Luftfilteröl Erfahrungen

  • Twin Air hat noch nicht geantwortet.


    Kann man Reinigungsbenzin/Spiritus rein schütten ?

    Das verdünnt aber verdunstet doch im nu am geölten Filter.


    Was mich echt etwas stutzig macht ist der Umstand mit dem Naphta /Petroleum

    denn ich dachte in dem BIO ist nur Biopampe und Alc als Träger was dann eben verdunstet.

  • ja, aber dann gut ablüften lassen :lol: Dein Flammsieb ist immer noch drin ?

    spitz rein und unter zuch wieder raus


    Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

  • Twin Air schrieb auf meine Frage wie mans wieder orig. dünner bekommt ...

    "... pouring the oil back in the tin can for optimal results, using any other substance can alter the quality of the oil "

    ... verwertbare Lösung : relativ nix :)



  • @Factory-Jack: Da gehst in die Factory-Pharmacy deines Vertrauens und verlangst wie dir geheissen Isopropylalkohol aka Isopropanol. Ist der klassische Desinfektions - und Lösungsalkohol.


    Spiritus (vergällter Ethylalkohol) müsste auch gehen, ist aber alles andere als factory-like.


    Petroleum, Waschbenzin o.ä. ist nicht wasserlöslich, scheidet also beim Bio-Filteröl komplett aus. Das geht in die Hose.

    • Offizieller Beitrag

    Twin Air schrieb auf meine Frage wie mans wieder orig. dünner bekommt ...

    "... pouring the oil back in the tin can for optimal results, using any other substance can alter the quality of the oil "


    ... verwertbare Lösung : relativ nix :)

    Tja, wer nicht lesen kann......

    Die meinen prinzipiell genau das, was ich auch schon geschrieben hatte:

    Nach Gebrauch das restliche Öl schnellstmöglich wieder zurück in die Flasche und selbige SCHLIESSEN.


    Denn in einer GESCHLOSSENEN Flasche verdickt gar nix, auch nicht in einem aufgeheizten Schuppen.


    Wie Du das bereits verdickte Öl verdünnst weiss ich nicht und ist mir ehrlich gesagt auch schnuppe.

    Verdünne es mit wasimmerDuwillst und wunder Dich ggf. nicht, falls das Öl evtl. danach qualitativ nachgelassen hat.

    Denn genau das hat Dir TwinAir geschrieben.

    Wenn mir sowas passiert wäre (Fehler macht jeder mal), würde ich das verdickte Öl entsorgen, mir neues kaufen und darauf achten, daß es nicht wieder eindickt.


    Das wäre mir mein Moped wert, weil das Lufi-Öl nun mal die einzige effektive Barriere gegen eindringenden Schmutz in den Motor ist.

    Da gehe ich nicht das geringste Risiko ein.


    Aber jeder wie er es braucht.

    Die gesparte Kohle ist dann bestimmt gut in irgendeinem Factory-Scheiss angelegt, der ausser gut aussehen zu nichts nütze ist.

  • Und wenn du es einfach mit ner neuen Flasche Filteröl mischt und somit verdünnst? Kann auch nach hinten losgehen und beide sind hin, aber wenn du es unbedingt retten willst und zb nur noch n viertel Liter ist könnte das klappen.


    Ich persönlich würde es wie mein Vorredner entsorgen. Bin aber auch eher übervorsichtig.

  • Twin Air Bio, Notoil Bio 1A mit Twin AirLuftfilter was anderes kommt da nicht mehr drauf. Brauche auch keinen Fettrand!

    Wenn Dreck im Filterkasten rumfliegt, setzt der sich oben auch gern mal zwischen die Blechkante und den Filter oberhalb des Filterkorbs. Wenn man den Filter dann rausschraubt, fällt das Zeug schön in den Ansaugstutzen, und man hat richtig nett Arbeit, den Mist wieder rauszukriegen. Kann auch kein Filteröl verhindern. Mit dem Fettrand erübrigt sich der ganze Mist aber. Mach obendrüber auch immer noch einen extra Wulst Fett.

    Wenn man das Fett dann hinterher mit Zewa wegwischt, gehen die paar Reste am Lufi dann auch mit dem Reiniger weg.

  • Steht doch bereits im meinem Post!!!


    IPA = Isopropylalkohol

    Hab n Spritzer rein.

    Und schwupp schon ist es wieder dünner..

    Man kann dann den Filter wieder passend ausdrücken so das nicht zuviel drin bleibt

    vom der Filterölpampe. Der Alc verdunstet im nu.


    Wenn das so dick ist kleistert des den ganzen Filter zu was man dann bei der nächsten fahrt/starten merkt.

    Der Alc hat mMn nur ne Tägerfunktion und eben die Funktion das eine nicht zu dicke Pampe beim einölen im Filter verbleibt.


    Wenn man den Filter gut ausgedrückt hat aber beim nächsten wechsel diese filterölansammlungen sieht als hätte man schlecht ausgedrückt dann dürfte es daran liegen das mMn die Pampe zu dick war und zuviel im Filter verblieben ist.


    Das is n bissl wie mit Wandfarbe wenn die zu dick ist schmiert das auch mehr als das es schön rollt.

  • Träum ich? :/

    Ne ... war zu geizig die letzten 200ml einfach zu entorgen 8o ... ABER .....

    das Problem wird es mit der nächsten Dose ja dann auch wieder geben das der Alc verdunstet und das Filteröl wie Honig (oder Paste) wird ... selbes hatte ich ja letztes Jahr ja auch schon beobachtet nur war ich mir da noch unsicher was konkret los ist.


    Insofern muß ich danken für den Hinweis bezüglich korrekter Alc ... :thumbup:

  • Nicht nur bei staub auch bei hitze mußt ggf häufiger erneuern.



    Hab heute mal mit Ariel Color ausgewaschen testweise ... wobei das ja nicht ganz so potent ist wie pulver vollwaschmittel ... ging soweit gut aber es ginge eben noch besser.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!