RIEJU MR 2021/2022....

  • Vielen Dank für eure Rückmeldungen.


    Nein Moped lag nicht . Also kein Spritverlust durch Umfaller oder so.

    Messfehler kann liegt nicht vor, da wir drei Tage eine Tour gemacht haben, und ich immer 3 Liter mehr getankt habe.

    Moped läuft ohne Choke an wenn Sie über Nacht gestanden ist, ohne zu mucken, bei einer 38 Leerlaufdüse.


    Tim Tayler wenn der Normalverbauch bei der RIEJU 10 Ltr. ist im Hobbyeinsatz, dann haben die wohl was falsch gemacht in Spanien, bzw. nicht ganz verstanden...


    Vielen Dank für eure Tipps, werde noch ein bischen Rumdüsen und mich zeitnah von dem Moped trennen.....


    Muss mich wohl mit einer KTM oder Beta anfreunden was ich eigentlich aus prinzip nie wollte .


    Gruß

  • 10 Liter Durchschnittsverbrauch bei einer 2T Sportenduro bedeutet bei der RIEJU eine Reichweite von 100 km im Gelönde.

    Die Ranger mit dem 36er Vergaser (anstatt 38er bei der Pro oder Racing) schafft 120km.

    Viele Kunden können damit gut leben und erfreuen sich an dem perfekten Fahrwerk und der.hochweetigen Ausstattung.

    Aber wer spsrsamer fahren will, und dann lieber vom Sportwagen auf einen Mainstream Golf wechseln will, soll das machen. Jeder Jeck ist anders 😉

    Zur Anmerkung: ich hatte einen Kunden auf der 2021er Pro, der hat mit unserem VHM Zylinderkopf und dem speziellen Brennraum den Verbrauch sogar auf 6 bis 7 Liter senken können. Grund: Minimale Spülverluste.

    Zylinder Auslass sah aus wie geleckt...

  • Also ich staune über eure Aussagen. Ich hatte zuerst die Ranger die nach ner weile rum probieren sparsam war, nun die racing braucht schon einiges mehr. Hat ja auch einiges mehr Leistung. Ich wundere mich das deine mit ner 38er lld läuft, bei mir war die 40er zu mager. Ich fahre aber auch die nech nadel. Würde ich dir empfehlen mal zu probieren. Die necg war bei mir zu mager. Aber ich fahre auch nicht sehr schnell. Glaube etwa 19 kmh im Ergebnis aus BH und km. Eine leichte ölfahne hab ich auch immer mit dem Castrol vom Tim Taylor.

    Pepe bei welchen Außentemperaturen stand sie wenn sie ohne Choke ansprang, ich brauche bei meiner den Choke. Der ist aber dicht bei dir?

  • Darum fahre ich eine TPi :D


    Aber meine 2011er EXC mit JD KIT und Schleife im Überlauf hat auch immer über 100km mit einem Tank geschafft.


    Tpi genauso bzw. noch mehr. Beim Endurowandern in Deutschland für mich wichtig, da will ich nicht an der Tanke anhalten mit der Sportenduro. Zur Not eine 2l Colaflasche Benzin in Rucksack wenn dann.


    Aber jetzt haut auf die tpi drauf! Zu wenig Öl und mainstream!


    :evil:

  • Er fährt eine 38 LLD und die ist für dieses Moped mit Sicherheit zu klein, daher wird ab Werk eine 42er verbaut. Generell ist das Vergaser Setup mehr als fragwürdig. Man hängt grundsätzlich die Nadel nicht in Clip 1 (wir reden nicht von Mikuni!) und schon gar nicht dann, wenn sie ohnehin schon magerer ist als die Seriennadel (N1EF).


    Für mich sieht das so aus als ob irgendein Fachmann die Blubberei (fett!) bei kleinen Gasgrifföffnungen anstatt mit der korrekten Nadel/Düsenkombi mit den typischen (aber falschen) Mitteln bekämpfen wollte. Nadel so tief wie möglich, kleinstmögliche LLD. Die Modelle ab 2021 brauchen (aus mir nicht bekannten Gründen) eine fettere Abstimmung als die 2018/2019 Modelle. Ob das an Änderungen der Zündung oder am Zylinderkopf liegt kann ich nicht sagen. Aber nach 3 eigenen GasGas (2x 2019 und 1 x 2018), zwei GG von einem Kumpel und zwei Rieju's von Freunden kann ich sagen, dass die neuen Modelle anders bedüst werden müssen.


