Vertigo Vertical Trial

  • Wenn man beim Trial was lernen möchte, dann heisst es, Sektionen fahren, sogar nur einzelne Hindernisse oder sogar nur einzelne Bewegungsabschnitte üben üben üben.


    Ab und zu fahre ich aber auch frei Schnauze, wie beim Enduro. Die Abwechslung machts. Aber Trial wird in meinem Verein sehr viel systematischer betrieben als es in der Regel beim Enduro gemacht wird.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • klar.
    aber mehr können = mehr spass


    ich hab auch ne zeit lang alleine oder mit gleichwertigen "luschen" probiert.
    anfangs war das schon spassig, aber irgend wann kam der frust und immer weniger mit dem trialmoped gefahren.
    dann hab ich einen kennen gelernt der das kann und auch lust hatte mir was beizubringen.
    mit dem hab ich dann mal 2 wochenenden intensivtraining gemacht, 4 tage immer wieder die selben wiederholungen......
    war zäh, hat aber mega viel gebracht und vor allen dingen war der spass wieder da.

  • Mork hat es richtig erkannt: Mir geht es um den Spaß.
    Derzeit keine Ambitionen, Trial intensiver zu betreiben. Derzeit ist es "nur" ein Ersatz zum Enduro fahren. Das Gelände, wo ich eine Saisonkarte gelöst hab, ist ein ca. 20ha großer Trialpark, ein einem steilen Skigebiet. Klar, hat er genügend böse Felsen, Autoreifen, usw. ins Gelände geworfen, aber man kann dort Stundenlang Trails fahren, ohne viel dabei doppelt zu fahren.
    Klar, probiere ich schon mal bestimmte Stufen, Auffahrten, etc. paarmal, bis es klappt. Oder eine lange Bergauf Baumstämme Sektion. Die letzten 10 Baumstämme gehen schon ganz gut inzwischen (Zuerst musste ich da auch 3x anfahren, bis ich das erste mal drüber kam). Schön langsam versuche ich weitere, größere Baumstämme dazu zu nehmen.
    D.h. manche Sektionen probiere ich schon mehrmals, paar Minuten.
    Aber wie von Perego vorgeschlagen, den ganzen Tag eine Sektion zu trainieren........ne, nix für mich. Bzw. nur daheim in meinem Wald, da bleibt mir nicht viel was Anderes übrig.

  • selbst wenns EnduroFahrn wieder losgeht, werst nicht so schnell loskommen.......Nix Ersatz....
    berghoch..?? Arbeite an Deiner Körperhaltung; Schwerpunktverlagerung ... da kommt die träge Tracktor-Einstellung gerade gut... wenn Dir Dir oben die Oberschenkel glühen, wars guad

  • Zitat

    Vielleicht könnt Ihr bei Euren Trials mal nachmessen: Moped im rechten Winkel mit dem Hinterrad zu einer Wand gestellt: Abstand Wand <> Mitte Griffe (Radial und Axiale Mitte) Minus Abstand Wand <> Mitte Fußraste = horizontaler Abstand Raste/Griffe.


    MItte Griffe Innsnseite 132,5 cm
    Mitte Griffe Aussenseite 135 cm
    Anfang Raste 76 cm Ende Raste 80 cm = Mitte Raste 78 cm


    Horizontaler Abstand Mitte Raste / Mitte Lenkerende 57 cm


    jeanjean

  • Danke fürs Messen


    Die Meisten haben den Lenker wohl vor der Lenkachse. Ich hab seitdem nix mehr umgestellt, sondern fahr einfach. Schön langsam komme ich schon besser zurecht. Häng zwar immer wiedermal wieder zu weit hinten, aber es wird besser ;)
    Inzwischen gehen alle Auffahrten, recht locker, wo ich am ersten Tag überall hängen blieb. Sogar heute, wo es bis dem halben Vormittag geregnet hat und Alles nass war.


    Die Baumstämme werden auch schon dicker ;)
    Einzig bei Steinstufen spielt der Kopf noch nicht mit.


    Pech hatte ich auch gleich bei der 3. Ausfahrt:
    20200507_163951.jpg 20200507_163957.jpg 20200508_141528.jpg


    Gleich aufgefallen, dass der Tank an der Stelle recht dünn ist. Der neue Ersatztank ist wesentlich steifer.


    Nach mehreren Stunden Umbau (man muss fast dass ganze Moped zerlegen, um den Tank zu wechseln) mir dann den alten Tank angesehen und der alte Tank hat an dieser Stelle nur 1,2mm Wandstärke, während an anderen Stellen der Tank 3mm Wandstärke hat:
    2020-05-16 17.26.12.jpg 2020-05-16 17.26.55.jpg


    Solch geringe Wandstärke, an solch exportierter Stelle dürfte nicht normal sein (wie geschrieben, der neue Tank ist viel Steifer an der Stelle). Hab die Fotos an Vertigo gemailt. Mal schauen, ob und was sie antworten.


