Rieju MR 250/300 2021

  • Das klingt mal richtig lecker

    Schön das die alten GG Anhänger was haben woran sie glauben können.

    Trotzdem wird die ganze Sache doch jetzt schon wieder eine Sackgasse!

    Mal einen Preis ansetzen, klar unter den Platzhirschen, ohne Kosten wie Werksfahrer und Entwicklung zu haben,

    apropo was ist mit euro5 !?

    Jetzt dreht sich nichts wo die Mopeds da sind, dann senken wir mal den Preis...

    In Spanien beim Händler stehen die Fahrzeuge für 7490€ lieferbar inkl. 21% Mehrwertsteuer!

    Kann sich ja jeder ausrechnen was dies bedeutet, wenn ich mir das Fahrzeug jetzt netto mitbringe und hier aktuell zu 16% versteuere.

    Und da ist noch nicht mal verhandelt !

    Konzeptlos und ohne Plan, schade für die deutschen Händler und unterm Strich damit für die Zukunft!



      

  • Was gibt es denn für eine Aufruhr wegen einer Preissenkung von ca. 275 Euro?? Das bedeutet für Einige gleich Absatzprobleme? Lächerlich.

    Rieju hat ein fertiges Produkt übernommen, mit intaktem Händler- und Importeursnetz. Hat keine Kosten für Entwicklung etc. Die Fahrzeuge werden bis Jahresende sogar im GASGAS Werk gebaut, weil man a) dort nicht mehr ausgelastet ist, und b) Rieju noch keine fertige Produktionsstraße für die MR hat.

    FSE400 schreibt, was mit Euro5 ist? Meines Wissens liefert Beta, Sherco, etc auch mit Euro4. Warum soll Rieju dann jetzt schon das Euro5 Modell bringen?? Was macht Fantic besser, die ja von Dir, FSE400 so hochgepriesen werden (weil Du ja Fantic Händler bist). Fantic liefert ein altes Konzept mit Zulassung und neuem Design. Ohne E-Start. Ohne 6-Gang, Steifer MX-Alu-Rahmen. Euro4??

    In Spanien beliefert man die Rieju Händler ohne COC. Nur mit spanischen Dokumenten. Das macht den Export schwieriger.

    Rieju hatte vor Produktion angekündigt, das man das erste Modelljahr zu eine guten Preis auf den Markt bringt, um die Marke bekannt zu machen. Was ist daran falsch?

    Rieju ist seit 70 Jahren am Markt und bodenständig geblieben. Man hat keine Glasbauten als Produktionsstätte und leistet sich keine teueren Rennteams. Man hat für die MR 300 nur Marc Sola und Oriol Mena ins Boot geholt, die weiter an der Entwicklung arbeiten und die Marke im sportlichen Bereich präsentieren.

    Warum muss man immer die hirnlose Preispolitik von KTM/Husqvarna als Maßstab nehmen. Da zuckt selbst die geschmierte Presse mittlerweile zusammen.

    Es gibt ja auch immer zwei Arten von Menschen. Die positiv denkenden, und die negativ denkenden. Ich gehöre schon immer zu den Menschen, die auch etwas positives an kleinen Fortschritten sehen. Schwarzsehen überlasse ich Anderen.

  • Lieber Marc,


    keine Ahnung warum Du Dich hier so rein steigerst und wieder mal persönlich Leute angehst?


    Ich finde die Preissenkung gut, nur nicht ausreichend!


    Du findest es offensichtlich gut das ich in D (Liefernebenkosten mal ausgenommen), trotz nur 16% Mehrwertsteuer mehr bezahlen soll als anderswo in EU.


    Meine Frage zur Homo war berechtigt und angemessen formuliert,


    alles andere gehört hier nicht her.


    Rein zur Info die Fantic Sportenduros sind nach euro5 homologiert geht gar nicht anders bei Neuentwicklungen, auch wenn ich sie überhaupt nicht anpreise wie von dir behautet!?

