Husqvarna TE 510 1990: Kupplung trennt nicht

  • Hallo zusammen!


    Ich habe seit einem Jahr eine TE510 Bj. 90 in sehr gutem Originalzustand aus Italien (s. Bild im Anhang). Sie hat nur ein Problem: Die Kupplung trennt nicht richtig, d.h., mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung fährt sie. Leerlauf im Stand einlegen ist unmöglich - egal ob kalt oder warm (Öl: Motorex Top Speed 10W40).
    Der Vorbesitzer hat die Originalbeläge (8 Sinter-Stahlbelagsscheiben und 9 Stahlscheiben) durch einen Adige-Kit HU-37/C (8 organische Alubelagsscheiben, 7 Stahlscheiben) ersetzt. Jetzt habe ich die Teile inspiziert und gesehen, dass 2 der Alubelagscheiben nicht plan waren. Ein Ausbiegen und Einstellen des Spiels am Ausrückhebel auf 3 mm (= Untergrenze lt. Handbuch) hat leider keine Verbesserung gebracht.
    Der Originalsatz war auch dabei, davon sind 2 der Stahlscheiben verzogen. Wird also auch nichts bringen dieses Paket einzubauen. Bezogen auf die Scheibendicke sind alle praktisch ohne Verschleiß.
    Im Cafe Husky Forum habe ich einiges zu diesem Thema für ältere Modelle (bis 88) gefunden, weiß aber nicht, wie weit das auf meine zutrifft. Der Kupplungskorb hat keine Einkerbungen.


    Ich bin etwas ratlos und würde als nächstes neue Belagscheiben kaufen. Ich habe gelesen, dass die Originalkupplung 90/91 das Problem hatte, durchzurutschen und zu überhitzen. Daher erscheint mir die Umrüstung auf organische Beläge sinnvoll.


    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp.
    Möglicherweise trennt die Kupplung bei diesem Modell ja nur mit 100% planen Scheiben.
    Noch ein paar Messdaten (ev. sieht ein Profi hier einen Fehler):
    Ausrückhub (am Pilz gemessen, Seil ausgehängt, Hebel am Motorgehäuse von Anschlag zu Anschlag): ca. 4 mm
    Abstand zw. Korb und Druckplatte: 29,1 mm
    Höhe Adige Scheibensatz: 30,8 mm (etwas wenig im Vgl. zum Abstand, aber das würde ja eher ein Durchrutschen begünstigen)
    Höhe Originalscheibensatz: 32,3 mm


    Vielen Dank und schöne Grüße aus Österreich
    Thomas

  • Ich würde erstmal sicherstellen daß alle Scheiben plan sind du hast ja sowohl verzogene Alu- als auch Stahlscheiben.
    Probehalber vielleicht mal z.B. die planen Stahlscheiben mit 2 planen Aluscheiben kombinieren falls das passt ?

  • Danke für die Anregung, habe ich gemacht. Es funktioniert nicht perfekt, aber Schalten mit gezogener Kupplung ist jetzt möglich.
    Offensichtlich müssen die Scheiben absolut plan sein, mit der im Handbuch angegebenen Toleranz von 0,2 mm trennt die Kupplung nicht mehr richtig.


    Spricht etwas dagegen mit dieser Hybrid-Lösung (2x Alubelagsscheiben, 6x Stahlbelagsscheiben, 8 Stahlscheiben) dauerhaft zu fahren?
    Falls ich doch neue besorge: Haben die original Stahl-Sinterbelägsscheiben einen Vorteil?

  • Definiere mal "Kupplung trennt nicht " .
    Daß du z.B. im stehen mit gezogener Kupplung den Leerlauf nicht reinkriegst ist meistens so.
    Daß das Motorrad speziell kalt im ersten mit gezogener Kupplung etwas nach vorne schiebt auch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!