KTM 690/Huski 701

  • Im direkten Vergleich und absolut Serie fand ich die Huski "besser". Aber wenn du nur Reifen und Fahrwerk individuell anpasst macht das viel mehr aus als der originale Unterschied, von daher finde ichs egal welche man hernimmt

  • zur 690 Palette KTM ab 08-heute:


    Seit Modelljahr 2012 haben die 690er Supermoto`s gefräßte Gabelbrücken. Schaut schick aus aber der Lenkanschlag bricht oft schon bei nem schlichten umfaller im Stand.
    Zur Enduro kann ich dazu nicht viel sagen. Hatte ich nie.
    Laut Teilefinder hat sie aber einen schwarze Guss Brücke. Hier würde ich unbedingt drauf achten! Wenn so ein Umfaller ne untere Gabelbrücke für ca300€ mit sich führt ist das ne teure Sache...


    An der Sitzbank lösen sich gerne die Gummipuffer/Auflagen. In Folge dessen bricht der Halter der Trägerplatte vorne zum Lenkkopf.


    Das Heck ist der Tank und dieser kostet ü. 1000€. A nicht schrotten, B keine gewindebuchse überdrehen!


    Manche Modelljahre haben Probleme mit den Achsen der Rollen im Kipphebel.


    Manche Modelljahre haben Probleme mit nem Teil der Kupplung welches abreißt (Stift/Bolzen). Dieser sprengt den zweiteiligen Kupplungsdeckel.


    Motorschutz ist bei den Modellen pflicht!. Motor hängt unten Frei.


    Überlaufbehälter des Kühlers pisst gerne.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!