Luftfilteröl Erfahrungen

  • Moin,


    ich brauche neues Luftfilteröl, da meins leer ist. Ich hatte dieses billige 24MX Zeug, hat bei mir zum Glück nichts durchgelassen...

    Jetzt wollte ich mir vernünftiges Luftfilteröl zulegen und habe dabei an Twin Air, Motorex oder Motul gedacht (bei allen Herstellern würde ich das normale Öl kaufen und nicht das Spray, Bio oder nicht ist mir egal).
    Ich habe jetzt schon ein bisschen hier im Forum gelesen und gehört, dass das Motul sehr klebrig wäre und das Twin Air und Motorex bei extremen staubigen Bedingungen Dreck durchlassen würden?!


    Ich würde mich über Empfehlungen freuen.


    Viele Grüße

    ==================

    - „The Power of Dreams“

    - „SUCCESS IS 99% FAILURE“

  • Habe jahrelang Twinair Bio benutzt, bei verschiedenen Bikes. Absolut ohne jedes Problem.


    Ich wasche das Zeug mit heißem Wasser und Waschmittel im Reinigungseimer aus. Bisschen einwirken lassen, dann leicht kneten, Wasser mit Waschmittel wechseln, einwirken, kneten, danach klares Wasser - fertig.


    Jetzt habe ich grad NoToil Bio, weil in meinem Shop grad kein TwinAir verfügbar war.


    Ich bin sicher, wenn man die ganzen Marken richtig anwendet, kommt bei keiner was durch. Dabei ist es meiner Meinung nach auch egal ob man den Filtern nun 2 Std. fährt oder 15 Stunden. Ich tausche die Filter lediglich nach dem 3-4 Waschzyklus gegen einen ganz neuen aus. Habe die Filter aber auch mindestens 10 Std. im Bike bevor ich den Kasten mal aufmache.

  • Sehr gutes Thema ... dieses Luftfilterölthema is bei mir auch schon ne zeitlang ungelöst gewesen.

    Hatte bis jetzt immer Sprays aber das Zeug bekommst ohne Lösemittel (Benzin o.ä) nicht weg.

    Das es Bio Öl gibt welches mit warmen Wasser und Seife raus geht war mir unbekannt.

  • Ich hatte bis dato immer spray war damit nicht zufrieden ... sauber bekommst das auch nimmer gescheid ausser mit

    Benzin aber irgendwann hast dann lauter Gefäße mit Sondermüll rumstehen.


    Sehr komfortabel das mit dem Bio Öl dagegen.:thumbup:

  • Ich benutze auch das TwinAir Bio, bislang ohne Probleme. Hatte vorher auch lange das NoToil Bio Öl und Reiniger ohne irgendwelche Problem oder Auffälligkeiten. Von den Spray´s halte ich nichts, traue da nicht das überall Öl im Filter ankommt.

  • Twin Air Filter und Twin Air Bioöl, aber da ich den Filtersitz mit Fett einschmiere, muss ich im 1. Waschgang das ganze mit Benzin auswaschen, das kann man aber ein paar mal nehmen, dann ab zur Entsorgung. Für das Fett habe ich noch keine biologische Lösung gefunden, es soll aber auch Biofett geben, das abbaubar ist. Hab ich aber nicht!

    2., 3., 4. Waschgang mit heißem Wasser und Waschpulver, ordentlich kneten aber nicht durch Verdrehen auswringen. Das ganze sooft bis kein Sand mehr im Eimer ist. Das Wasser geht in den normalen Ausguss. Kann nicht schlimmer sein, als eine verölte Abeitshose in der Waschmaschine.

    Die Twin AirLuftfilter halten das x-mal aus. Andere Marken zerbröseln mitunter, die kaufe ich nicht mehr.

    Spray hab ich ein einziges mal benutzt, unter staubigen Bedingungen, dananch konnte ich den gaznen Motor auseinander nehmen, weil der den Dreck angesaugt hatte.


    Und nein, ich bin kein Twin Air-Vertreter :-)

  • Reiniger und Öl vom gleichen Hersteller, dann ist auch das normale Filternöl kein Thema zum Reinigen.
    Mit 5L Reiniger bekomme ich gut 30 Filter durch.
    Damit mach ich nur die Vorreinigung, danach geht der Filter nochmal in die Waschmaschine. Ist dann wieder wie neu.

  • Meint ihr ich kann den Reiniger von 24MX (A9) weiter benutzen und dann den Filter mit Twin Air einölen?

    Weil mit dem 24MX Reiniger war ich eigentlich ganz zufrieden.

    ==================

    - „The Power of Dreams“

    - „SUCCESS IS 99% FAILURE“

  • Twin Air Bio, Notoil Bio 1A mit Twin AirLuftfilter was anderes kommt da nicht mehr drauf. Brauche auch keinen Fettrand!

    ....mit was wäscht du sie? Einfach mit Persil in die Waschmaschine? Würde auch gerne mal weg von dem Chemiezeugs.....

    Enduro has many paths. Which one do you choose?