    Persönlich halte ich gar nix von den N1EX Nadeln (sorry Marc!), die brauchen einen schnellen Fahrer und sind untenrum wegen des kurzen geraden Sektors sehr fett. Bei 4 Mopeds die ich mehrfach eingedüst habe hat sich 40/170 als gut erwiesen, 3 mal NECW in Clip 3 und 1 mal N1EF in Clip 2. Keine der Rieju's hat damit funktioniert. Beide funktionieren jetzt top haben aber 42/170 bzw. 40/168 mit der fetteren NECH Nadel. Die brauchen im Schnitt je nach Fahrweise zwischen 9 und 10 Liter.

    Bei allen Mopeds war das Schwimmerniveau ab Werk zu hoch. Wenn das Moped also mit 12 Liter und der angegebenen Bedüsung fährt, dann ist da was faul.

    Gruß
    Doc

  • pepemaico also bei den Temperaturen springt meine nicht ohne Choke an. Der kann dann sehr schnell wieder zu aber zum springen braucht die ihn. Wie gesagt ich hab 42er lld und 170er HD und nech nadel in der mitte. Luftschraube hab ich 2 umdr auf. Schwimmer hab ich nicht überprüft aber da vertraue ich auf meinen Händler der das vor Auslieferung kontrolliert. Du kannst sie ja mal zu beiden Seiten neigen und schauen ob der vergaser überläuft, wenn nicht passt der Schwimmer.

    Biste sicher das dein Choke sauber schließt? Wir ist denn deine Fahrweise?

  • Genau so...alles gesagt!

    pepemaico Irgendetwas stimmt an Deiner RIEJU nicht, aber das sollte Dein Händler auf dem Garantieweg regeln können. Wenn sie mit 38er Leerlaufdüse nicht m klingeln ist, dann zieht sie sich irgendwo anders Sprit, oder bekommt zu wenig Luft. Dein Händler sollte das beheben können.

  • pepemaico also bei den Temperaturen springt meine nicht ohne Choke an. Der kann dann sehr schnell wieder zu aber zum springen braucht die ihn. Wie gesagt ich hab 42er lld und 170er HD und nech nadel in der mitte. Luftschraube hab ich 2 umdr auf. Schwimmer hab ich nicht überprüft aber da vertraue ich auf meinen Händler der das vor Auslieferung kontrolliert. Du kannst sie ja mal zu beiden Seiten neigen und schauen ob der vergaser überläuft, wenn nicht passt der Schwimmer.

    Biste sicher das dein Choke sauber schließt? Wir ist denn deine Fahrweise?

    Ach ja genau, deine ist ja auch 42/170 mit NECH in 3 bedüst. Dann sind es schon 3 Riejus mit dieser Nadel und 170er HD die ich kenne. Ok, einer fährt hin und wieder die 40er LLD.

    Das mit dem Anspringen ist übrigens bei allen meinen GG's genauso gewesen wie du es beschreibst. Ohne Choke geht es nicht, also Choke raus und peng sie läuft, nach weniger als 10 Sekunden gebe ich den schon wieder rein. Wenn es kälter ist braucht sie halt etwas Gasunterstützung damit sie nicht abstirbt.
    Doc

  • Hallo zusammen,


    zuerstmal tausend Dank für eure Rückmeldungen.


    Leider ist der Händler nicht um die Ecke.( Selber Schuld) War ein spontan Kauf.

    Gekauft habe ich das Moped 09/ 2022


    Hier die ganze Geschichte zu dem Moped.


    Auslieferung vom Händler

    Hauptdüse: 170

    Leerlaufdüse: 40

    Nadel N1 EF Position 2 von oben

    1 zu 50 Motul 800

    Luftschraube: 2 Umdrehungen offen


    1. Ausfrahrt nach Sardinien 10.2022

    Nach ca. 2 Stunden blieb das Moped stehen.

    Zündkerze kaputt, kein Funke mehr. Kann ja mal vorkommen, dachte ich mir.

    Neue Zündkerze rein und weiter gehts....


    Auch hier war ich mit Beta ´300 Baujahr 2021 und KTM 300 EXC Baujahr 2016 unterwegs.