    Basteln am Moped ist ein klarer Minuspunkt, dass viele Gewinde ohne Fase ins Material geschnitten sind. Das Treffen und ansetzen der Schrauben ist sehr nervig.

  • 1,2mm ist echt dünn!


    War der Stock der Verursacher oder diente der als Korken? :D

    Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
    Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
    Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



    HUSABERG TE300 2013
    HONDA CR500R 1998
    YAMAHA FZR1000 3LE 1992

  • Beides: Verursacher und dann gleich wieder rein gesteckt, damit nicht zuviel raus rinnt. Hat sich dann angesoffen und halbwegs gut gedichtet. Bin sogar so heimgefahren und musste den Ducato kaum lüften.


    Händler meinte, ich soll den Tank einschicken.
    Ja, wie ne Ketchup Tube. Den neuen Tank kann ich höchsten 1-2mm eindrücken, bevor der Daumen zu sehr schmerzt. Den alten Tank um die 10mm.


    Rechtsanspruch gäbe es wohl keinen, da die Wandstärke des Tankes keine zugesicherte Eigenschaft ist und die 140,- für den neuen Tank sind jetzt kein Beinbruch, ist aber gleich mal ein guter Test, wie Kulant Vertigo ist ;)

  • So kulant werden die doch hoffentlich sein, daß du ein neuen Tank bekommst. Jetzt wird es sich zeigen wie gut dein Händler ist, er müßte den einschicken und nicht du.
    Ich habe damals bei meiner neuen GasGas ein neuen Tank samt Aufkleber dafür bekommen, da war der Tank undicht weil er so dünn war an einer Stelle.

  • Kommt drauf an ;obs PE oder HTPE ist. PE kommt Granulat in die Form und wird unter Erhitzen gedreht ....Beim HTPE hast nen Schlauch der unter Erhitzen in der orm aufgeblasen wird. beide Verfahren haben halt Risiken hinsichtlich Wärmeausbreitung und so werds moa dünner oder dicker..

  • So kulant werden die doch hoffentlich sein, daß du ein neuen Tank bekommst.


    Hoffe auch. Wie auch immer, es ist ein guter Test.


    Jetzt wird es sich zeigen wie gut dein Händler ist, er müßte den einschicken und nicht du.


    Der Tank musste irgendwie zum Händler:
    Möglichkeit A: 2h hinfahren, übergeben, 2h heimfahren.
    Möglichkeit B: 5min verpacken, zu ihm schicken.


    Ich hab Möglichkeit B gewählt = "Einschicken".


    Kommt drauf an ;obs PE oder HTPE ist.


    Gute Frage.
    "Geschweißt" hab ich den Tank mit einem Kunststoff-Schneidbrett (siehe Ikea Hacks Thread), dünnen Streifen als Lot runter geschnitten. Das hat gut gebunden.


  • Es ist aber ein Unterschied, ob dein Händler sowas einschickt an den Importeur oder ein "normaler" Endkunde.
    So war das gemeint.
    Der Händler wird mehr bewirken können und darf sich auch ein bisschen damit rum reissen. ;)
    Ich schätze du bekommst den für umsonst, sonst würde ich noch einmal mit dem Importeur reden und Ihm erklären, daß es keine Werbung für die Marke ist und du durch Foren einige Leute erreichst. :thumb:
    Da kann man dann gutes oder nicht so gutes berichten . Er hat die Auswahl.


  • Ich schätze du bekommst den für umsonst, sonst würde ich noch einmal mit dem Importeur reden und Ihm erklären, daß es keine Werbung für die Marke ist und du durch Foren einige Leute erreichst.
    Da kann man dann gutes oder nicht so gutes berichten . Er hat die Auswahl.


    In dem Fall ist der Händler auch der Importeur!
    Normalerweise besteht keine Garantie, wenn du dir den Tank mit einem Ast durchstößt.
    Du bekommst auch keine Stoßstange in Garantie, wenn du mit dem Auto an einen Baum anfährst.
    Was glaubt Ihr. Wäre so ein kaputter Tank bei KTM/Husky ein Garantiefall?

  • Es ist aber ein Unterschied, ob dein Händler sowas einschickt an den Importeur oder ein "normaler" Endkunde.


    Der Händler ist auch der Importeur für AT+DE.
    Angeblich wollen sich die Spanier den Tank ansehen.


    Da kann man dann gutes oder nicht so gutes berichten . Er hat die Auswahl.


    Hab ich nicht als "Hebel" genutzt.
    Hätte einen fahlen Beigeschmack und auch wenig Aussagekraft, wenns Kulanter sind, nur weil ich bißerl mehr in Foren schreib.

  • Es ist aber ein Unterschied, ob dein Händler sowas einschickt an den Importeur oder ein "normaler" Endkunde.
    So war das gemeint.
    Der Händler wird mehr bewirken können und darf sich auch ein bisschen damit rum reissen. ;)
    Ich schätze du bekommst den für umsonst, sonst würde ich noch einmal mit dem Importeur reden und Ihm erklären, daß es keine Werbung für die Marke ist und du durch Foren einige Leute erreichst. :thumb:
    Da kann man dann gutes oder nicht so gutes berichten . Er hat die Auswahl.