    Das Leben ist zu kurz für später.

  • Motorex Bio oder TwinAir Bio (ist gefühlt und vom Geruch/Farbe dasselbe), durchkneten in warmem Wasser mit einem halben Becher Vollwaschmittel (gut durchgerührt, nicht geschüttelt), danach über Nacht in der Brühe lassen. Oben drauf ein zugeschnittenes Styroporstück und dann den Deckel auf den Eimer (Twin Air Eimer von vor ca. 15-20 Jahren, funktioniert immer noch), damit die Filter schön in der Brühe bleiben.


    Am nächsten Tag gut ausquetschen und dann noch min. 2 Waschgänge in warmem Wasser mit einem guten Schuss Spülmittel. Da kommt noch einiges bei raus....


    Zum Rand einfetten nehme ich seit einiger Zeit das biologische Notoil Fett. Soweit ok, hat aber 2 Nachteile:

    - schweineteuer

    - lässt sich sauschwer aus der Tube drücken, hat die Konsistenz von Knetgummi.


    Ich überlege auch, ob ichs nicht einfach weglasse. Bei neuen KTMs habe ich die Filter jetzt schon ein paar Mal original eingeölt (kein Fett) dringelassen. Da kam auch nicht das geringste am Rand durch.

  • Benutze seit Jahren NoToil incl. dem Reiniger (auch ein Waschpulver), Ergebnis ist sehr sehr gut, die Luftfilter sehen nach dem Waschen aus, als wären sie noch nie benutzt worden (also noch nicht mal ein Hauch der Farbe bleibt im Filter, das überzeugt)

    Auswaschen: 5L warmes Wasser in einem Eimer (je wärmer, desto besser), ordentlich Pulver dazu, Filter rein (gern auch mehrere), in der Brühe schön kneten, nach 2 bis 3 Minuten ist der Filter tiptop sauber (mit viel klarem Wasser ausspülen. Bei (zu) vielen Filtern Vorgang kanns es auch schon man sein, dass man 2 Eimer "anruhren" muss.

    Es gibt aber auch (wie überall) einen Haken, lässt man die Filter sehr lange (z.B. über den Winter) eingeölt rumliegen, altern die ungemein, der Schaumstoff wird hart und porös, das war bei dem konventionellen LuFiÖl definitiv anders

    Never forget: You Meet The Nicest People on A Honda :)


    Kontrolle ist eine Illusion, man hat genau solange die Kontrolle, bis man sie verliert !


    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda! :teufelgri


    Wer später bremst, fährt länger schnell !
    Hubraum statt Wohnraum und PS statt Ventile

  • lässt man die Filter sehr lange (z.B. über den Winter) eingeölt rumliegen, altern die ungemein, der Schaumstoff wird hart und porös, das war bei dem konventionellen LuFiÖl definitiv anders

    Das ist für mich ein absolutes nogo. Ich habe so einige Filter rumliegen und warte immer, bis ein paar zum Reinigen zusammen kommen.

    Danach werden alle gereinigten zusammen eingeölt und liegen Wochen bis zu ein paar Monaten ( je nach Fahrintensität/Winterpause/Coronapause o.ä.) im Beutel verpackt.

    Mit dem Motorex/TwinAir gabs da noch nie ein Problem.

    Natürlich könnte man jeden Filter erst bei Bedarf ölen, aber ehrlich gesagt hasse ich die Sauerei und will es deswegen so wenig wie möglich machen.

    Deshalb die Sammelaktionen.

  • Das ist für mich ein absolutes nogo. Ich habe so einige Filter rumliegen und warte immer, bis ein paar zum Reinigen zusammen kommen.

    Danach werden alle gereinigten zusammen eingeölt und liegen Wochen bis zu ein paar Monaten ( je nach Fahrintensität/Winterpause/Coronapause o.ä.) im Beutel verpackt.

    Mit dem Motorex/TwinAir gabs da noch nie ein Problem.

    Natürlich könnte man jeden Filter erst bei Bedarf ölen, aber ehrlich gesagt hasse ich die Sauerei und will es deswegen so wenig wie möglich machen.

    Deshalb die Sammelaktionen.

    So mache ich es seit Jahren auch,habe teilweise fast 20 Jahre alte Filter


    Wichtig ist den Filter auch oft wechseln,es ist ein für den Motor böser Trugschluss,dass ein dreckiger Filter nicht nur weniger Luft,sondern auch kein Dreck mehr durch lässt.

    Unsere Filter filtern den feinen Staub durch das Öl,ist dieser gesättigt,bzw das Öl mit einer Staubschicht bedeckt,dann lässt er den weiteren feinen Sand/Staub ungefiltert durch.

  • Ich behaupte mal ein Luftfilter der gut durchgeölt ist dichtet auch ohne Fettrand ab wenn er sauber aufliegt.

    Nehme seit 20j. kein Fett und bis dato keinen Krümel im Lufi, der Rand muss nur gut benetzt sein ! Das Öl klebt den Lufi fest.:thumb:

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!