Rahmenunterzüge instandsetzen Stahl

  • Beta RR300 2014
    Das Bike soll zur Supermoto hergerichtet werden, der Rahmen soll gepulvert werden.
    Dazu sollen die Unterzüge, welchs stark durch Extremenduro in Mitleidenschaft gezogen wurden, wieder in ihre ursprüngliche Form gebracht werden.


    Ich habe versucht, die ovalen bzw Doppel U formigen Rohre mit dem Spotter und Wichser raus zu ziehen. Allerdings ist das Material( Stahl ) vom Rahmen so hochwertig, dass sich die Ringe vom Spotter nicht verbinden mit dem Rahmenm,aterial. Es findet kein Schmelzen statt.


    Nun will ich eigentlich keine anderen Rohre einschweissen, eben weil die dann minderwertig sind.


    Hat jemand Erfahrung, wie man die Rohre wieder entformen kann?




    Weiter :Pulvern : wie muss der Rahmen vorbereitet werden, wenn ich ihn zum Sandstrahl und Pulver betrieb bringe?



    Danke!

  • Was kostet so ein Rahmen eigentlich neu?
    Hinzu kommt halt leider die TÜV Geschichte mit der Rahmennummer.


    Allgemein interessantes Thema!
    Meine GasGas hat auch Unterzüge mit "Kampfspuren"


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • Ich habe mal gesehen dass Hartlot bei einem Oldtimer Mopedrahmen aufgebracht wurde. Ob das aber für den Offroad Betrieb geeignet ist oder der Rahmen durch die Hitze belastet/geschädigt wird, weiss ich aber nicht....

  • Wie wäre es mit der Auspuffausbeulmethode ? Erhitzen und aufblasen ? Zur Not ein kleines Loch gebohrt wo die Druckluft nur aufgesetzt wird .


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Wie wäre es mit der Auspuffausbeulmethode ? Erhitzen und aufblasen ? Zur Not ein kleines Loch gebohrt wo die Druckluft nur aufgesetzt wird .




    Wird bei dem Verhältnis Wandstärke zu Profil wohl nicht funktionieren. Außerdem verändert man dann wieder das Material.


    Pfuscher würden Autokitt verwenden :D;-)


  • Weiter :Pulvern : wie muss der Rahmen vorbereitet werden, wenn ich ihn zum Sandstrahl und Pulver betrieb bringe?


    kommt auf die bude an wo du den kram hinbringst.
    ich dreh in alle gewinde alte schrauben rein, nur ein paar gewindegänge, zwischen rahmen und schraubenkopf sollte noch platz sein.
    am lenkkopf decke ich die lagersitze mir grossen scheiben ab, gewindestange durch, oben ösenmutter, zum aufhängen, unten mutter.
    die rahmennummer deckt mein beschichter nach dem strahlen selber ab mit speziellem klebeband.
    grundsätzlich bevorzuge ich die kleine manufaktur, da rede ich mit dem mann der meinen rahmen strahlt und beschichtet.
    da sind dann auch ungünstige ecken ordendlich bepulvert und das pulver vernünftig eingebrannt um eine innige verbindung mit dem rahmen einzugehen.

  • Wird bei dem Verhältnis Wandstärke zu Profil wohl nicht funktionieren. Außerdem verändert man dann wieder das Material.


    Dann X mal einfrieren ?


    Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:


    Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:


    Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

  • Aufblasen wird bei einem Rahmen nicht funktionieren , ist einfach viel dickwandiger als eine Birne.
    Gefriermethode dito.


    Ich würde den verzinnen und schleifen , ist in Zeiten von 2K-Spachtel eine alte fast in Vergessenheit geratene Methode des Karosseriebauers.
    Das Zinn leitet und sollte daher beim Pulvern keine Probleme machen.

  • Danke f d Antworten. Nen neuen rahmen krieg ich für 1100, aber der Geldscheisser geht aktuell nicht.
    @twin, Verzinnen ist eine gute Idee, aber da fehlt es zu weit.

  • Moin Engl,


    vor Jahren, als Jochen Jasinski die 360er KTM auf Husqvarna umgebaut hat, haben die unten den Rahmen verstärkt (siehe Foto) und weitere Verstrebnungen eingeschweisst, um die Steifigkeit zu erhöhen.
    Vielleicht kannst du bei MH Motorräder mal anfragen wie die das geschweisst haben: https://www.mh-motorraeder.de/de

    Dateien

    • sm360.jpg

      (80,01 kB, 66 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
    könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec

  • Wenn die Beulen so gross sind würde ich echt spachteln und den Rahman dann halt lackieren, geht bei Sumo doch locker.


    Ich hatte mal einen Rahmen gekauft der untenrum auch komplett platt gewesen sein muss und wo jemand den komplett mit Aufschweissen wieder aufgefüllt und rundgeschliffen hat. Muss ne Heidenarbeit gewesen sein und sah trotzdem nicht gut aus. Das fand ich nicht so toll, erstens wars bleischwer und zweitens sicherlich weichgeglüht vom feinsten.

  • ich hab mal eine Restauration verfolgt, da hat jemand die ovalen Stellen auf der Länge mittig raus geschnitten
    passendes CRmo Rohr ebenfalls längs mittig aufgeschnitten und die "Halbschalen" entsprechend auf
    Länge eingesetzt, weis aber nicht mehr ob gelötet oder geschweisst… nach dem Pulvern war nix mehr zu sehen
    auf den Bildern sah es zwar easy aus... aber sicher ziemlicher Aufwand

  • Ich geh mal davon aus daß der Rahmen
    a) nicht dicht ist
    und b) dir beim Hydroforming irgendwo aufreisst bevor die Delle rauskommt.


    Ausserdem ist so ein Fahrradrahmenrohr lange nicht so wiederständig wie unsere.

  • Hin ist hin!
    Normalerweise wird nix besser, wenn man es hin und her oder rein und raus biegt. Dann besser den Rahmen so weiterfahren, das ist stabiler als gerichtet. Und etwaige neue Einschläge schmerzen kaum noch.
    Optisch würde Spachteln und überlackieren zumindest die Restfestigkeit nicht beeinflussen. Wenn man das nächste Hindernis trifft und der Spachtel splittert ab, ist aber auch wenig gewonnen.


    Das einzig Wahre wäre wohl, wenn ein Fachmann neue Rohre einfügt.


    VG Erhard

    Don´t ask what you can do for your suspension - ask what your suspension can do for you!

  • ..........
    Optisch würde Spachteln und überlackieren zumindest die Restfestigkeit nicht beeinflussen. Wenn man das nächste Hindernis trifft und der Spachtel splittert ab, ist aber auch wenig gewonnen.
    ..........


    Es soll ja ne Sumo werden sonst hätte ich garnicht mit spachteln angefangen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!