  • Ich habe nur die Preissenkung erklärt, um die es hier ging. Mehr nicht. Ich steigere mich nicht rein, noch werde ich persönlich beleidigend. Ich sehe das Projekt positiv und bin froh, das der Pierer es somit nicht geschafft hat, Stand Heute, einen Konkurrent vom Markt verschwinden zu lassen.

    Ich sehe auch das Projekt von Rieju nicht in einer Sackgasse. Nicht mehr und nicht weniger. :thumb::)

  • Hey Leute! Ich muss noch etwas ergänzen / berichtigen zu meinen Infos der Rieju MR 300. Das Fahrzeug hat bereits auch die Euro-5 Norm erfüllt. Ohne Einspritzung....

  • Schön das die alten GG Anhänger was haben woran sie glauben können.

    Ich hatte noch nie ne GasGas. Bin aber schon öfters eine gefahren (alte Modelle). Mir gefallen die Mopeds. Trotzdem fahr ich TM. Bin ich jetzt Anhänger, Mitläufer, was auch immer? Find Beta auch schick, und KTM möchte ich auch nicht ganz ausschließen :/



    Hey Leute! Ich muss noch etwas ergänzen / berichtigen zu meinen Infos der Rieju MR 300. Das Fahrzeug hat bereits auch die Euro-5 Norm erfüllt. Ohne Einspritzung....

    Wahrscheinlich mit den selben Methoden wie zu Euro 3 und Euro 4 Zeiten auch. Grüße gehen raus an die Panikpresse, bzw. die unabhängigen KTM Werbeblätter ala Endurozeitschriften.

  • In der aktuellen ENDURO hats auch einen Test drin. Das bedeutet wieder ein Schaumbad und Wein für mich.

    Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.


    Es ist leichter die Menschen zu täuschen , als davon zu überzeugen , dass sie getäuscht worden sind. ( M. Twain )

  • In der aktuellen ENDURO hats auch einen Test drin. Das bedeutet wieder ein Schaumbad und Wein für mich.

    Die haben das Motorrad wirklich ausgiebig getestet.... wir haben sie als Neufahrzeug dort abgegeben und mit über 200 Geländekilometern wieder bekommen. Das Neufahrzeug, was wir zur DIRTBIKER gegeben haben, kam mit 98km zurück.

    Im Regelfall werden bei solchen Tests so um die 50km gefahren.

    Ab Mitte Oktober, wenn Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht, kommt dann die RIEJU MR300 PRO. Darauf freue ich mich schon wie sau. Aber nach Rücksprache mit dem Import, sollen wirklich nur geringe Stückzahlen davon kommen...

  • Hallo Zusammen,

    nachdem ich ja das ein oder andere Motorrad schon gefahren bin und auch mit meinen Sherco's mehr als zufrieden bin, hab ich aktuell mal eine 300 Rieju am Start. Der Hintergrund ist, dass im Schwabenländle kaum Möglichkeiten sind für die Händler die Mopeten zu testen und zu präsentieren. Hier in Thüringen geht das etwas unkomplizierter und so waren wir mit der Mopete letzte Woche mal in VIernau zum ersten Rollout.


    119142557_4454956251212691_7464350449225117656_o.jpg?_nc_cat=110&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=9eozvH0qtzcAX81kqos&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=6&oh=8dbf44799435aa430c843f6003462518&oe=5F8CD93D


    Optisch mach die Mopete schon einen schlanken Fuss, gerade die schwarzen Teile harmonieren meiner Meinung nach sehr gut. Die Plastikteile sind auch gut gearbeitet und die Griffmulden am Heck sind sehr gut angebracht.


    119193389_4454957814545868_5130516472285679281_o.jpg?_nc_cat=103&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=yqCIfiZTBdAAX-AELXU&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=6&oh=b69cdd3ca8f36e4e26ff15d5b00c186c&oe=5F8E9FD0


    Das Fahrwerk ist meiner Meinung für uns Hobby Honks sehr gut abgestimmt. Ich finde es etwas besser vom Ansprechverhalten als das aktuelle Sherco Setup. Die Nissin Bremsen gibt's nicht viel dazu zu sagen. Das Zeugs funktioniert. Die Hintere Bremse ist super zu dosieren.