    Wenn Du den Tank selbst schweißen kontest ist es wahrscheinlich PE HTPE läßt sich nur schwer schweién..

  • Schweißen ist bißerl übertrieben. Ich hab nur den Tank mit der Heißluftpistole etwas erwärmt und dann solche Streifen per Feuerzeug abtropfen lassen. Immer wieder bißerl abkühlen und dann wieder paar Tropfen, bis das Loch zu war.
    Verbunden hat es sich.


    Ich glaub auch, dass die Tanks aus PE sind. Zumindest laut Tante Google.

  • In dem Fall ist der Händler auch der Importeur!
    Normalerweise besteht keine Garantie, wenn du dir den Tank mit einem Ast durchstößt.
    Du bekommst auch keine Stoßstange in Garantie, wenn du mit dem Auto an einen Baum anfährst.
    Was glaubt Ihr. Wäre so ein kaputter Tank bei KTM/Husky ein Garantiefall?


    Auf alle Fälle ist die unterschiedliche dicke vom Material nicht normal.
    Wenn die Ausschuss produzieren und nicht kontrollieren was ausgeliefert wird, halte ich das für ein versteckten Mangel wo ersetzt werden sollte.
    Was würde passieren wenn der Rahmen wo nur halbe dicke hat und er bricht, das sieht man auch nicht von außen .
    Wenn das sogar der Importeur war wo einem Kunden sagt er soll´s ans Werk schicken, ist das ein ganz schwacher Importeur.
    Wenn ich an einen Baum fahre und die Stoßstange geht nur an der Stelle kaputt wo ein Materialmangel besteht, würde ich es dem Händler um die Ohren hauen .
    Wie geschrieben , ich kenne das anders.
    Ich bekomme auch Teile zurück wo kaputt gemacht wurden beim Arbeiten, da wird nicht alles in Rechnung gestellt, obwohl Sie laut AGB´S dafür haften. Da hat man schon ein Spielraum .
    So haltet man sich Kunden wo wieder zu einem kommen und zwar gerne.

  • Zumindest ist der alte Tank an allen anderen Stellen dicker und steifer.
    Der neue Tank und ein Tank einer 2019er, welche gestern auch am Gelände war, rundherum, zumindest an den wichtigen Stellen, dicker und steifer.


    Gewisse Toleranzen werden sich in der Produktion nicht vermeiden lassen.
    Klar, ist kein präzises Metall oder gar Frästeil. Deshalb hinkt der Vergleich mit dem Rahmen schon.


    Rechtlich hab ich wohl keinen Anspruch: Die Wandstärke des Tankes ist keine zugesicherte Eigenschaft und es war nun mal ein "Unfall".
    Um das mit dem Beispiel mit der Stoßstange zu vergleichen: Ende der 70iger gab es die Vorschrift in DE, dass Stoßstangen eine gewisse Anprallgeschwindigkeit (glaub 5km/h) unbeschadet überstehen müssen: Damals hätte man einen Rechtsanspruch, wenn die Stoßstange innerhalb dieser Geschwindigkeit beschädigt würde. Bei den heutigen Schürzen (Stoßstange kann man das nimmer nennen) reichen leichteste Berührungen und man hat trotzdem keinen Gewährleistungsanspruch.


    Ich hatte ja selbst bis zu 6 Einzelhandelsgeschäfte und jetzt auch schon wieder 8 Jahre den Großhandel. Kenn solche Geschichten auch von der anderen Seite.
    Ich würde wohl den Tank schnell ersetzen und das Ganze mit dem Hersteller aushandeln.
    Vorteil Großhandel vs. Einzelhandel ist unter anderem, dass ich nicht Alles ins Programm nehmen muss. Ich versuche mein Sortiment auf Produkte mit geringer bis keiner Reklamationsrate zu konzentrieren. Hab aber trotzdem paar Artikel, wie z.B. Pedale und Beleuchtung im Programm. Gut bei den Lichtern, wo ich häufiger Reklamationen hab, das sind 10,- Teile, aber auch bei den 60,- Pedalen, lasse ich den Händler und Kunden nicht lange warten, sondern tausche es aus und fertig. Auch da gibt es oft Grenzfälle: Wenn mit den Pedalen gegen Felsen gefahren wird, verbiegt jedes Pedal. Wenn es nicht eindeutig ist, dann tausch ich trotzdem, der Händler soll dem Kunden drauf hinweisen, dass solche Einschläge eigentlich nicht von der Gewährleistung gedeckt sind. Damit weiß auch der Händler, dass er in Zukunft mehr auf Schäden durch äußere Gewalteinwirkung sehen soll und dann dies gleich dem Kunden sagen kann.


    Wie auch immer, Rechtsanspruch gibts hier Keinen, wenn Vertigo kulant ist, fein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!