstück mit den zwei O Ringen),

    Ob und wie man den "versteckten" WDR am Schaft wechseln kann

    und ob man statt Stickstoff auch einfach Luft verwenden kann wenn wenig anspruch an Quallität hat ?

    Wenn ja, wie viel Druck ?


    Eckdaten

    Marke: unbekannt

    Federmaße: 7×22,5mm

    Gesaltläng: ca. 360mm

    Schaft: 14mm


    Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann und bedanke mich im Voraus.


    MfG

    Sparfuchs

  • Musste gerade erstmal schauen was eine Apollo Orion ist.

    Immer diese Chinakracher.

    Ohne Unterlagen des Herstellers wird es schwierig mit der Ölfüllmenege.

    Erfahrene Fahrwerker können das bestimt nach Erfahrungswerten befüllen.

    Aber es scheiter ja schon an einem passenden Dichtkopf bzw. Dichtung dei nicht aus dem Dichtkopf zu demontieren ist.

    Andererseits ist die ja auch irgendwie darein gekommen.

    Als Lernobjekt betsimmt nicht verkehrt so ein Schrottdämpfer.

    Dann muss man sich aber auch erstmal mit den generellen Grundlagen befassen.


    Ein neuer ist wahrscheinloich die einfachste und billigste Variante oder gleich ein richtiges Motorrad kaufen.

  • donktm

    Danke für deine Antwort. Ich habe schon beim durchstöbern von Foren festgestellt, dass die Chinakracher nicht sonderlich beliebt sind :D..aber einem geschenkten Gaul...

    Ich werde mir früher oder später ohnehin ein neues Federbein kaufen, aber hätte für die ersten paar Eindrücke gerne noch das alte benutzt bis ich weis was ich will :)

  • Ich wundere mich gerade daß du das überhaupt auseinandergekriegt hast, manche von denen sind nämlich sozusagen Einwegdämpfer die man garnicht zerlegen kann und wegschmeisst wenn sie nicht mehr funktionieren.

  • In dem Dämpfer geht auf jedenfall auch Luft anstatt von Stickstoff.

    Fülldruck ist üblicherweise für Stoßdämpfer um die 10-11 bar.

    Als Öl eben Stoßdämpferöl SAE 2,5 - 5 W.

    Oder bei dem Ding auch Gabelöl oder Hydrauliköl HLP 32 oder HLP 22.

  • dämpferöl ist relativ teuer,

    vor allem, wenn man mehrmals befüllen muss, weil man nicht

    weiss, welches das passende ist.


    das kann ein wirtschaftliches kriterium für den neukauf des ersatzdämpers sprechen.

    was kostet denn der dämpfer?


    an sonsten das dünnste (!) öl einfüllen wo geht, dann ein bisschen druckluft

    auf den dämpfer und ausprobieren.

    You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.


    Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
    Stefan Geiger

  • Vielen Dank für eure Antworten.

    Das schwierige bei dem ganzen no name China Spielzeug is hald, dass es absolut keine Angaben zu Wartung und Reparatur gibt. Werden vermutlich auch eher ersetzt als repariert.

    Nochmal zu meiner Frage. Der Teil mit den zwei O Ringen trennt die luft vom öl oder ? Also das öl kommt da rein wo der Schaft sitzt ? Und beim befüllen die Dichtung bis ganz nach hinten zum Ventil schieben und dann mal mit zwei drittel anfüllen probieren oder was meint ihr ?

    Danke im Voraus :)

    Lg

  • Eigentlich wurde ja schon das Wesentlich gesagt. Hier deshalb die Kurzzusammenfassung:


    No-Name-China-Dämpfer taugen wenig und sind prinzipiell Einwegware.


    Ein Bastelfreak kann sich natürlich daran ausprobieren, was aber niemals wirtschaftlich ist und auch im Erfolgsfalle zu keinem guten Dämpfer führt. Macht aber zumindest Bastelspaß!


    Die Investition in einen halbwegs ordentlichen Dämpfer einer (europäischen, thailändischen oder japanischen) Markenfirma würde das Moped in den Fahreigenschaften sicher enorm aufwerten und lohnt sich schon deshalb.


    Aber wer sich "Sparfuchs" nennt, kennt den Spruch meiner (tatsächlich armen, schon verstorbenen) Oma nicht: "Wir sind zu arm, um uns billige Sachen leisten zu können!"

  • Wenn ein Ersatz spottbillig ist, wie du schreibst, würde ich neu kaufen.

    Aus Spass, kann man das Teil schon servicen.

    Schau dir an, welcher WDR drin ist und besorg du so einen, ebenso die Buchse.

    Öl ist 2,5er Dämpferöl

    Menge kann nicht bestimmt werden, ist auch wurscht, da die Kammer luftfrei sein muss, und daraus ergibt sich die Ölnmenge von selbst.

    In welcher Höhe du den Trennkolben positionieren musst ist unbekannt und das ist ein großes Problem, denn daran wird dein Projekt scheitern, ausser du hast Zeit, Lust und Muße es immer wieder zu probieren.
    Zudem müsstest du dazu den Kopf auch abschrauben, denn sonst kannst du den Trennkolben nicht positionieren.
    Na dann mal viel Spaß bei deinem Projekt.

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!