    119142767_4454957134545936_6559629579181571505_o.jpg?_nc_cat=110&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=5kyljKKZApUAX-pnuDS&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=6&oh=5a7dc14367ccb67f7a9591069da767bb&oe=5F8C2693


    Aus der Kiste raus ist die Bude sehr fett bedüst, wir haben dann etwas am Vergaser um bedüst und dann war das Sabbern auch Geschichte. Ich will mich jetzt die Woche mal mit den kleinen Schläuchen von der Auslasssteuerung zum Ansaug befassen. Erfahrungsgemäß bildet sich ja in der Auslasssteuerung immer recht viel ÖLtunke die ja so in den Ansaug befördert wird wodurch die Mopete natürlich auch entsprechend fetter läuft.


    119353425_4454957457879237_8695070253143619344_o.jpg?_nc_cat=100&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=ITzlTAZYXpQAX-RY3EA&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=6&oh=51a0d746566ac930fbf77dcd51288a71&oe=5F8F58EF


    Die schwarzen Excel Felgen sind auch ohne Frage das Maß der Dinge.


    119168671_4454958944545755_3739155126302304086_o.jpg?_nc_cat=100&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=8urGy3z0COEAX9b5U8Z&_nc_oc=AQmiJg4lPFH-LQW1flhq_dngzYmFeot_QdrMJkGlPtbFpjRmgcEg-JC8oZ_k1XX48sw&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=6&oh=c99204360027882bd259c2ebf39e9981&oe=5F8C149B


    Keihin Vergaser, V-Force Membran und der neue E-Start aus dem Hause Yamaha.


    119177478_4454960604545589_6686481251816602261_o.jpg?_nc_cat=109&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=5uei5xUYYJIAX-rRtJQ&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=7&oh=0fc9160436dc05d35c356c9815712f33&oe=5F8F22CC


    Die Kupplung mit der Magura Pumpe geht Butterleicht, das Getrieb schaltet sich aus der Kiste raus super weich.


    119148689_4454960241212292_8766723123510230749_o.jpg?_nc_cat=108&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=LLZDqr2QR_oAX_6HLuZ&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=7&oh=d9e2a6bb0dcfb19a1f16e13aaa081a87&oe=5F8F5326


    Die Nissin Bremse vorne arbeitet sehr gut und ist wie gewohnt recht bissig.


    119174427_4454959354545714_3024922617701995516_o.jpg?_nc_cat=109&_nc_sid=8024bb&_nc_ohc=ZVJbKL-sLwoAX-NoqUe&_nc_ht=scontent.flej1-1.fna&tp=7&oh=1f8cc461c0948b3686b5ea7b25bb69c8&oe=5F8FB0AC


    Das Motorrad ist von Haus aus sehr stimmig, durch den hohen Steuerkopf und die Geometrie des Motorrads sitzt man sehr hoch. Aber nicht einfach nur oben drauf. Die Sitzbank ist komfortabel und sehr griffig. Der Motor geht schön unten herum und dreht auch gut oben raus. In der Mitte der Übergang ist etwas ruppig, aber da die Übersetzung mit 48er Kettenblatt mir etwas zu lang ist werde ich mal auf 49 oder 50 gehen und berichten.


    Etwas ungewohnt ist der Starterknopf da links am Kombischalter, aber auch nur ne Gewohnheitssache.

    Positiv ist das der Motor noch über einen Kickstarter verfügt. Etwas ungewohnt ist auch dass der vordere Nissin Bremshebel eben nur mittels Werkzeug verstellt werden kann, das ist glaube nicht mehr up to date heutzutage.


    Insgesamt wirkt das Motorrad im Gegensatz zur 300er Sherco agiler und handlicher.

    Das Setup ist sehr gekonnt und im Gegensatz zur Beta 300 RR Racing deutlich spürbar.

    Im Unteren Berich geht der Motor etwas handzahmer als die 300er TPI Modelle und der Mapping Schalter ist bei der Rieju deutlich spürbar. Das Motorrad dreht gefühlt nur bis zur Mitte und hat aber etwas mehr Drehmoment im unteren Bereich.


