Trial Kaufberatung

  • Naja, so eine Trial reißt nem Endurofahrer eher nie die Hände aus.... Gibt die Motorcharakteristik ja schon ned her.


    Würde ich derzeit Neu kaufen: TRRS TOP Modell, fertig.
    Fahren viele rum, muss seine Gründe haben.
    Vertigo sieht Hammer aus, weiß aber keinen Händler wo man die her bekommt.


    Beta würde ich mir zwar überlegen, aber der Kicker links geht mir einfach ned in die Birne ;)


    Montesa 4T würd ich mir nie kaufen. Unglaublich teuer und 4T bei ner Trial? Gerade da ist jeder eingesparte Kilo Gold wert

  • Das sind mittlerweile alles ausgereifte Fahrzeuge, bei Sherco / GASGAS / Beta / Montesa hat sich in den letzten 10 Jahren nicht mehr viel geändert


    Leider gibt es DEN Trialhändler bei uns in der Nähe nicht mehr. Dieser hatte immer eine größere Auswahl neu und gebraucht herumstehen. Hat mir damals die Sherco und Beta für ein WE mitgegeben zum probieren. War natürlich perfekt.
    Die Unterschiede waren eklatant. Die Sherco fühlte sich spielerischer an, leichter am Vorderrad. Die Beta etwas stärker unten raus, was mich bei dem 12 oder 13er BJ störte: Wenn man stark eingeschlagen hat, dann drückt die Lenk/Gabelgeometrie den Lenker weiter Richtung Anschlag, bis das Vorderrad blockiert. Der Lenker klappt bis zum Anschlag weg. Dies, das spröde Plastik und die fehlenden Klapphebel haben mich für die Sherco entscheiden lassen.
    Ist z.b. das Lenker einklappen bei den aktuellen Modellen immer noch ein Thema?


    Vertigo sieht Hammer aus, weiß aber keinen Händler wo man die her bekommt.


    Bachner als Bekanntester.
    In Tirol/Vorarlberg die 3 üblichen Trialhändler und hier in der Umgebung gibt's einen kleinen Händler, der sonst eher gebrauchte Straßenmopedn handelt, aber als Vertigo Händler geführt wird und 2 Neue stehen hätte.


    Beta würde ich mir zwar überlegen, aber der Kicker links geht mir einfach ned in die Birne


    Und der Seitenstände auch.......brrr


    Montesa 4T würd ich mir nie kaufen. Unglaublich teuer und 4T bei ner Trial? Gerade da ist jeder eingesparte Kilo Gold wert


    Gebraucht zwar auch teurer, aber da wären paar Angebote auf dem Markt, die nicht ganz abgehoben sind. Dafür sinds auch sehr Wertstabil. Wertverlust dürfte sogar am Geringsten sein.
    Gewicht ist sicher ein Thema.

  • Bei dem Anforderungsprofil würde ich einen Estart haben wollen. Ich glaube GasGas hatte einen und auch andere können inzwischen damit dienen.
    Btw die Montesa ist imho gerade für das was du vorhast motormäßig perfekt, nur eben ohne Starter.

  • Bei uns am Gelände fahren alle Marken herum, 2T nimmt sich mMn ned viel. Man merkt schon Unterschiede aber nach ein bisschen fahren ist man das gleich mal gewohnt.
    TRRS ist ein super trial Motorrad und ich glaube, ein wenig günstiger als die anderen Marken.
    Ich hatte eine 2.9 sherco und bin auf eine Montesa 4rt umgestiegen (2017er neu, Aktion um 5.790.-), die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich stehe auf die sanfte Kraftentfaltung und das Fahrwerk ist top abgestimmt. Das sagen auch alle bei uns, die damit gefahren sind.
    Traktion ist der Hammer, Gewicht für mich zumindest kein Problem.
    Ich denke, es hat einen Grund, dass fast keine neueren Gebrauchten erhältlich sind.


    Mankra: Salzstiegl?

    ...du hast mir mein Orange verpatzt,
    hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
    in mein Orange...
    [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]

  • Also mal ehrlich, kein Mensch braucht bei einer Trial einen E Starter :D
    Die lassen sich doch wirklich leicht ankicken, und aufgrund dadurch das dei "Sitzhöhe" so niedrig ist, hat man auch ziemlich überall einen guten Stand... Und wenn man den nicht mehr, ist es eh besser man fährt nochmal neu an ;)

  • Seh ich auch so wenn man im Trialgelände fährt, aber beim Bachbett ect ist es dann irgendwann eine Frage der Kondition ect. Das ist halt normalerweise der Moment an dem man sonst kurz Pause macht und einen kleinen Plausch hält.

