Husqvarna Elektronisches Steuergerät o.ä

  • Hallo Community,


    Ich habe ein voraussichtlich ganz kurioses Steuergeräteproblem.


    Problembeschreibung:


    Meine Husky FC 250 ´2015 läuft einwandfrei, springt gut an uns sonst habe ich bis zum abschalten auch keine Probleme.


    Sobald ich Sie abstelle (Motor aus) gibt im Minutenrhythmus das Steuergerät einen Impuls und das Starterrelai hört man schalten, und anschließend springt die Kraftstoffpumpe an (so nach 5 Sek. Geht sie wieder aus und beginnt nach 60 sek. von neuen). Dass ganze wiederholt sich so oft bis die Batterie leer ist.


    Die FI Anzeige leuchtet nicht, hab es aber mit einer Blockbatterie 9V getestet ob sie generell funktioniert und das tut sie.Wenn das Steuergerät den komischen Befehl gibt, messe ich auch 12V an der FI LED, jedoch leuchtet Sie in diesen 5 Sek. nicht.
    Hatte jemand schon mal das ähnliche Problem?



    Danke schonmal an alle.

  • 12V an der FI LED,


    wenn es wirklich eine 'LED' ist kann sie eine Stromrichtung haben: +/- vertauscht
    eine normale 'Glühbirne' hat das nicht
    wenn sie mit dem 9V Block in beiden Polarisationen leuchtet, trifft das nicht zu


    wenn 12 V ankommen ist vielleicht die Masseleitung der Lampe kaputt
    du könntest den 9V minus auch ans Batterieminus legen um den Rückweg zu testen (oder einfach eine Durchgangsprüfung)



    das größere Problem: die ECU schläft mMn nicht ein, irgendwas hält sie wach
    meine EXC 2015 wacht auf (und demnach: schläft nicht ein) wenn sich der Motor bewegt
    du könntest den Motorsensor abstecken und schauen ob das Steuergerät einschläft
    oder dann alle anderen Sensoren einzeln abstecken
    ist die ECU defekt, hilft in deinem Fall nur ein Hauptschalter um die ECU stromlos zu legen
    (oder ein neues Steuergerät)

  • Das mit der LED muss ich mal nochmals Checken.


    Dann Fange ich mal an nach und nach die Stecker abzuziehen bis die ECU hoffentlich mal abschaltet.
    Der Stecker von der Kraftstoffpumpe habe ich schon mal abgezogen, dabei ist diese logischerweise nicht mehr angesprungen, aber die ECU hat trotzdem noch gearbeitet.

  • Absoluter Wahnsinn.


    Ich durfte feststellen das die Pole auf der Platine wo die FI LED sitzt vertauscht angeschlossen waren/wurden. Jetzt leuchtet sie wieder so wie sie soll, wenn ich die Kraftstoffpumpe abschließe kommt auch das richtige FI Signal.


    Dennoch bin ich mit meinem Problem noch nicht weiter. Wenn ich in der Werkstatt anrufe können die mir auch kein ähnliches Problem schildern, zudem sagen Sie das der Fehlerspeicher bei der Husky meist keine nützlichen Informationen für solche Probleme liefert.


    Nachdem jetzt die FI LED leuchtet, aber einen Lichtcode ausgibt der nicht definierbar ist (in meinen Augen 1x ganz kurz 1x kurz) was vielleicht auf den Kurbellwellensensor schließen lassen würde, habe ich diesen mal abgesteckt.
    OHNE ERFOLG, die ECU arbeitet munter weiter und das Starterrelai hört man klicken.


    Wenn Corona nicht wäre hätte ich die Husky schon lange in der Werkstatt, die Sitzt aber in Österreich :)

  • Hi....bin zufällig über deinen Betrag gestolpert und wiederum zufällig hatte bei uns in der Gruppe exakt jemand mit ner KTM Einspritzer die gleichen sorgen. Die Lösung war das entfernen des LED-Rücklichtes ( einfach Stecker ab) und das Problem war fort.
    Daraufhin ein gleiches neues Rücklicht dran und alles funktioniert....bis heute.


    Ich kann dir nicht sagen warum, aber es lag en einem Fehlerhaften Rücklicht----ausprobieren kost ja nichts.
    Vlt. hilft es bei dir auch. Gib mir mal bitte ne Info ob oder ob es nicht funktioniert hat.