    Fakt ist, der Preis und was man dafür bekommt ist schon attraktiv.

  • Danke für den Bericht! Finde das Design auch cool!

    Deine Bedüsung würde mich interessieren, also wenn es kein Geheimnis ist :-) Bisher habe ich es nicht geschafft (außer mit dem STIC Jet Block) den Topf ganz trocken zu bringen. Ein wenig Öl haben wir immer an den Töpfen, auch unser Schnellster.


    Die Werksabstimmung des Vergasers ist VIEL zu fett, ich gehe natürlich davon aus, dass die unverändert von GG übernommen wurde.

    Dort wo die richtigen Tüftler unterwegs sind, hat sich ein Spruch manifestiert: "Nimm die Originalnadel und biege sie bis sie bricht, damit du nicht in Versuchung kommst sie nochmals zu verwenden!" :-) (Frei übersetzt aus dem Englischen). Ist natürlich krass.


    Wir haben wirklich viel probiert (auch mit richtig schnellen Leuten) und die N1EF funktioniert nach unserer Erfahrung nur in Clip 2 und mit einer kleineren HD. Weit besser geht die N1EG ebenfalls in Clip 2. Beide nadeln leiden unter dem zu kurzen zylindrischen Teil und generieren mit der 42er LLD ein Gebblubber bei wenig Schieberöffnung. Es geht aber auch besser.


    Wenn du magst schicke ich dir eine von GasGas in Neuseeland und Australien herausgegebenes Datenblatt mit geänderten Vergaserabstimmungen die weit besser funktionieren, Stichwort NECH Nadel :-)


    Bitte berichten wie sich die Rieju schlägt!

  • Die beiden Entlüftungsschläuche für das Getriebe und der Auslass-Steuerung müssen jeweils rechts und links ins Freie gelegt werden. Um den Anschluss im Ausauggummi vom Luftfilterkasten zum Vergaser zu verschließen, ist extra eine kleine Kunststoffschraube M6 im Beipack.

  • Ich fahre aktuell in meiner 19er GasGas 300 eine 172 Hauptdüse mit 38 LLD . Die Nadel ist original .Läuft meiner Meinung nach sehr gut damit .

    Die Auslasssteuerung ist etwa 2,5 Umdrehung offen . Gelände ist bei uns eher enges Geläuf mit vielen kleinen

    Auffahrten , also eher LLD Geblubber . Nach kurzer Zeit ist mein Schalldämpfer auch sehr versabbert.

    Ich fahre das 700er Modul Öl.

    NECH Nadel habe ich noch nie gehört . Interessiert mich aber . Gern mehr dazu .

    Kann mir auch mal einer kurz erklären , worin der Unterschied zwischen den 5er und den anderen Vergaserschiebern bei Keihin besteht . Das da im unteren Bereich die Rundung größer wird ist klar, aber wie verhält sich dies beim fahren .

  • 38 LLD ist meiner Meinung nach zu klein aber da hat wohl jeder seine eigene Meinung dazu und ich will das hier auch nicht zum Vergaser-Bedüsungs-Diskussions-Thread verunglimpfen.


    NECH ist eine von den fetteren Suzuki Nadeln.


    Von geschlossener bzw. gerade öffnender Drosselklappe bis ca. 1/4-Drosselklappenöffnungen bestimmt der Schieberausschnitt, wie viel Kraftstoff der Motor bekommt. Er tut dies nicht, indem er mehr Luft in den Motor lässt - diese Aufgabe übernimmt die gerade Vorderkante des Schiebers. Er tut dies, indem er die Geschwindigkeit verändert, mit der die Luft unter dem Schieber strömt. Die durchströmender Luft zieht Kraftstoff durch den Pilot- und Nadelkreislauf. Da bei kleinen Schieberöffnungen die Strömungsgeschwindigkeitl klein ist, wird ein Cutaway verwendet, um mehr Sog zu erzeugen. Ein großer Cutaway führt zu weniger Geschwindigkeit, weniger Kraftstoff und einem magereren Gemisch (und umgekehrt bei einem kleinen Cutaway).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!