• Moin,

    Ja das will er wohl sagen, den Kunststoff ist nicht gasdicht.

    Stell mal einen vollen Kunststoffkanister in ein Auto. Es riecht nach einiger zeit dann ziemlich nach Sprit im Auto. Obwohl der offensichtlich geschlossen und dicht aussieht.

    MFG MS
    ps bin bekennender Warmduscher ;)
    pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

  • Moin,

    Ja das will er wohl sagen, den Kunststoff ist nicht gasdicht.

    Stell mal einen vollen Kunststoffkanister in ein Auto. Es riecht nach einiger zeit dann ziemlich nach Sprit im Auto. Obwohl der offensichtlich geschlossen und dicht aussieht.

    Und das machst jetzt bei so Wetter/Temperaturen WIE GERADE dann erlebst dein Blaues Wunder;)

  • Und das machst jetzt bei so Wetter/Temperaturen WIE GERADE dann erlebst dein Blaues Wunder;)

    Also ich hatte gestern 2 Stück 10l Kanister von der Tankstelle und einen Twenty 10L im Auto (Kofferraum) und habe kein Wunder erlebt. Nach 50km Fahrt haben die Kanister beim Ausladen noch genauso ausgehsehen wie vorher :)

  • Das blaue Wunder könnte dann bei der Krebsvorsorgeuntersuchung kommen

    oder wenn man beim vergaser fummeln oder teilereinigen immer die hände drin badet und im alter bewegungs- od. nervenprobleme an den händen hat.


    aber was einen nicht sofort umbringt ist sicher nicht so schädlich. :D

  • Habe ich noch nie gesehen oder gehört das das jemand hat und in der DDR wurde nur mit Händen gefummelt und gebadet.Ist fast wie mit Corona positiv getestet kennt man aber ich zumindest keinen mit Symptomen.

    P.S. Aber ich glaube da war auch noch kein Zeugs ala Bio im Benzin.

  • Habe ich noch nie gesehen oder gehört das das jemand hat und in der DDR wurde nur mit Händen gefummelt und gebadet.Ist fast wie mit Corona positiv getestet kennt man aber ich zumindest keinen mit Symptomen.

    P.S. Aber ich glaube da war auch noch kein Zeugs ala Bio im Benzin.

    Das mit Abstand schlimmste im Tankstellenbenzin ist das Benzol,hochgradig krebserregend,ein billiger,dreckiger Oktanmacher

  • Ich fahre auf die Tanke (4km), fülle die Kanister (Kunststoff, zugelassen) an, stelle sie hinten in den Transporter und karre sie 4km zurück. Wo ist das Problem? Die Frage ist ernst gemeint.


    Wenn ich mit dem PKW fahre, dann gebe ich sie natürl. in den Kofferraum. Gut dann müffelt es halt ein wenig NACHHER. Wo ist das Problem?

    Letztens bin ich 50km gefahren und musste die leeren Kanister, zweimal zugelassen, einmal nicht im Kofferaum lassen, da die werte Gattin mich gekillt hätte wenn neben eMTB, Endurofelgen und Reifen noch Kanister in der Wohnung übernachtet hätten. Ja, da hat es am nächsten Tag nach Benzin gestunken, also Fenster auf, Gebläse an. So what?

  • Also vor Benzol muss niemand mehr Sorge haben, das ist schon lange nichtmehr im Ottotreibstoff.

    Dafür aber andere leichtflüchtige Zusätze, die durch Kunststoffkanister diffundieren.

    Deshalb haben wir früher unseren Sprit selbstverständlich nur in Metallkanistern gebunkert, wie man auf beigefügtem Foto unschwer erkennen kann. Plastikanister waren ei No Go.

    Tankkontrolle.jpg

    Ich frage mich, welcher Ignoranz das ganze Wissen zum Opfer gefallen ist ...

  • Aspen Treibstoff ist ein Alkylatbenzin und somit eines der reinsten Destillate, das mit vertretbarem Aufwand herstellbar ist. Es wird deshalb in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt.

    Der verfahrenstechnisch nicht beseitigbare Benzolanteil von Alkylatbenzin liegt bei 0,1 Vol%, die üblichen Treibstoffsorten an der Tankstelle nach Euro 4-Abgasnorm liegen zwischen 0,1 und 1,0 Vol%.

    Allen, die Sorge vor den leichtflüchtigen Bestandteilen im Treibstoff haben, sei zu Vorratsbehältern geraten, wie sie oben abgebildet sind. In denen bleibt auch im Gegensatz zu den Plastikbehältern die Oktanzahl stabil.

  • So sauber ist das Aspen auch nicht,4 Takter,welche nachm SX Stuttgart mit Aspen gefahren wurden (eher die Ausnahme,als die Regel) hatten mehr Ruß (=Dreck) auf dem Kolben,als unser 2 Takter mit Rennbenzin-Öl Gemisch


    Um die Oktan braucht man sich beim Plastekanister keine Sorgen machen.


    Die Norm fürs Tankstellenbenzin ist EN228 und nicht EURO-4,diese lässt einen Benzolanteil bis zu 1 Vol% (also ist es drin,eher 1 als 0,1 weil billig)

  • Einigen wir uns einfach darauf, daß Benzin jeglicher Sorte definitiv nicht gesundheitsfördernd ist, sondern genau das Gegenteil, egal wieviel von welchen Inhaltsstoffen enthalten ist.

    Genauso wie jegliche andere Lösungsmittel, Pinselreiniger usw..


    Wie damit der einzelne umgeht, ist in dessen eigener Verantwortung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!