  • Die Vertigo würde ich mir als Nicht-Trialer allein schon zum ins Wohnzimmer stellen kaufen.


    Dein Posting dürft sich gestern mit meinem Posting überschnitten haben.
    Mich zieht es derzeit auch am meisten zur Vertigo. Durch die Mappings von Sanft bis Wild Alles abgedeckt, optisch wunderschön. Ja, lösen ein "Haben Will" aus.


    Gut, den haben aber auch alle auf der "verkehrten" Seite.


    Oha, ganz vergessen und verdrängt.
    Wobei die Beta hat den Seitenständer sogar auf der richtigen Seite ;)


    Bei dem Anforderungsprofil würde ich einen Estart haben wollen.


    Wäre eine Komfortfunktion, steht aber weit hinten der MustHave Liste. Abwürgen, Ausploppen hatte ich eigentlich kaum.


    Mankra: Salzstiegl?


    Ja, genau.


    Ich hatte eine 2.9 sherco und bin auf eine Montesa 4rt umgestiegen (2017er neu, Aktion um 5.790.-), die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich stehe auf die sanfte Kraftentfaltung und das Fahrwerk ist top abgestimmt.


    Leider noch nie gefahren, aber durch diesen Thread sind die Montesa auch in den engeren Kreis gekommen. 5800,- Neu ist natürlich ein Top Preis.


    Die lassen sich doch wirklich leicht ankicken,


    Zumindest die Sherco nicht. Sehr kurzer Hebel, wenig Aufstandsfläche. Da muss man schon kräftig und knackig treten.
    Die Betas sind ein Traum dagegen. Nicht nur die Eine, welche ich ausgeliehen hatte, auch Jessys 300er und Gamlers 250er gingen easy an.

  • Also mal ehrlich, kein Mensch braucht bei einer Trial einen E Starter
    Die lassen sich doch wirklich leicht ankicken, und aufgrund dadurch das dei "Sitzhöhe" so niedrig ist, hat man auch ziemlich überall einen guten Stand... Und wenn man den nicht mehr, ist es eh besser man fährt nochmal neu an


    Die gleichen Worte hab ich schon mal gehört, wie damals KTM bei den Enduros mit dem E- Starter gekommen ist.

  • Selbst schonmal Trial gefahren? Ist ein bisserl was anders als eine 115kg Enduro irgendwo mit unsicherm Stand anzukicken.


    Wenn du schon mal Trial gefahren wärst dann würdest Du dass man da das Motorrad sehr oft abstellt und wieder anstartet.
    Da ist das Knopferl sicher sehr praktisch.

  • Wenn du schon mal Trial gefahren wärst dann würdest Du dass man da das Motorrad sehr oft abstellt und wieder anstartet.
    Da ist das Knopferl sicher sehr praktisch.


    Ja und wie lange hält die Batterie dann? So eine Sektion ist ja meist nur sehr kurz, eher unter 2min - hab ich mir sagen lassen :D

  • Also mal ehrlich, kein Mensch braucht bei einer Trial einen E Starter :D
    Die lassen sich doch wirklich leicht ankicken, und aufgrund dadurch das dei "Sitzhöhe" so niedrig ist, hat man auch ziemlich überall einen guten Stand... Und wenn man den nicht mehr, ist es eh besser man fährt nochmal neu an ;)


    So sieht es aus. Ankicken ist doch kein Ausschlusskriterium und ebenso ein Seitenständer ?
    Im Wald stellt man die eh an einen Baum oder Fels. Zu Hause auf ein Ständer. ;)
    E-Starter bei einer Trial ist moderner Quatsch wo zusätzlich kaputt gehen kann. Das braucht wirklich keiner.


    Ich weis nicht wie weit es ist dort hin zu fahren von euch.
    http://www.kivo-trialcenter.de/trialcenter/start.htm


    Der Kivo hat einmal im Jahr ein Markt wo jeder verkaufen und kaufen kann. Da dürftes alles bekommen und auch mal fahren.
    Er ist bei uns eine Ikone .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!