    Hab immer auf einer Runde mit ca. 75 KM im unteren Teillast bereich immer 2,5 bis 3 Ltr mehr verbracht.


    Kontakt zum Händler:

    Aussage Händler: Rieju hat auch mehr Leistung als Beta und KTM.

    Könnte ja mal ne 38 Leerlaufdüse einbauen. Aber mit vorsicht zu genießen.


    Dann Winterpause, bzw. keine Zeit zum Moped fahren.


    2. Im Mai 2023 waren wir wieder in Sardinien gleiche Gruppe.

    Wieder das selbe Spiel.

    Trotz magerer Leerlaufdüse immer noch kein geringerer Spritverbrach

    Nach ca 8. Stunden erneut Kerze defekt.

    Moped lief bis zur Tankstelle top.

    Nach dem Tanken sprang das Moped nicht an.

    Kerze getausch danach sprang das Moped sofort an.




    Auspuff.JPGZündkerze -.jpg


    Danach erneut mit Händler Kontakt aufgenommen, und Ihn mit geteilt dass ich eine Lösung will oder Rieju soll die Karre zurücknehmen.

    2 bis 3 mal telefoniert.

    Beim Telefonat, fragte er mich ob ich denn den ersten Kundendiest von einem Rieju Händler gemacht wurde, sonst wird es schwierig überhaut was zu erreichen.

    Nein es wurde kein Kundendienst gemacht.

    Er könnte so nichts machen.


    Aussage Händler:

    Ich soll bei mir zu einem Händler gehen und den ersten Kundendienst dort machen lassen, und der soll dann einen Garantieantrag stellen.

    Ich war sprachlos.... bzw. dachte mir was für ein toller Händler....


    Ich bin nicht der Typ und geh zu einem Händler, bei dem ich das Moped nicht gekauft habe und der soll sich um mein Problem kümmern.


    Daraufhin hab ich den Händler nicht mehr kontaktiert von dem ich das Moped gekauft habe.

    Daraufhin habe ich mein Problem hier im Forum geschrieben, und dachte mir vielleicht hat jemand mir ein Tipp woran es liegen könnte,

    dass das Moped 2,5 bis 3 Ltr mehr verbracht, als eine KTM oder Beta.


    Info:

    Motul 800 fahre ich nicht mehr.

    Schwimmerstand ist kontrolliert.

    Bedüsung kennt Ihr.

    Seit ich Fuchs Titan 100 S fahre, ist das Öl gesabber am Auspuff ist deutlich besser geworden, aber noch weit entfernt von KTM und Beta.

    Danke für den Tipp Doc Brown.



    Nun habe ich ja mehrere Rückmeldungen bekommen.

    1. Tim Tayler Verbrauch von 10 Ltr. ist normal.

    2. Doc Brown: Händler meines Vertrauens müsste das über Garantie regeln können. Etwas stimmt bei dem Moped nicht!

    Glaube nicht dass er einen Finger bewegt und eine Mail an Rieju bisher geschrieben hat.


    Letzte Aussage die ich bei unserem Telefonat im Juni bekommen habe das März Motorradhandel in 76275 Ettlingen nicht mehr der Genaral Improrteur ist.


    Doc woher bekomme ich eine NECH Nadel?



    Euch allen noch einen schönen Abend.


    Gruß Pepe

  • Pepe die ölfahne sieht schlimm aus und die Kerze auch. Sowas hatte ich noch nie. Mein Händler des vertrauens ist über 300km um die Ecke und der löste bis jetzt jedes Problem zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich kann dir den nur empfehlen, ob er dir bezüglich deiner Garantie Ansprüche helfen kann weiß ich nicht aber bei deinem ist doch was faul.

    Eine NECH nadel bekommst bei rieju haftka oder bei dem Holländer.

  • wie läuft denn eigentlich dein Motor bei deiner typischen Nutzung? Läuft sie ganz sauber, dreht von 0 ohne sprotzeln direkt sauber hoch? Produzierst du viel blauen Rauch?

  • Ist diese Ölfahne schon mit dem Fuchs Öl? Das Motul 800 hat einen besonders hohen Flammpunkt von über 250°, da muss man schon ordentlich am Kabel ziehen. Wie gesagt 10 Liter sind absolut im Rahmen, aber alle unsere gutgemeinten Ferndiagnosen sind wie fischen in trübem Wasser. Man müsste das Moped in Händen haben.

