Flat vs Klickpedale

  • Hallo Leute, hab jetzt vor das Mountainbiken in nächster zeit etwas ernstern anzugehen, aber eher als fitnesstraining bzw als legaler ersatz zum enduro-fahren.


    eine frage dazu, kann man den unterschied zwischen klick und flat pedalen irgendwie beziffern?
    in leichtem gelände sind klick pedale von vorteil, in schwererem flat, das ist mir klar, aber wie groß ist der vorteil der klick pedale in leichtem gelände? 5%? 10%? 50%?
    wenn dann wirds bei mir sowieso ein kombipedal, aber ich frag mich ob nicht ein flat auch ausreicht


    gefahren werden soll 1x die woche zur arbeit (2x30km) auf der straße, und am wochene eine mountainbike-tour, wobei hier der focus eher auf höhenmetern und nicht auf downhill liegt, reichen für sowas flat pedale oder würdet ihr hier klickpedale empfehlen?


    lg klaus

  • Moin!
    Auch ich hatte die Frage, als ich vor 2 Jahren EMTB fahren anfing.
    Hab alles gelesen was es dazu gab. Es gab ALLES.
    Hab mir auch Kombi Schuhe für ca. 80€ gekauft.
    Harte Sohle, Klick Aufnahme. 3x benutzt! (Größe43 falls du sie haben willst;-)


    Mein Fazit nach 2 Jahren:
    Fahre meine ausgelatschten Oneal Turnschuhe mit weicher Sohle.
    Sie halten auf den kleinen Zacken der Originalpedale.
    Für mich ist das okay!
    Das ist eine Grundsatzfrage, wie bei so vielen technischen Lösungen.
    Du wirst von echten Fachleuten zig diverse Begründungen für das ein oder andere bekommen.
    Ich hatte sogar mit den Magneten geliebäugelt.
    Nimm einfach deine alten Treter und probier es. Vielleicht gehts ja bei dir auch!

  • Geht mir auch so wie mike61.
    Fahre Skateschuhe und griffige Flats in Alltag und Gemüse.


    Mit dem TourenMTB nutze ich aber schon Klickpedale, da finde ich den Krafteinsatz besser.


    Als Kompromiss gibt es auch Pedale mit MTB Seite und Klickseite. Hatte ich auch mal und war zufrieden. Wäre vielleicht auch eine Variante zum testen. Schuhe gibt es schon sehr günstig. Hab schon das dritte paar günstige Shimano MTB mit Click.

    ------------
    Wenn Dir einer blöd kommt, dann musst DU dem NOCH blöder kommen


    ...sonst hängste da wie Jesus am Karfreitag
    [B. Stromberg]

  • Habe meine Klicks auch wieder runtergeschmissen, habe Kombi Pedale abzugeben, eine Seite Klicks andere Flat !



    Fühle mich immer unsicher mit Klicks, ferner lag ich schon oft genug auf der Nase weil nicht schnell genug raussgekommen :)


    Fahre auch five ten Schuhe

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • in leichtem gelände sind klick pedale von vorteil, in schwererem flat, das ist mir klar,


    Und trotzdem so pauschal gesagt nicht richtig:
    Klar, geben Flats bei einer schwierigen Abfahrt eine subjektive Sicherheit, da man den Fuß schneller runter bekommt. Bin im DH meist auch Flats gefahren. Hauptsächlich wegen engen, rutschigen Kehren. Da kam es mit Klicks öfters vor, dass ich mich hinlegte, da der Fuss zu langsam runter bekam.
    Jedoch kann man im Ruppigen mit Flats irgendwann nimmer treten, wo man mit Klicks noch immer Antreten kann.
    Deshalb fahren die schnellen DHler fast alle mit Klicks.


    Beim Stürzen sind Klicks egal: Außer 1, 2x bei ganz langsamen Stufen bergab, löst man sich eigentlich immer vom Radl. Je schneller die Abgänge, desto eher löst man sich vom Radl.


    Beim normalen Fahren hat man mit Klicks einen runderen Tritt und spart damit etwas Übersäuerung im Quadrizeps, da sich die Belastung auf mehrere Muskeln verteilt.



    Fahre meine ausgelatschten Oneal Turnschuhe mit weicher Sohle.


    Bieten sicher einen sehr guten Grip. Im DH bin ich auch mit flachen, griffigen Skater Schuhen gefahren.
    Beim normalen Fahren ist eine harte Sohle wichtig. Steigert die Effizienz der Kraftübertragung.


