Fahrverhalten in sehr feinem Sand

  • Hallo Leute,


    Nachdem ich jetz endlich ma wieder Zeit hatte bin ich in den Nachbarort aufs Panzergelände gefahren.Offroadfahren an sich klappt ganz gut jedoch hatte ich heute quasi ne ganz andere Herausforderung wie man sie sonst nicht hat, aufm Panzergelände kommt es stark vermehrt zu sehr feinem undverdichtetem Sand bei dem die krachneuen Stollenreifen sogar anfangen unterzugehen und zu rutschen Da ich alleine war wollt ich mich jetz nich an meine Grenze bringen damit nix passiert aber trotzdem die Frage an die erfahrenen Crosser, wie geht ihr mit sowas um? ich hatte jedesmal das Gefühl das es mich gleich runter haut obwohl ich nich schnell gefahren bin. Mit viel Gas fahren damit die Reifen sich schön durchgraben und Grip gewinnen? oder hab ich hier ohne 4 Räder schlechte Karten?

  • Fahrwerk härter machen und auf zug fahren !

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Gaaas!
    Lenker gut festhalten.
    Moped einklemmen.
    Gewicht nach hinten.
    Möglichst nicht zu schnell abbremsen!


    So ist die Theorie und so ungfähr funktioniert es in der Praxis...................oft!


    Gute Fahrt!

  • So ungefähr hab ichs mir vorgestellt.
    Aber vielen dank für die Mühe


    Einklemmen heißt auf das rausgelegte Bein in der Kurve hier verzichten? ich bekomme gleich anständige Schutzkleidung und dann mach ich mich mal ans probieren, immerhin falle ich im Sand weich

  • Dafür waren wir die ersten mit Grenzschließungen und Ausgangssperre davon ab is Cross fahren auf Militärgelände sowieso Grauzone und wie ich hinkomme ,will ich hier nicht sagen, dann weinen wieder welche...


    aber ja normal Motorrad fahren is trotzdem ne feine sache bei diesen unglaublichen April Temperaturen

  • Vielen dank war jetz eben ne Runde mit paar erfahrerenen aufm Gelände. Den Tipp mit dem GAS IMMER GAS war persönlich am hilfreichsten. ! Wenn ich mitm Knie auf der Straße bei meiner Kawa hänge und merke das die Kurve eng wird lass ichs Gas los, das wichtigste was ich jetz gemerkt habe beim Crossen immer das Gegenteil niemals ohne Gas fahren . Hat schon viel besser geklappt. Hab noch von anderen gesagt bekommen würde viel zu wenig mitm Arsch hoch gehen aber ja war erst das 3. mal. Muss nurnoch an Kurventechnik feilen dann wird das


    aber vielen Dank für die Tipps waren jetz schon hilfreich. Von jetz zum letzten mal war das schon nen riesen Sprung

  • Punkt 2 und 4 macht Herlings anders....Oberkörper quasi überm Lenker,Lenker ganz locker in der Hand



    Also ich finde ja nicht das seine Körperposition quasi übern Lenker ist. Meines Erachtens fährt er selbst in den Kurven mit relativ weit nach hinten gestreckten Oberkörper....
    Aber schaut selbst....


  • zu Herlings!


    Ist das jemand vom Strandcross?


    Ja, da sieht man verschiedenste Techniken!
    Da bin ich immer tief beeindruckt.
    Wie schnell die sooo lange durch den Sand pflügen.
    Der Erfolg gibt ihnen Recht.


    Ich kann das so nicht! Nicht schlimm für mich!


    Aber ich bin froh, dass ich ganz gut durch Sand hindurch komme!
    Mein bisher längstes und sautiefes Sandstück - Sandbänke am Tejo in Portugal.


    Respekt den Leuten, die hunderte km durch die Wüste blasen!

  • Ihr müsst ihn euch mal im Sand (Lommel,Axel,Valkenswaard o.ä.) anschauen,das geht eigentlich garnicht,was er da macht.Am besten mittags,wenn die Strecken zerbombt sind.


    Würde ich gerne machen. Aber 800 km fürs zugucken und eventuell selber fahren sind ganz schön doll. Vor allem weil Sand bei uns ein weit verbreitetes Medium darstellt. Berge wären viel geiler :D

  • Würde ich gerne machen. Aber 800 km fürs zugucken und eventuell selber fahren sind ganz schön doll. Vor allem weil Sand bei uns ein weit verbreitetes Medium darstellt. Berge wären viel geiler :D


    wenn die Buben anfangen zu fahren,dann laden wir ein,wir empfinden die Strecke dann als unfahrbar....da hat’s dann Berge,wo morgens noch keine hatte :thumbsup:

  • also der Sand den ich hier habe ist deutlich trockener und feiner als der des Profis im Videoeher Wüstensand.


    aber trotzdem hätte ich eine Frage. Ich sehe das dieser Profi - Fahrer überwiegend im stehen fährt, ich dachte in der Kurve haut man das Bein raus? macht man doch nich im stehen oder etwa doch?

  • Moin!


    Kurven im Stehen!
    Das geht, wie man sieht sehr gut!


    Ich glaube das ist eher was für jemanden, der es schon sehr gut kann.


    Ich kann es bei sehr langsamen Kurven auch.
    Ansonsten bin ich froh, wenn ich sitzend rum komme!


    Taste dich an alle Situationen langsam ran! Dann Wiederholungen, dann Wiederholungen..........


    Der Spaß nund Enthusiasmus eines Anfängers können leicht zur Überschätzung
    führen. Sieht ja eigentlich auch leicht aus, beim Kumpel oder YouTube!


    Stimmt meist nicht! Auch die Könner haben Lehrgeld bezahlt!!! Ganz sicher!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!