    Der Händler dürfte nicht zuverlässig sein, weshalb ich so meine Zweifel habe ob der Schwimmerstand passt. NECH und alle möglichen Nadeln gibt es wie oben bereits erwähnt bei Firma Haftka ( https://haftka-werl.de) oder bei Frank's MX Parts in Holland (https://www.frankmxparts.com).

    Wie weit weg bist du denn von Firma Haftka? Ich würde dir dringend anraten dort mit dem Moped vorzusprechen, ist einer der ganz wenigen denen ich seit Jahren vertraue, ich kaufe alle meine GG/Rieju Teile da (und ich bin im ösmanischen Reich zu Hause) und auch Freunde in Deutschland legen für Haftka die Hand ins Feuer.

    Gruß Doc

  • Doc: das Bild und die Kerze ist noch mit Motul 800 vom Mai in Sardinien.

    Seit ich fuchs Fahre ist die Ölfahne um einiges besser, jedoch nicht ganz weg.

    Bis zum marc sind es 460 km von mir.


    Artus: Läuft nicht ganz sauber wenn man länger langsam unterwegs war und das Gas dann aufzieht

    Qualmen tut Sie auch mit Fuchs Titan und alle die hinter mir fahren teilen mir mit dass Sie qualmt und mega stinkt und Sie Kopfweh bekommen.


    Werde mich mach bei marc melden vieleicht hat er ja mal Lust nach dem Moped zu schauen.


    Gruß Pepe

  • Das klingt eigentlich nach ner falschen Nadel mit den zuletzt geschilderten Symptomen.


    Wenn die im geforderten Bereich zu fett ist kannst du es nur bedingt mit dem Standgasbereich übertünchen.

    - Honda CR 250 2000

    - Honda CRF450R 2023

    - Maico MC250 Alpha 1 1982

    - Maico MC490 Mega2 1981

    - Ducati 996 1999

    - Ducati 1096 2019 (Eigenbau, 916 mit 1098 Triebwerk)

    - Honda VTR 1000 SP1/2 200X

    - Moto Guzzi V7-700 1969

    - Pannonia TLF250 1958

  • 1 : 50 wäre mir bei dem Getucker auch zu fett gemischt . Die TPIs fahren rechenrisch mit bis zu 1 : 110 ??

    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbup:

    Kangoo-Center-TML die Adresse für den Kangoo Fahrer good2.gif

    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;)

    Ist der Keil auch noch so klein , muß er in die Nut hinein . Sollte das mal nicht so sein ...... :whistling:  :saint:

  • Die ersten TPI's fahren wohl bis 1:100 soweit ich weiß.


    Ich würde, sofern du sie nicht zum Händler tust, erstmal alles wieder (annähernd) Serie bedüsen und nochmal von vorn beginnen. Wenn sie sehr qualmt stimmt ja auch was nicht. Auf jeden Fall gleich den Vergaser zu 100% prüfen.


    DAS GEHT JETZT NICHT GEGEN DICH!

    So entsteht schnell die schlechte Meinung zu manchen Marken. Ein Kunde hat einen komplizierteren Fall, der Händler taugt nichts und hilft nicht...

    Kunde sagt: Dann kauf ich halt KTM...


    Rieju bzw GG Spanien sind top Motorräder. Ich bin überglücklich mit dem Motorrad. Ich hatte als ehemaliger HQV/KTM Mechaniker 3 neue 300TE und war nie zufrieden damit! Ich bin einfach nicht warm geworden damit. Fahrwerk war ne Katastrophe. Ich hatte im Gelände immer Grip Probleme und für die MX Strecke war das Fahrwerk auch nichts. 1x Rieju gefahren und sofort die HQV weg und eine MR300 gekauft.

    Ja, ich hatte auch schon Probleme mit z.B. dem Anlasserrelais oder dem Anlassermechanismus aber die HQV hatte auch ihre Macken! Erste TPI mit gerissenem Ölbehälter, FE von meinem Onkel mit schwammiger Bremse wo nur der komplette Austausch geholfen hat usw...


    Dran bleiben und Hilfe holen. Du hast ein Top Motorrad! Zumal die KTMs ein Vermögen kosten welches in keinem Verhältnis steht!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!