Sanfte Zündkurve beim Zweitakter

  • Nachdem ja nicht nur KTM einen Zündkurvenschalter hat sondern auch Sherco, Beta und GasGas stelle ich mir die Frage ob es anderen auch schon aufgefallen ist, dass sich da auch beim Benzinverbrauch was tut.


    Bei meiner KTM (2015 EXC 300) war die Wirkung des Schalters fast nicht zu spüren, dafür ist damit der Verbrauch gestiegen. Das Gleiche bei meiner 2017er. Bei der GasGas (2019 EC 300) ist mir das nicht so aufgefallen, weil die generell gesoffen hat und bei meiner derzeitigen, die weit weniger braucht (andere Nadeln/Düsen) habe ich den Schalter nicht verbaut. Überlege aber ihn einzubauen...


    Was sagen die Sherco und Beta Fahrer? Und evtl. mitlesende GG Freunde?


    Sanftere Zündkurve sagt ja schon was aus, entsteht da eine (noch) unvollständigere Verbrennung durch den verschobenen ZZP?

  • Bei meiner 300er (TE / EXC) hat sich auf dem Prüfstand nur am Peak was getan mit der sanfteren Zündkurve.

    Du hast also nur zwischen 6000 und 8500 u/min ein anderes Mapping.(Siehe mein Thread mit den Leistungsdiagrammen).


    Wenn du also beispielsweise viel Untertourig Enduro fährst ändert sich am Mapping / Benzinverbrauch nichts.


    Wie die anderen Hersteller das gelöst haben, weiß ich leider nicht...

  • JD hat das mal durch gemessen. Bis 5000, 6000rpm kein Unterschied. Nach oben raus wird Vorzündung rausgenommen, zündet also eigentlich zu spät und natürlich sinkt hierbei der Wirkungsgrad, steigt der Verbrauch.

    Bei Sherco wird auch die ALS verstellt. Dort macht der Mappingschalter wirklich sinn. Scharf = wirklich schar, Soft ist echt schön zu fahren.

    Beim 4T scheint sich der Mappingschalter bei Vollgas nur geringfügig aus zu wirken (siehe diverse Leistungstest z.B. im Enduro Magazin), ändert mehr das Ansprechverhalten und wirkt eventuell im Teillastbereich.

  • Nachdem der Thread ja schon älter ist, habe ich zwischenzeitig den Mappingschalter verbaut. Auch wenn es gar kein Mapping gibt, aber immerhin unterschiedliche Zündkurven.


    Das es vor 5000/min keinen Unterschied gibt glaube ich so nicht. Selbst wenn ich im 4 Gang dahinrolle und versuche möglichst konstant zu fahren, was bekanntlich beim Zweitakter gar nicht so einfach ist weil er (je schlechter abgestimmt um so mehr) nach gas giert und immer gerne etwas mehr hätte. Wenn ich während dem Dahinrollen die sanfte Kurve aktiviere lässt dieses Verlangen nach mehr Gas aber sehr deutlich nach.


    Beim Fahren ist die sanfte Kurve deutlich (viel deutlicher als bei meinen KTM's) bemerkbar, der Motor dreht zwar immer noch saftig hoch, aber bei weitem nicht so schnell wie mit der scharfen Kurve.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!