    IMHO: Normales MTB: Klicks, da hier jedes % Effizienzsteigerung zählt.
    E-Bike kann man ruhig Flats nehmen.

  • Wieder mal die Premiumantwort vom Mankra!
    Fahre am Motorrad Flats und steife Sohle, am Fahrrad auch ;-)
    Klicks (hab ich auch immer mal) nerven im Stadtbetrieb wo ich hauptsächlich fahre, vor allem beim losfahren, bis endlich eingeklickt ist und natürlich wegen der wenig alltagstauglichen Schuhe.
    Mein Lieblingspedal ist ein großes Flatpedal, da sind auch weiche Schuhe nicht so nachteilig. Damit es dann nicht schwer ist, am besten Magnesiumversion.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • p


    Verkaufen sich prächtig, ich war nie ein Fan davon:
    Zwar sind die Pedale mit asymmetrischer Gewichtsverteilung, so dass die Klickseite vorne ist, die Flat Seite hinten. Im Normalfall zumindest. In der Praxis drehen sie sich doch etwas mit und man ist trotzdem zu 50% auf der falschen Seite....


    bis endlich eingeklickt ist und natürlich wegen der wenig alltagstauglichen Schuhe.


    Das hat man recht schnell heraußen.
    Es gibt ganz brauchbare Schuhe mit Cleatsaufnahme, womit man normal gehen kann. Die Cleats sind flacher, als die Sohle bei diesen Schuhen. So wie hier z.B: https://www.bike24.at/p1143737.html

  • Ich pendel irgendwie viel hin und her. Aber wen man sich mal an die klicks gewöhnt hat und dann dasselbe rad mit flats antretten muss wird sich wundern wie viel mehr power aus den beinen kommt wenn man an den pedalen auch ziehen kann! Ich finde es lohnt sich klicken zu lernen

  • Ich habe meine Mal ins Gebrauchtwarenhaus gestellt.


    GIRO RUMBLER VR SCHWARZ 44



    Ich habe die Schuhe ein paar mal getragen.
    Sie sind so gut wie neu. NP 75€
    In meinem Preis ist Versand enthalten.
    Wer weniger geben will - fragen!
    Ich verkaufe sie weil mir die Sollen nicht weich genug ist.


    VB 44€ inkl. Versand

  • Ich fahr zugegeben nur mit Kurblern, daher sind natürlich alle mit Klickies unterwegs.
    Meine Erfahrung mit vielen Radlern und Klickpedalen ist die, dass man sich entweder konsequent drauf einlässt oder nicht.
    Manche werden nie warm damit und klicken immer wenns schwierig wird aus.


    Selber fühl ich mich ausgeklickt extrem unwohl, Alpen ohne Klickpedale wär nix für mich.
    Mit gut eingelaufenen MTB-Schuhen kann man auch mal 2-3 Stunden eine Schiebe-/Tragepassage durchstehen.

  • Selber fühl ich mich ausgeklickt extrem unwohl, Alpen ohne Klickpedale wär nix für mich.


    Klar. Schuhe mit Cleats und Pedale mit Klickmechanismus ist ausgeklickt schlimm. Selbst bei den SPD Pedalen mit Käfig ist nur wenig Grip.
    Mit den richtigen Pedalen und Schuhen, siehe Mazeoldfs Posting, z.B. mit 5.10 Schuhen, ist der Grip schon wesentlich besser.
    Ohne Kurbeln, kann es gar nicht so ruppig sein, dass es einem von den Pedalen prellt (mit der richtigen Fußstellung und etwas mit den Pedalen verspannt drauf gestanden).
    Aber treten, kurbeln, kann man recht früh nimmer.

  • Hey


    ich habe beides: eine Seite click, andere Seite Zacken, da kann man je nach Lage hin un her drehen, so ähnlich wie die:


    https://www.fahrrad.de/xlc-pd-…aAtKnEALw_wcB&ev_chn=shop


    ich finde das super! Hin un her wechseln geht in 2 Sekunden, aber:
    Ich hatte mal einen sehr, sehr, sehr, sehr bösen Abflug, als ich in den Klickies drin war und mit der Bärentatze in der Kurve an einer hochsstehenden Wurzel eingehakt habe. Ihr wollt das nicht genauer wissen!

  • Hab Shimano 636 ( glaub ich , so rote beidseitig Klick UND Flat ).

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    " Hier geschieht ein Menschheitsverbrechen. " Dr. Wodarg , Mai 2020

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!