    Gruß
    Tobias

  • Starterrelai


    nicht das vom Anlasser
    eher das Relais, welches zB das Licht anschaltet, wenn der Motor läuft, es also vom ECU freigegeben wird
    oder das von der Benzinpumpe


    welches Relais 'klickt' denn bei dir?


    vielleicht ist bei dir der Anlasserschalter kaputt, so, dass der Anlasser nicht dreht, sondern nur die ECU (und damit folgen die Benzinpumpe) aktiv wird


    passiert das alles auch, wenn du die Benzinpumpe über 'anschieben' aufweckst

  • also so wie es ausschaut habe ich euch mit Fehlinformationen gefüttert.
    Ich wusste nicht das hinterm Luftfilter noch ein Relais sitzt.
    Dieses "power relay" ist auch welches schaltet "klickt" sobald die Batterie angeschlossen wird, wenn ich es abhänge ist auch die Kraftstoffpumpe aus. Aber der Motor dreht noch wenn man den Startknopf betätigt.


    Ich habe es ausgebaut und mal mit einer 9V Batterie und Multimeter den Durchgang geprüft. Es macht das was ein Relais machen soll, es hat solange keinen Durchgang bis Spannung anliegt.


    Vielleicht kommt doch eher eine Kabelbruch in Frage.



    Was ich noch machen kann ist die Spannung zu messen welche am Stecker ankommt (wenn zu wenig ankommt muss ja irgendwo ein Widerstand sein) und den Stecker mal Brücken. Oder ist das nicht gut?

  • Wie sahen denn die Kontakte vom Relais aus. Als ich das Problem hatte, trat es immer nach dem kärchern auf, es hätte sich Wasser im Fusssockel des Relais gesammelt... Bei mir hat alles soweit auch gut funktioniert, war halt nur das Wasser was das Relais gerückt hat

  • Wie sahen denn die Kontakte vom Relais aus. Als ich das Problem hatte, trat es immer nach dem kärchern auf, es hätte sich Wasser im Fusssockel des Relais gesammelt... Bei mir hat alles soweit auch gut funktioniert, war halt nur das Wasser was das Relais gerückt hat



    Die Pins sahen sehr gut aus, das Relais sitzt auch an einer Position wo ich behaupten würde das kein Wasser es beschädigen kann (Es wurde auch nicht mit Klebeband ummantelt).

  • Aber der Motor dreht noch wenn man den Startknopf betätigt.


    der Anlasser dreht noch?!?, der Verbrennungsmotor springt nicht an!?!




    Ich habe es ausgebaut und mal mit einer 9V Batterie und Multimeter den Durchgang geprüft. Es macht das was ein Relais machen soll, es hat solange keinen Durchgang bis Spannung anliegt.


    dann wird es vermutlich angesteuert und die Frage ist, warum es angesteuert wird


    jemand hält das Steuergeät wach, das Steuergerät schaltet das relais


    wenn du die Batterie abklemmst und alles tot ist
    und dann die Batterie wieder anklemmst, geht dann sofort die Nezinpumpe wieder an?
    dann wacht das Steuergerät 'von alleine' auf
    evtl. Kurzschluss an die Aufwachleitung, welche auch immer das ist ist


  • Hab jetzt am Relais die Spannung gemessen. Es kommen 12,5 V an. Sobald ich das Relais anstecke springt die Benzinpumpe an.


    Hab auch mal den Starter Knopf angehängt, dass hat auch nichts gebracht.
    Wie du sagst, irgendwas weckt die ECU auf und dann geht's los.
    Nur was?!?!

  • müsste das Steuersignal sein, das das relais schaltet und die ECU aufweckt


    wie gesagt, das weiße weckt mMn die ECU
    das was ich für die Aufwachleitung halte ist auch als (blau)weißes Kabel im Diagnosestecker PIN 5 rausgeführt


    wenn du den 3er Stecker vom Laderegler trenntst, sollte vom Spannungsregler nichts kommen (da der Generator nichts produziert)
    jetzt kannst du auf der Motorradseite schauen, wo 12 V anliegen
    aber am Ende würde dann der Kabelbaum aufgedröselt oder ersetzt werden müssen
    wie und wann der Kondensator dann reinspielt kann ich nicht sagen
    der muss ja auch irgendwie entladen werden beim Motor aus, damit alles einschläft


  • Danke schon mal für die hilfreichen Tipps.
    Dann stecke ich es mal ab schaue was passiert und messe die Motorseite.


    Anschließend schaue ich was es für Optionen noch gibt. Den ganzen Kabelbaum aufreißen bin ich eigentlich nicht gewillt.

  • Kann es auch sein das die ECU Einheit einen Schuss hat?
    Und wenn ja, ist es ohne neue Kodierung möglich eine neue ECU (oder gebrauchte ECU) anzuhängen um zu schauen ob der Fehler immer noch da ist?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!