TPI 300 läuft nicht! Brauche Hilfe....

  • Habe das Moped heute ausgelesen mit einem handelsüblichen OBD2 Diagnosegerät. Alle Werte normal. TPS-Sensor funktioniert. Ansaug- und Wassertemperatur stimmen, Kurbeldrucksensor arbeitet.


    Bleibt spannend. ?(

  • Heute Benzindruck ( 3,5 bar ) und Kompression (12 bar ) gemessen. Daran liegt es nicht. Außerdem die Leistung der Zündspannung überprüft mit so einem Abstandsmessgerät zwischen den Polen. Der Funke schafft 18 mm. Alles okay.


    Weiß jemand ob es neben dem Massepunkt an der Zündspule und dem der Batterie noch einen gibt?

  • Servus,


    Noch einen Massepunkt wüßte ich jetzt nicht, aber bei 240Bh würde ich den Kabelbaum am Lenkkopf schwer in Verdacht haben - dort wo die Hülle knickt brechen die einzelnen Kabel auch bei der TPI immer noch gerne und führen dann zu den wildesten Symptomen.


    CCP Sensor kann auch bei korrekten OBD Werten ein Problem haben - den muss man einfach tauschen um sicher zu sein.


    Alle Steckverbindungen haben bei den BH das Risiko von Korrosion. Bei meiner 2019 ist zB die Dichtung vom CCP Sensor Stecker schon bei der Montage im Werk gequetscht worden und war nicht dicht - hab's nur durch Zufall gesehen, war noch nix korrodiert, aber im Laufe der Zeit wär es sicher ein Problem geworden. Man müßte also alle Steckverbindungen trennen und säubern/kontrollieren.


    Stator und/oder Regler tauschen wäre dann eventuell noch eine Option, sonst hast eh alles durch.


    Michael

  • Morgen,


    Danke für die Hinweise.
    Den Kabelbaum am Lenkkopf werde ich mal aufschneiden und überprüfen. Der vom Licht war schon öfter kaputt. Am Diagnosestecker fürs OBD2 war auch ein Kabel weg korrodiert. Ansonsten sahen die Steckverbindungen alle sehr gut aus. Auch der Knotenpunkt hinter dem linken Rahmenrohr, wo alle Kabel zusammentreffen, sah sogar sehr gut aus.
    Werde den CCP-Sensor noch tauschen. Vielleicht noch den Neigungssensor wechseln...

  • Die 18er hatte den Anschluss vom Masse Punkt der Batterie doch noch an der Verschraubung zum Hinterradkotflügel. Später wurde das geändert auf einen anderen Massepunkt direkt auf den Heckrahmen. Evtl liegt darin eine Fehlerquelle.
    Das könntest auch noch probieren.
    Gruß

  • Wo liegt der Massepunkt jetzt? Meine 17er hat den genau wie du beschreibst an der Kotflügelverschraubung und ich hab öfter Probleme mit der Masse. Wobei mein Motorrad perfekt läuft, nur der E-Start geht dann nicht.

  • Kleines Update: läuft immer noch nicht. Fehler weiterhin unbekannt.


    Was wurde bis jetzt gemacht:


    - mit OBD2 ausgelesen, keiner Fehler
    - alle Masseverbindungen kontrolliert, neues Massekabel an der Batterie verbaut
    - Zündkerze erneuert (2 mal)
    - Zündspule gewechselt
    - Stator und Rotor gewechselt
    - Drehzahlsensor Kurbelwelle gewechselt
    - Gleichrichter gewechselt
    - Einspritzdüsen gewechselt
    - Drosselklappenkörper inkl. TPS-Sensor gewechselt
    - Drucksensor gewechselt
    - Temperatursensor Ansaugluft und Kühlwasser gewechselt
    - EFI gewechselt
    - Membranblock inkl. Membran gewechselt
    - Luftfilter gewechselt
    - Tank inkl. Benzinpumpe und Filter gewechselt
    - Benzindruck bei der Fahrt gemessen, liegt im Bereich von 3,2 - 3,4 bar. Laut Reparaturanleitung genau im Sollbereich. Druck fällt auch nicht ab, wenn der Motor plötzlich keine Leistung mehr hat.
    - Kompression gemessen, 12,... bar. Gleicher Druck wie bei meinem Teilespendermoped
    - Auslasssteuerung arbeitet. Geht gleichmäßig auf.
    - Ladestrom an der Batterie 14,5 Volt
    - Kabelsammelpunkte hinter dem Rahmen kontrolliert
    - Getriebeöl geprüft ob genügend drinnen ist, nicht das Getriebeöl mit verbrannt wird. Aber alles in Ordnung, qualmt ja auch nicht.


    Symptome immer die Gleichen. "Kalt" dreht der ungehindert hoch. Kommt er auf richtige Betriebstemperatur geht gefühlt ab einer Drehzahl von 5000 u/min nichts mehr. Geht erst langsam los im oberen Drehzahlbereich, dreht nicht aus und wird je wärmer sie wird immer schlimmer. Der Motor stottert aber nicht, er dreht einfach nicht hoch....

  • Schon mal am KTM diagnosetool dran gewesen? Überprüfe mal das Mapping bzw zieh es mal neu drüber! Ändert sich zwar eigentlich nicht von allein aber wer weiß. Wenn die Einspritzung im warmen Zustand nicht mehr stimmt dann kannst du tauschen wie du willst. Wir hatten eine 690 Enduro die ganz komische Sachen gemacht hat. Neufahrzeug. Lief im Stand aber sobald man Gas gegeben hat dreht sie hoch und runter. Und das nicht nur ein bisschen. Camping neu aufgespielt (Gleiches wie bereits drauf) und sie lief.

  • Schon mal am KTM diagnosetool dran gewesen? Überprüfe mal das Mapping bzw zieh es mal neu drüber! Ändert sich zwar eigentlich nicht von allein aber wer weiß. Wenn die Einspritzung im warmen Zustand nicht mehr stimmt dann kannst du tauschen wie du willst. Wir hatten eine 690 Enduro die ganz komische Sachen gemacht hat. Neufahrzeug. Lief im Stand aber sobald man Gas gegeben hat dreht sie hoch und runter. Und das nicht nur ein bisschen. Camping neu aufgespielt (Gleiches wie bereits drauf) und sie lief.


    Habe ja das Steuergerät getauscht. Das schließe ich also aus.

  • Wow, Du hast wirklich alles gegeben.


    Als einziges fällt mir nur noch ein, dass es für Autos mobile Fehlertracker gibt,
    die während der Fahrt Fehler mitloggen. K.A. ob so was für die TPI passt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!